Schlägereien auf dem Fussballplatz
publiziert: Sonntag, 5. Nov 2006 / 14:10 Uhr

Bern- Der Schweizerische Fussballverband (SFV) will der Aggression in Junioren- und Regionalligen nicht mehr länger zusehen. Es soll schärfere Reglemente geben.

Die Gewalt rund um den Fussballplatz soll in die Schranken verwiesen werden.
Die Gewalt rund um den Fussballplatz soll in die Schranken verwiesen werden.
2 Meldungen im Zusammenhang
Prävention allein genüge nicht, es brauche offenbar auch mehr Repression, sagte Hansruedi Hasler, technischer Direktor des SFV, zu Berichten von «SonntagsZeitung» und «SonntagsBlick».

Den Regionalverbänden würden darum mehrere neue Massnahmen für die ganze Schweiz beantragt.

Diskutiert werden etwa Gremien, die Spieler, Trainer und Funktionäre wie vor ein Gericht einladen könnten. Möglich wären auch Punkteabzüge für unfaire Mannschaften oder der Einbezug der Fairplay- Rangliste in die Wettkampf-Rangierung.

Details nicht genannt

Details zu den geplanten Massnahmen wollte Hasler auf Anfrage aber nicht nennen. Diese lägen jetzt bei den Regionalverbänden, entschieden werde am 1. Dezember.

Die Kontroll- und Strafkommission des SFV verzeichnet jährlich 60 bis 90 Gewalttaten. Die Zahl ist über die Jahre nahezu stabil.

Mehrere Vorfälle haben in letzter Zeit aber die Öffentlichkeit alarmiert. So wurde vor zwei Wochen bei einem Junioren-Spiel in Aesch BL ein Schiedsrichter derart bedroht, dass die Polizei einschreiten musste.

(dl/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
EURO 2008 Bern - Sportminister Samuel Schmid ... mehr lesen
Anhänger des FC Basel nach dem Meisterschaftsspiel gegen den FCZ im September 2006.
Die Notwendigkeit des Hooligan-Gesetzes wurde mehrfach betont.
EURO 2008 Zürich - Die Fussball-EM 2008 in ... mehr lesen
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich -2°C 5°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Basel 0°C 7°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 0°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Bern 0°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Luzern -1°C 2°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt
Genf 0°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 2°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten