Schafft Federer den French-Open-Sieg?
publiziert: Sonntag, 7. Jun 2009 / 08:09 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 7. Jun 2009 / 08:35 Uhr

Federer steht in Paris zum vierten Mal hintereinander im Final - aber erstmals trifft er nicht auf Rafael Nadal.

Schafft ers oder schafft ers nicht? Die ganze Schweiz hofft mit Roger.
Schafft ers oder schafft ers nicht? Die ganze Schweiz hofft mit Roger.
2 Meldungen im Zusammenhang
Nur der Schwede Robin Söderling, die Nummer 25 der Weltrangliste, kann ab 15 Uhr Federers Totaltriumph in Paris und den Karrieren-Grand-Slam noch verhindern.

Federer und Söderling stehen sich am Sonntagnachmittag bereits zum zehnten Mal gegenüber; die vorausgegangenen neun Duelle hat alle der Schweizer gewonnen.

«Aber das will nichts heissen», so Federer. «Auch Nadal hat in Rom gegen Söderling 6:0, 6:1 gewonnen, und hier hat er gegen ihn verloren. Söderling gelang bislang ein wahnsinnig gutes Turnier.»

Söderling in Topform

Einmal mehr kann Federer in einem Grand-Slam-Final Tennisgeschichte schreiben. Er kann den 14. Majortitel holen und die Bestmarke von Pete Sampras egalisieren. Mindestens ebenso bedeutungsvoll wäre hingegen die Komplettierung des Karrieren-Grand-Slam: Siege an allen Majorturnieren schafften bei den Männern erst Fred Perry, Don Budge, Rod Laver, Roy Emerson und als einziger in der Neuzeit Andre Agassi.

Einer wird versuchen, dies zu verhindern. Robin Söderling befindet sich in der Form seines Lebens. Unmittelbar vor Roland-Garros blieb er schon am World Team Cup in Düsseldorf im Einzel ungeschlagen; mittlerweile hat er neun Einzel hintereinander gewonnen mit dem Sieg über Rafael Nadal im Achtelfinal als Höhepunkt.

Ein streitlustiger Gegner

Der Schwede gilt als eigenwillig, direkt und streitlustig. Söderling ist unter den Tennisprofis ein Sonderling. Für einen Netzroller während des Spiels entschuldigt er sich nur ausnahmsweise. Vor vier Jahren kam es beim Rasenturnier in Halle zwischen Federer und Söderling beinahme zum Eklat. Federer wollte damals vorerst nicht weiterspielen, weil er das aus seiner Optik unsportliche Verhalten Söderlings nicht tolerieren wollte.

Vor zwei Jahren geriet Söderling in Wimbledon auch mit Nadal aneinander. Diese Partie zog sich wegen schlechten Wetters über drei Tage hin und wurde zum Nervenkrieg, den Nadal schliesslich gewann. Söderling hatte dabei ständig die kleinen Marotten des Spaniers nachgeäfft, zum Beispiel das Zupfen an der Hose.

(fkl/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
French Open Auch Roger Federers sonntäglicher ... mehr lesen
Söderling befindet sich in der Form seines Lebens. (Archivbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
«Es war kein einfacher Entscheid, aber ich habe ihn gefällt, um sicher zu gehen.«
«Es war kein einfacher Entscheid, aber ich habe ihn gefällt, um sicher zu ...
French Open Noch nicht von Rückenbeschwerden erholt  Roger Federer muss für das am Sonntag beginnende French Open Forfait erklären. Der Baselbieter hat sich noch nicht vollständig von seinen Rückenbeschwerden erholt. mehr lesen  
French Open French Open  Roger Federer reist bereits am Dienstag nach Paris, um seinen Rücken so früh wie möglich auf den Sandplätzen von Roland Garros zu testen, wie sein Fitnesscoach Pierre Paganini in Genf verrät. mehr lesen  
ATP Rom  Für Roger Federer ist das Masters-1000-Turnier in Rom zu Ende. Der nicht ganz fitte Baselbieter scheitert in den Achtelfinals am Österreicher Dominic Thiem in zwei Sätzen. mehr lesen  
ATP Rom  Roger Federers glückt das Comeback beim Masters-1000-Turnier in Rom. Nach einem Freilos bezwingt die Weltnummer 2 in der 2. Runde den 19-jährigen Deutschen Alexander Zverev 6:3, 7:5. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich -4°C 1°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel wechselnd bewölkt
Basel -3°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Wolkenfelder, Flocken
St. Gallen -5°C -1°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel wechselnd bewölkt
Bern -4°C 1°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Wolkenfelder, Flocken
Luzern -3°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel wechselnd bewölkt
Genf -1°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel bewölkt, etwas Schnee
Lugano 0°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten