Todesfall
Schauspieler Gert Voss 72-jährig in Wien gestorben
publiziert: Montag, 14. Jul 2014 / 12:23 Uhr / aktualisiert: Montag, 14. Jul 2014 / 14:07 Uhr
Gert Voss erlag seiner schweren Krankheit.
Gert Voss erlag seiner schweren Krankheit.

Wien - Sein Name war Inbegriff für höchste Theaterkunst: Der deutsche Schauspieler Gert Voss ist im Alter von 72 Jahren in Wien gestorben. Er erlag am Sonntag einer kurzen schweren Krankheit, wie das Burgtheater am Montag mitteilte.

Voss galt als einer der besten Bühnen-Schauspieler und war vielfach preisgekrönt. Er hat praktisch alle grossen Rollen der Theatergeschichte verkörpert. Voss spielte Figuren wie Othello, Wallenstein und Macbeth mit einer Kraft und Intensität, die Kritiker wie Publikum begeisterten.

«Das Burgtheater ist in tiefer Trauer über den Verlust dieses in der europäischen Theaterwelt einzigartigen Schauspielers und grossen Menschen», teilte die Bühne mit. «Mit Gert Voss verliert das Burgtheater einen virtuosen Charakterdarsteller mit phänomenaler Strahlkraft», liess sich Interims-Intendantin Karin Bergmann zitieren.

Voss war Ehrenmitglied des Burgtheaters und Träger zahlreicher Auszeichnungen. Zehnmal wurde er zum «Schauspieler des Jahres» gewählt und unter anderem mit dem Gertrud-Eysoldt-Ring, dem Fritz-Kortner- und dem Nestroy-Preis ausgezeichnet. Seine Stationen waren zunächst die Bühnen in Konstanz, Braunschweig, München, Stuttgart und Bochum.

1986 wechselte Voss mit Intendant Claus Peymann ans Burgtheater in Wien und wurde im selben Jahr als «Richard III.» gefeiert. Mehrfach spielte er den Jedermann bei den Salzburger Festspielen. Neben Peymann waren Peter Zadek und George Tabori seine bevorzugten Regisseure.

Bettler und König

Voss wurde in seiner glanzvollen Karriere fast immer umjubelt, rettete auch schwächere Stücke durch seine glänzende Darstellung, überzeugte als Bettler, als Clown, als König. Zu den Auftritten, die Theatergeschichte schrieben, gehören sein «König Lear» am Wiener Burgtheater in der Inszenierung von Luc Bondy oder der «Mephisto» in der Inszenierung des damaligen Intendanten Matthias Hartmann.

Voss, 1941 in Shanghai geboren, besuchte Schulen in Köln, Heidenheim und Friedrichshafen am Bodensee. Er studierte in Tübingen und Stuttgart, wechselte dann aber zum Theater. Ausschlaggebend war eine Eignungsprüfung am Schauspiel in Stuttgart, die positiv ausfiel.

Eine besondere Ehre wurde Voss zuteil, als der österreichische Schriftsteller Thomas Bernhard ihm sowie Ilse Ritter und Kirsten Dene ein eigenes Theaterstück schrieb: «Ritter, Dene, Voss». Das Werk wurde 1986 bei den Salzburger Festspielen unter der Regie von Claus Peymann uraufgeführt.

Er blieb ein Mann des Theaters

Als «Theaterreise» beschrieb Voss in seiner Autobiografie mit dem Titel «Ich bin kein Papagei» sein Leben. In der Tat hatte der Mann mit der rauen Stimme stets versucht, den Figuren seine ganz eigene Interpretation zu geben. Sie waren nie eindeutig gut oder böse. «Undurchsichtigkeit finde ich schöner», sagte er einmal. Es ging ihm darum, die verborgenen Facetten eines Charakters aufzuspüren.

Die Ausflüge ins TV- und Filmgeschäft waren rar. Voss spielte mit in Axel Cortis «Radetzkymarsch» und Paulus Mankers «Der Kopf des Mohren». Im Jahr 2012 war er noch in der Komödie «Zettl» von Helmut Dietl im Kino zu sehen.

(ww/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Immer dabei: Das Stier-Maskottchen bei der Preisverleihung.
Immer dabei: Das Stier-Maskottchen bei der Preisverleihung.
Preisverleihung  Bern - Zum krönenden Abschluss seiner 150. Jubiläumssaison beherbergt das Stadttheater Schaffhausen den Salzburger Stier 2017. Es ist das vierte Mal, dass der renommierte deutschsprachige Kabarettpreis in der Schweiz stattfindet. mehr lesen 
Jesse Eisenberg bevorzugt es, finstere Gestalten zu geben.
Kino Rolle des Magiers J. Daniel Atlas  Hollywoodstar Jesse Eisenberg (32) würde immer lieber einen bösen Buben spielen. mehr lesen  
Grosse Ehre  Sängerin Leona Lewis (31) versucht sich jetzt als Musicalstar: Am New Yorker 'Broadway' wird sie in 'Cats' ... mehr lesen  
Leona Lewis gibt mit 'Cats' ihr Broadway-Debüt.
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 14°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 15°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 15°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 14°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 16°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 16°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 19°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten