Dopingbeichte mit Folgen
Scharapowas Sponsoren springen ab
publiziert: Dienstag, 8. Mrz 2016 / 10:23 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 9. Mrz 2016 / 09:20 Uhr
Maria Scharapowa droht eine längere Sperre. (Archivbild)
Maria Scharapowa droht eine längere Sperre. (Archivbild)

Das Dopingvergehen hat für Maria Scharapowa auch finanzielle Folgen. Mehrere Sponsoren kehren der 28-jährigen Russin nun den Rücken.

5 Meldungen im Zusammenhang
Den Anfang machte Nike. Der amerikanische Sportartikelhersteller legte den hoch dotierten Sponsoringvertrag mit der ehemaligen Nummer 1 der Welt vorerst auf Eis. «Wir sind traurig und überrascht über die Neuigkeiten», teilte der Konzern mit. Nike wolle nun das Ergebnis weiterer Ermittlungen abwarten, bevor über weitere Schritte entschieden werden soll.

Ähnlich reagierte Porsche. Der deutsche Sportwagenhersteller, für den die Russin Markenbotschafterin ist, entschied die geplanten Aktivitäten auszusetzen, bis weitere Details bekannt seien. Porsche richtet jährlich ein Turnier in Stuttgart aus, das Scharapowa von 2012 bis 2014 jeweils für sich entschied. Die Siegerin des Turniers erhält jeweils einen Porsche als Prämie.

Die Zusammenarbeit mit Scharapowa nicht fortsetzen wird Tag Heuer. Die Schweizer Uhrenmarke gab bekannt, dass sie den Ende 2015 ausgelaufenen Vertrag mit der fünffachen Grand-Slam-Siegerin nach den jüngsten Ereignissen nicht verlängern werde.

29,5 Mio. Dollar im letzten Jahr

Die in Sibirien geborene und in den USA aufgewachsene Scharapowa gilt als die am besten verdienende Sportlerin der Welt. Laut dem Magazin «Forbes» verdiente die Russin im vergangenen Jahr 29,5 Millionen Dollar, hauptsächlich mit Sponsoringverträgen.

Scharapowa hatte am Montag an einer Pressekonferenz in Los Angeles erklärt, im Januar am Australian Open in Melbourne positiv auf Meldonium getestet worden zu sein. Der Stoff steht seit diesem Jahr auf der Liste verbotener Substanzen der Welt-Anti-Doping-Agentur. Der internationale Tennisverband ITF hat die Nummer 7 der Welt ab dem 12. März provisorisch gesperrt.

(arc/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Andy Murray hat kein Mitleid mit Maria Scharapowa. Er sagt: «Ich entscheide nicht. Aber wenn man eine leistungssteigernde ... mehr lesen
Andy Murray hat den gleichen Racket-Ausrüster wie Scharapowa. (Archivbild)
Maria Scharapowa hofft, bald wieder auf dem Tennisplatz stehen zu können.
In den letzten Tagen haben sich zahlreiche persönliche Sponsoren von der des Dopings überführten Maria Scharapowa ... mehr lesen
Nicht nur Maria Scharapowa dopte mit Meldonium. 24 Stunden nach dem Tennisstar wurden weitere positive Fälle ... mehr lesen
Maria Scharapowa.
Es werden noch weitere Doping-Fälle mit Meldonium erwartet, da es bei russischen Sportlern sehr verbreitet gewesen sei.
Die Serie von Doping-Fällen mit Meldonium im russischen Spitzensport reisst nicht ab. Zu den positiv Getesteten gehören auch ein ... mehr lesen
Russlands Tennisstar Maria Scharapowa hat während des Australian Open in Melbourne im Januar einen positiven Dopingtest ... mehr lesen
Maria Scharapowa an den Australian Open 2016.
Der Court Philippe Chatrier braucht dringend ein Dach. (Archivbild)
Der Court Philippe Chatrier braucht dringend ein Dach. (Archivbild)
French Open Nach dem Fiasko von heute  Zum zweiten Mal in der Turniergeschichte konnte am Montag beim French Open keine einzige Minute gespielt werden. Die vielen Regenfälle der letzten Tagen befeuerten die Debatte um das fehlende Dach in Roland Garros.  
Regen in Paris: Matches vom Montag gestrichen Beim French Open finden am Montag keine Spiele statt. Wegen des Regens wurden alle geplanten Partien auf ...
Auch für Dienstag ist Regen angesagt.
French Open Nishikori ausgeschieden  Andy Murray kommt beim French Open immer besser in Fahrt. Der Weltranglisten-Zweite steht nach dem Dreisatzsieg gegen John ...  
Nur einmal bei den letzten 20 Grand-Slam-Turnieren, verpasste Murray den Viertelfinal.
Martina Hingis und Sania Mirza unteragen Barbora Krejcikova und Katerina Siniakova mit 3:6 und 2:6.
Martina Hingis im Doppel ausgeschieden Das French Open bleibt das einzige Grand-Slam-Turnier, das Martina Hingis und Sania Mirza zusammen nicht gewonnen haben. Das ...
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1764
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 724
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3941
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 349
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1752
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1752
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
  • jorian aus Dulliken 1752
    Liebe Mitbewohner! Ihr macht Werbung für die SVP! An die Redaktion: Warum wurde mein ... Fr, 09.10.15 17:20
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 12°C 18°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Basel 13°C 18°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 11°C 17°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Bern 12°C 15°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Luzern 13°C 17°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Genf 11°C 15°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bewölkt, etwas Regen
Lugano 14°C 20°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Gewitter möglich gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten