Schild und Aufdenblatten auch im Abschlusstraining dabei
publiziert: Dienstag, 14. Feb 2006 / 14:57 Uhr

Martina Schild, die Schnellste des Vortages, und Fränzi Aufdenblatten behaupteten sich im Abschlusstraining zur Frauen- Abfahrt in den Rängen 5 und 6.

Martina Schild hatte wieder im oberen Streckenteil Mühe.
Martina Schild hatte wieder im oberen Streckenteil Mühe.
1 Meldung im Zusammenhang
Nadia Styger belegte Platz 11, Sylviane Berthod kämpfte sich mit Schmerzen auf Rang 31.

Das Klassement ergab für einmal ein realistisches Bild, zumal von den Favoritinnen nur Renate Götschl und Michaela Dorfmeister kurz vor dem Ziel auf die «Bremse» traten.

Bei der letzten Zwischenzeit lag Götschl auf Platz 2, ihr Bremsschwung liess sie in den 7. Rang abrutschen. Michaela Dorfmeister rutschte durch ihren Bremser von Rang 6 auf 8.

Ausser den beiden Österreicherinnen waren alle der Meinung, dass die Startnummern keine wesentliche Rolle spielen werden. Bestzeit liess sich die Kanadierin Kelly Vanderbeek notieren, die es im Weltcup noch nie in die Top 10 geschafft hat.

«Nicht schlecht»

Martina Schild, die grosse Überraschung des Vortages und nach überstandener Qualifikation nicht mehr mit ihrem Rennski unterwegs, zeigte eine erneut bemerkenswerte Leistung.

Wie schon am Vortag büsste sie im obersten Abschnitt über sechs Zehntel auf die Schnellste ein, doch unten drehte sie wieder auf. «Die ersten zwei, drei Kurven bereiteten mir wieder Mühe, obwohl ich mir vorgenommen hatte, dort oben schneller zu sein», sagte die Berner Oberländerin hinterher.

Mit «nicht schlecht» umschrieb Fränzi Aufdenblatten ihre Fahrt, «die Stelle, an der ich am Vortag ein Tor ausgelassen habe, fuhr ich diesmal recht passabel.» Nadia Styger zeigte als 11. die beste der drei Trainingsfahrten: «Ein Superlauf war es nicht, aber immerhin eine Steigerung.

Mit Medis zum Rennen?

Sorgen muss man sich dagegen um Sylviane Berthod machen. Die Walliserin, die beste Schweizer Abfahrerin dieses Winters, landete auf Rang 31. Ihr Ziel war es, in diesem letzten Training erstmals voll anzugreifen, doch dieses Vorhaben missglückte gründlich.

Schuld war der lädierte Rücken. »Wenn es in den Linkskurven schlägt, zieht es im Rücken«, erklärte sie im Zielraum. Dennoch will sie auf die Zähne beissen.

»Olympische Spiele gibt es nur alle vier Jahre. Deshalb gehe ich auch das Risiko ein, dass es mit der Diskushernie noch schlimmer wird und man notfalls operieren müsste. Aber jetzt will ich mit dem Doktor erst einmal abklären, ob ich im Rennen mit noch stärkeren Schmerzmitteln antreten kann.«

(rr/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bruno Kernen hat als Abfahrts-Dritter ... mehr lesen
Aufdenblatten gab sich im Training keine Blösse.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Wo finden die olympischen Winterspiele 2026 statt?
Wo finden die olympischen Winterspiele 2026 ...
Austragungsort noch offen  Lausanne - Wirtschaftsvertreter der Kantone Wallis und Waadt wollen die Olympischen Winterspiele 2026 in die Westschweiz holen. Der Austragungsort ist noch offen. Alle Westschweizer Kantone und Bern sollen sich an den Winterspielen beteiligen. mehr lesen 
Ermittlungen wegen möglicher Verschwörung und Betrugs  Das US-Justizministerium hat offenbar Ermittlungen wegen des Verdachts auf systematisches Doping ... mehr lesen  
Russland steht unter Druck. (Archivbild)
Sportnation verliert vollends an Glaubwürdigkeit  Immer neue Dopingvorwürfe gegen Russland zerstören auch letzte Reste von Glaubwürdigkeit. Der ... mehr lesen  
Angeblich soll ein staatliches Dopingsystem massgeblich zum Erfolg an den Winterspielen 2014 beigetragen haben.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich -3°C 2°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
Basel -4°C 3°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen -4°C 2°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern -3°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
Luzern -2°C 2°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
Genf -1°C 5°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt
Lugano 0°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten