Schiiten feiern Höhepunkt von Aschura-Fest
publiziert: Mittwoch, 7. Jan 2009 / 23:47 Uhr

Kerbela/Beirut - Millionen Schiiten in aller Welt habenden Höhepunkt des Aschura-Festes gefeiert. In der heiligen Stadt Kerbela im Irak geisselten sich Pilger selbst, um an die Leiden des Begründers der schiitische Glaubensrichtung, Imam Hussein, zu erinnern.

Das Ritual war von starken Sicherheitsvorkehrungen begleitet.
Das Ritual war von starken Sicherheitsvorkehrungen begleitet.
2 Meldungen im Zusammenhang
Im Libanon und in Pakistan wurde das religiöse Fest zum Ventil für den Zorn der Muslime über die israelische Offensive im Gazastreifen.

Nach offiziellen Schätzungen waren in den vergangenen Tagen rund zwei Millionen Pilger nach Kerbela gekommen, um an den Trauerzeremonien in der rund 110 Kilometer südlich von Bagdad gelegenen Stadt teilzunehmen.

Aus Angst vor Anschlägen sicherten fast 30'000 Polizisten und Soldaten die Feiern ab. Auf dem Weg zum Schrein von Imam Hussein mussten die Gläubigen zahlreiche Kontrollpunkte passieren.

Die Schiiten feiern den letzten Tag des zehntägigen Aschura-Festes mit einer grossen Prozession durch Kerbela, bei der sich Gläubige mit Ketten und Säbeln selbst verletzen.

Blutiges Ritual

Das blutige Ritual soll an die Ermordung von Imam Hussein, einem Enkel des Propheten Muhammad, und seiner Anhänger im Jahr 680 durch sunnitische Truppen erinnern. Für Schiiten markiert das Ereignis einen schmerzlichen Höhepunkt im Ringen mit den Sunniten um die Führung in der islamischen Gemeinschaft.

Unter der Herrschaft von Saddam Hussein war das Aschura-Fest offiziell verboten und darf erst seit dem Sturz des Machthabers im Frühjahr 2003 wieder öffentlich begangen werden. Seitdem waren Prozessionen anlässlich des Festes mehrmals Ziel blutiger Anschläge sunnitischer Extremisten.

(ht/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Kerbela - Trotz der Angst vor Anschlägen haben sich in der irakischen Stadt Kerbela ... mehr lesen
Aschura-Fest in Nabatije. (Archivbild)
Die Armee geht davon aus, dass die Raketen mit Einwilligung der pro-iranischen Hisbollah-Milizen abgefeuert wurden.
Gaza/Jerusalem - Raketenangriffe aus Libanon auf Israel haben die Angst vor einer Ausweitung des Gaza-Kriegs geschürt. Nach israelischen Angaben wurden erstmals seit Beginn der Offensive im ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch Ateliers, Erzählungen und Kalligraphie-Kurse geboten.
Den Besuchern wurden neben den ...
In La Chaux-de-Fonds  La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am Wochenende eröffnet worden. Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch zahlreiche Treffen, Ateliers, Erzählungen, Kalligraphie-Kurse und Tanzvorführungen geboten. mehr lesen 
Treffen mit Kindern  Vatikanstadt - Papst Franziskus hat sich mit Flüchtlingskindern getroffen, deren Eltern bei der gefährlichen Überfahrt über das Mittelmeer ums Leben gekommen sind. Gemeinsam gedachten sie der Opfer der Flüchtlingskatastrophen. mehr lesen  
Die Beziehungen zwischen den beiden rivalisierenden islamischen Ländern sind auf einem Tiefpunkt. (Archivbild)
Mekka-Wallfahrt  Riad - Saudi-Arabien und der Iran sind weiter uneins über die Bedingungen, unter denen Iraner an der diesjährigen Mekka-Pilgerfahrt Hadsch ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 15°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 16°C 23°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 15°C 20°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 15°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 16°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 15°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 18°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten