Schlechte Noten für Schweizer Tunnel
publiziert: Donnerstag, 11. Okt 2012 / 12:09 Uhr
Die Schweizer Tunnel sind im europäischen Vergleich weniger sicher.
Die Schweizer Tunnel sind im europäischen Vergleich weniger sicher.

Bern - Schweizer Tunnel schneiden bei einem internationalen Sicherheitstest schlechter ab als diejenigen in Deutschland, Österreich, den Niederlanden und Italien. In einem Stichprobentest von fünf nationalen Automobil-Clubs belegt der Isla-Bella-Tunnel GR den letzten Rang.

Der rund 2,4 Kilometer lange Isla-Bella-Tunnel in Graubünden, der zur N13 gehört, erhielt zwar bessere Noten als noch im Jahr 2000, wie der Touring Club Schweiz (TCS) am Donnerstag mitteilte. «Die Verbesserungen vermögen jedoch verschiedene Mängel, die für die Benutzer eine Gefahr darstellen, nicht wettzumachen», heisst es.

Die Tunnelexperten aus den fünf Ländern kritisierten bei dem Tunnel mit Gegenverkehr vor allem einen Mangel an Notausgängen und Lautsprechern. Der Isla-Bella-Tunnel wurde dennoch mit dem Prädikat «ausreichend» versehen.

«Zürcher Nadelöhr»

An zweitletzter Stelle der zehn geprüften Strassentunnel liegt mit dem 3,3 Kilometer langen Gubristtunnel ZH ebenfalls ein Schweizer Tunnel. «Das auf 100 Stundenkilometer limitierte Zürcher Nadelöhr auf der A1 wird wegen der häufigen Staus und dem Fehlen von Pannenstreifen abgestraft», schreibt der TCS. Im Jahr 2002 wurde der Gubristtunnel noch mit der Note «gut» bewertet, dieses Jahr bloss noch mit «ausreichend».

Als «gut» qualifiziert wird der dritte Schweizer Tunnel, der rund 1 Kilometer lange Schweizerhalletunnel BL auf der A2. Der pro Tag im Schnitt von über 125'000 Fahrzeugen durchquerte Tunnel in der Nähe von verschiedenen Chemiefabriken sei mit einer Brandschutzvorrichtung und Notausgängen ausgestattet, lobten die Experten. Ein Pannenstreifen und Lautsprecher fehlten aber auch dort.

Kein Tunnel ungenügend

Testsieger wurden der Tauerntunnel in Österreich und der Roer-Tunnel in den Niederlanden mit der Bewertung «sehr gut». Generell zeigten die regelmässig durchgeführten Tests, dass sich die Sicherheit in den europäischen Tunnels laufend verbessere, betonte der TCS.

Kein einziger der geprüften Tunnel wurde als ungenügend bewertet. Die Experten schätzen, dass bis 2019 alle europäischen Tunnel über ein gutes Sicherheitsniveau verfügen werden.

Die Prüfer der fünf Automobilclubs haben zehn Tunnel untersucht und mit Hilfe von acht Kriterien bewertet. Sie beurteilten die Konzeption des Tunnels, die Beleuchtung und die Stromversorgung, der Verkehr und die Verkehrsüberwachung, die Kommunikation, die Notausgänge, der Brandschutz, die Ventilation und das Notfallmanagement.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Die Aufräumarbeiten waren sehr aufwendig.
Die Aufräumarbeiten waren sehr aufwendig.
Aufwendige Aufräumarbeiten  Weiningen ZH - Wegen der verlorenen Ladung eines Lastwagens hat sich auf der Autobahn A1 am Montagmorgen ein 25 Kilometer langer Stau gebildet. Der Lastwagen verlor im Gubristtunnel ZH einen Teil seiner Ladung Sojabohnen. Die Fahrbahn wurde stark verschmutzt. Verletzt wurde niemand. 
Streiks in Deutschland  Frankfurt/Main - Wegen des angekündigten Streiks der Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit streicht der ...  
Die Lufthansa reagiert mit einem Sonderflugplan auf den Ausstand.
Lufthansa-Piloten streiken am Montag und Dienstag erneut Frankfurt - Die Lufthansa-Piloten wollen zu Beginn der neuen ...
Piloten-Streik: Chaos in Frankfurt bleibt aus Frankfurt - Bei der fünften Streikwelle der Lufthansa-Piloten sind die ...
Die drei Kinder wurden ins Spital gebracht.
Unfall in Oberglatt  Eine Familie mit einem Kinderwagen ist am Sonntagabend in Oberglatt auf einem ...  
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2506
    Was... hat man denn erwartet? M. Landolt hat doch nur tapfer die ... gestern 19:07
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2506
    Abflug! Man muss hiesige radikale Muslime nur in den Krieg nach Syrien oder ... Mi, 15.10.14 14:33
  • ManuQF aus Sofia 1
    Krise in Bulgarien Also ich lebe und Geschäfte schon seit 20 Jahren in Bulgarien. Eine ... Mi, 15.10.14 12:14
  • tigerkralle aus Winznau 98
    Ecopop löst keine Probleme Frau Sommaruga , Ecopop löst sicher nicht alle Problehme , aber Sie ... Di, 14.10.14 13:04
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2506
    Und... die reichen Golfstaaten schauen zu? Wieso werden keine Appelle an die ... Mo, 13.10.14 17:04
  • kubra aus Port Arthur 3177
    Nein. Wir haben den Vertrag im Gegentiel eingehalten. Er sieht vor, dass jedes Land ... Mo, 13.10.14 02:26
  • kubra aus Port Arthur 3177
    Wer sich Wort für Wort mit den Buchstaben eines Buches, das von alten Männern ... Mo, 13.10.14 02:17
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2506
    Knall! SP-Präsidentin Brigitte Hollinger: "Wenn zudem in der Schweiz junge ... So, 12.10.14 19:30
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich 12°C 16°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Basel 10°C 16°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen
St.Gallen 14°C 18°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern 9°C 20°C leicht bewölkt leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Luzern 11°C 20°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 12°C 23°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 14°C 21°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten