Rache an ehemaligen Vorgesetzten?
Schiesserei vor Empire State Building fordert offenbar zwei Tote
publiziert: Freitag, 24. Aug 2012 / 17:53 Uhr / aktualisiert: Freitag, 24. Aug 2012 / 20:23 Uhr
Das Empire State Building in New York
Das Empire State Building in New York

New York - Bei einer Schiesserei vor dem New Yorker Empire State Building sind am Freitag nach Medienangaben zwei Menschen getötet und mindestens acht verletzt worden. Wie die Sender CNN und CBS berichteten, gab es einen bewaffneten Täter, der von der New Yorker Polizei getötet wurde.

Sicherheitstechnik Alarmanlagen Dienstleistungen Ausrüstung und Schulungen
4 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
Empire State BuildingEmpire State Building
Das zweite Todesopfer wurde von der Polizei als 41-jähriger ehemaliger Arbeitskollege des Täters identifiziert. Andere Quellen hatten von einer toten Frau berichtet.

Die Polizei sieht laut CNN zunächst keinen Hinweis dafür, dass es sich bei der Gewalttat an der Fifth Avenue um einen Terrorakt handelt.

Ein Sprecher der New Yorker Feuerwehr bestätigte der Nachrichtenagentur dpa telefonisch, dass sieben Menschen ins Spital kamen. CNN berichtete von insgesamt acht Verletzten. Laut CBS wurden einige Verletzte in der Lobby des Wolkenkratzers gefunden, andere auf der Strasse.

Job verloren

Laut Polizei war der Schütze 53 Jahre alt. Der Täter sei ein im vergangenen Jahr entlassener Designer für Accessoires, sagte der Chef der New Yorker Polizei, Raymond Kelly. Er habe nach einem Streit drei Mal aus kurzer Distanz auf das 41-jährige Opfer geschossen.

Ein New Yorker, der in der Nähe des Empire State Buildings arbeitet, erzählte einem CNN-Reporter, dass er mindestens neun Schüsse gehört habe. «Wir sind im Büro alle aufgeschreckt», so der Mann. Danach habe er mehrere Krankenwagen gesehen.

Weiträumig abgeriegelt

Mehrere Strassen um das Gebäude, das sich an der 5th Avenue und der 34th Street befindet, wurden von der Polizei weiträumig abgeriegelt. Ein Augenzeuge erzählte dem Sender CNN, dass der Täter eine «grosse Schusswaffe» bei sich getragen habe.

Auch andere Zeugen beschrieben chaotische Szenen: «Ich sass draussen und hörte drei Schüsse und sah wie Menschen vom Empire State Building weg die Park Avenue hoch rannten», sagte eine Frau dem Sender CBS. Es seien 10 bis 15 Schüsse gefallen, berichtete sie weiter. Die Polizei sei gegen 9 Uhr (Ortszeit) am Tatort eingetroffen, berichtete CNN.

Das Empire State Building ist eines der berühmtesten Wahrzeichen New Yorks. Es ist mit jährlich etwa 3,5 Millionen Besuchern nach dem Eiffelturm in Paris das meistbesuchte Gebäude der Welt. Bei der Fertigstellung 1931 war es mit seinen 102 Stockwerken und 381 Metern seinerzeit auch das weltweit höchste Gebäude.

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
New York - Kurz vor dem geplanten Börsengang sind Käufer für das Empire State Building in New York aufgetaucht. In der ... mehr lesen
Das Empire State Building in New York.
Die Polizei leitete eine Grossfahndung samt Helikopter ein. (Symbolbild)
Amsterdam - In Amsterdam sind zwei Männer bei einer Schiesserei ums Leben gekommen. Sie wurden am Samstagabend auf ... mehr lesen
Washington - Bei dem Amoklauf in einem Kino bei Denver sind laut neusten Angaben lediglich zwölf Menschen getötet worden. Die ... mehr lesen
Birmingham - Bei einer Schiesserei auf einer Studentenparty im US-Bundesstaat Alabama sind drei Menschen getötet und drei weitere verletzt worden. Die Todesopfer seien alle 20 Jahre alt gewesen, teilte die Polizei am Sonntag in Auburn mit. Nach dem mutmasslichen Täter, einem 22-Jährigen, werde gefahndet. mehr lesen 

Empire State Building

Produkte rund um den legendären Wolkenkratzer
DVD - Science Fiction
KING KONG UND DIE WEISSE FRAU - ARTHAUS COLL. KL. - DVD - Science Fiction
Regisseur: Merian C. Cooper - Actors: Fay Wray, Robert Armstrong, Bruc ...
20.-
Filmplakate
KING KONG - Filmplakate
Empire State Building Poster, Regie: Peter Jackson, Mit Naomi Watts. A ...
12.-
Nach weiteren Produkten zu "Empire State Building" suchen
Drahtlose Alarmanlagen für garantierte Sicherheit und perfekten Einbruchschutz
SEKENTA AG
Hanfländerstrasse 53
8640 Rapperswil
Sicherheitstechnik Alarmanlagen Dienstleistungen Ausrüstung und Schulungen
Das FBI soll falsche Analysen geliefert haben.
Das FBI soll falsche Analysen geliefert haben.
Eines der grössten forensischen Skandale  Washington - Experten der US-Bundespolizei FBI haben nach einem Bericht der «Washington Post» jahrzehntelang massenhaft falsche kriminaltechnische Analysen geliefert. Die Zeitung sprach am Sonntag von einem der «grössten forensischen Skandale» in den USA. 
Schüsse auf Zivilisten  Mexiko-Stadt - Mexikanische Bundespolizisten haben Medienberichten zufolge im Westen des Landes nach der Niederschlagung von Protesten 16 Menschen «hingerichtet». Zu ...
Bei einer Demo kamen 16 Menschen ums Leben.
Verletzte in Seoul  Seoul - Bei Protesten gegen die Regierung hat es in Seoul gewalttätige Auseinandersetzungen mit der Polizei gegeben. Zehntausende ...  
Jahrestag des «Sewol»-Fährunglücks Seoul - Tausende Demonstranten haben in Seoul zum ersten Jahrestag der «Sewol»-Fährkatastrophe gegen die ...
Demonstranten haben in Seoul zum ersten Jahrestag  protestiert.
Titel Forum Teaser
Die Feuerwehr musste mit Helikoptern zu den Löscharbeiten geflogen werden.
Unglücksfälle Flums: Berghotel niedergebrannt Im Beghotel Schönhalden auf dem Flumser Kleinberg ist ein ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 4°C 12°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel 1°C 13°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 3°C 15°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern 3°C 17°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Luzern 5°C 17°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Genf 6°C 18°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 6°C 20°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten