TCS fordert mehr Sicherheit
Schlechte Noten für Schweizer Tunnel
publiziert: Donnerstag, 11. Okt 2012 / 12:09 Uhr
Die Schweizer Tunnel sind im europäischen Vergleich weniger sicher.
Die Schweizer Tunnel sind im europäischen Vergleich weniger sicher.

Bern - Schweizer Tunnel schneiden bei einem internationalen Sicherheitstest schlechter ab als diejenigen in Deutschland, Österreich, den Niederlanden und Italien. In einem Stichprobentest von fünf nationalen Automobil-Clubs belegt der Isla-Bella-Tunnel GR den letzten Rang.

Der rund 2,4 Kilometer lange Isla-Bella-Tunnel in Graubünden, der zur N13 gehört, erhielt zwar bessere Noten als noch im Jahr 2000, wie der Touring Club Schweiz (TCS) am Donnerstag mitteilte. «Die Verbesserungen vermögen jedoch verschiedene Mängel, die für die Benutzer eine Gefahr darstellen, nicht wettzumachen», heisst es.

Die Tunnelexperten aus den fünf Ländern kritisierten bei dem Tunnel mit Gegenverkehr vor allem einen Mangel an Notausgängen und Lautsprechern. Der Isla-Bella-Tunnel wurde dennoch mit dem Prädikat «ausreichend» versehen.

«Zürcher Nadelöhr»

An zweitletzter Stelle der zehn geprüften Strassentunnel liegt mit dem 3,3 Kilometer langen Gubristtunnel ZH ebenfalls ein Schweizer Tunnel. «Das auf 100 Stundenkilometer limitierte Zürcher Nadelöhr auf der A1 wird wegen der häufigen Staus und dem Fehlen von Pannenstreifen abgestraft», schreibt der TCS. Im Jahr 2002 wurde der Gubristtunnel noch mit der Note «gut» bewertet, dieses Jahr bloss noch mit «ausreichend».

Als «gut» qualifiziert wird der dritte Schweizer Tunnel, der rund 1 Kilometer lange Schweizerhalletunnel BL auf der A2. Der pro Tag im Schnitt von über 125'000 Fahrzeugen durchquerte Tunnel in der Nähe von verschiedenen Chemiefabriken sei mit einer Brandschutzvorrichtung und Notausgängen ausgestattet, lobten die Experten. Ein Pannenstreifen und Lautsprecher fehlten aber auch dort.

Kein Tunnel ungenügend

Testsieger wurden der Tauerntunnel in Österreich und der Roer-Tunnel in den Niederlanden mit der Bewertung «sehr gut». Generell zeigten die regelmässig durchgeführten Tests, dass sich die Sicherheit in den europäischen Tunnels laufend verbessere, betonte der TCS.

Kein einziger der geprüften Tunnel wurde als ungenügend bewertet. Die Experten schätzen, dass bis 2019 alle europäischen Tunnel über ein gutes Sicherheitsniveau verfügen werden.

Die Prüfer der fünf Automobilclubs haben zehn Tunnel untersucht und mit Hilfe von acht Kriterien bewertet. Sie beurteilten die Konzeption des Tunnels, die Beleuchtung und die Stromversorgung, der Verkehr und die Verkehrsüberwachung, die Kommunikation, die Notausgänge, der Brandschutz, die Ventilation und das Notfallmanagement.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
In den nächsten drei Wochen wird im Bundeshaus wieder fleissig politisiert. (Archivbild)
In den nächsten drei Wochen wird im Bundeshaus wieder fleissig ...
Gotthard steht im Zentrum  Bern - In Bern beginnt heute Montag die Sommersession der eidgenössischen Räte. In der ersten Woche steht allerdings nicht das Bundeshaus, sondern der Gotthard im Zentrum: Wegen der Eröffnung des Basistunnels findet am dritten Sessionstag keine Sitzung statt. 
Ständerat und kleine Kammer kommen zu keinem gemeinsamen Nenner.
Keine Einigung über neue Steuerprivilegien für Unternehmen in Sicht Bern - Zu Beginn der Sommersession am Montagnachmittag beugt sich der Ständerat zum zweiten Mal über die ...
Von der Hauptstrasse abgekommen  Bern - Ein betrunkener 24-jähriger Autofahrer hat in der Nacht auf Sonntag in Teufen AR sein Auto zu ...  
Der junge Lenker konnte das Fahrzeug selbstständig und mit leichten Schürfungen verlassen.
Die Nachfrage nach Flügen nach Venezuela ist laut Fluggesellschaft Lufthansa im vergangenen Jahr und im ersten Halbjahr 2016 zurückgegangen.
Nachfrage nach Verbindungen rückläufig  Caracas - Die Lufthansa setzt wegen der Krise in Venezuela vorübergehend ihre Flüge in das südamerikanische Land aus. Die Fluggesellschaft ...  
Titel Forum Teaser
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 13°C 19°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 14°C 19°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 11°C 17°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Bern 12°C 19°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 14°C 18°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 12°C 19°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen wechselnd bewölkt
Lugano 14°C 20°C gewittrige Regengüsseleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Gewitter möglich Gewitter möglich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten