Schleppender Verkauf von Joanne K. Rowlings erstem Erwachsenenbuch
publiziert: Donnerstag, 27. Sep 2012 / 21:46 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 27. Sep 2012 / 23:25 Uhr
Es ist Rowlings erster Roman für Erwachsene. (Archivbild)
Es ist Rowlings erster Roman für Erwachsene. (Archivbild)

London - Das erste Erwachsenenbuch von «Harry Potter»-Autorin Joanne K. Rowling ist ohne grossen Ansturm der Leser in den Handel gestartet. Der Verkauf von «Ein plötzlicher Todesfall» habe eher schleppend begonnen, hiess es etwa bei der Berner Stauffacher-Buchhandlung auf Anfrage.

4 Meldungen im Zusammenhang
Vor britischen Buchläden standen zwar einige - inzwischen erwachsene - Fans des Zauberlehrlings über Nacht an, um «The Casual Vacancy» in die Hände zu bekommen. Doch der Andrang war auch dort weit geringer als bei den «Harry Potter»-Büchern.

Dennoch rechnet die Branche mit Rekordverkäufen. Auch der erste «Potter» habe es im Handel anfangs schwer gehabt, gab eine Buchhändlerin gegenüber der Nachrichtenagentur sda zu bedenken.

In den Amazon-Charts in den USA liegt «Ein plötzlicher Todesfall» bereits auf Platz Eins. In Deutschland, wo der Roman in einer Auflage von 500'000 Exemplaren beim Carlsen Verlag erscheint, rangiert er noch auf dem vierten Platz, hinter den ersten drei Bänden des Erotikbestsellers «Shades of Grey».

Harry Potter ein Riesenerfolg

Das britische Wettbüro William Hill setzte eine Quote von 2:1 darauf fest, dass am ersten Tag mehr Exemplare des neuen Buchs verkauft werden als vom letzten Harry Potter-Roman. Allein in Grossbritannien verkaufte sich «Harry Potter und die Heiligtümer des Todes» am ersten Verkaufstag 2,6 Millionen mal.

«Ein plötzlicher Todesfall» handelt von den Ereignissen nach dem überraschenden Tod eines Gemeinderatsmitglieds in einer englischen Kleinstadt. Es ist Rowlings erster Roman für Erwachsene und zugleich ihr erster seit Veröffentlichung des letzten Buches der «Harry Potter»-Reihe vor fünf Jahren.

Harry Potter ein Riesenerfolg

Die ersten Rezensionen des Buches fielen gemischt aus. «Kein Meisterwerk, aber gar nicht schlecht», urteilte der britische «Guardian». Die «New York Times» vermisst die Magie und findet die Charakteren wenig fesselnd.

«Die reale Welt, die sie in diesen Zeilen beschreibt ist so gewollt banal, so deprimierend klischeehaft, dass 'Ein plötzlicher Todesfall' nicht nur enttäuschend ist - es ist langweilig», schrieb die Rezensentin der «New York Times», Michiko Kakutani.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
New York - Das Prädikat «magisch» trifft für die Verkäufe des neuen Buches der «Harry Potter»-Autorin Joanne K. Rowling nicht ganz ... mehr lesen
Nicht ganz so typisch für «Rowling Bücher».
Berlin - Der neue Roman von «Harry Potter»-Autorin Joanne K. Rowling wird am 27. September auf Deutsch erscheinen, zeitgleich mit der englischen Originalausgabe. Dies teilte der Ullstein Verlag mit. mehr lesen 
London - Harry-Potter-Fans fiebern der Enthüllung eines neuen Geheimnisses von Starautorin Joanne K. Rowling ... mehr lesen
J.K. Rowling mysteriös.
Für Russell Brand ist es eine Herzensangelegenheit, Eltern schmackhaft zu machen.
Für Russell Brand ist es eine Herzensangelegenheit, Eltern ...
«Herzzerreissende Vorstellung»  Schauspieler Russell Brand (39) zerreisst es das Herz, dass einige Eltern ihren Kindern nicht vorlesen. 
Russell Brand, der Revoluzzer Filmstar Russell Brand (39) hofft, seine Fans nicht mit seinen Ansichten zu vergraulen, aber ...
Russell Brand lobt Katy Perry Trotz Scheidung ist Leinwand-Star Russell Brand (39) noch immer von seiner Exfrau Katy Perry ...
Alice im Bücherland  Mit der Liebe, der Leidenschaft aber auch der Besessenheit zu Büchern beschäftigt ...
Die Schuhe bleiben zu Hause - nur mit dem Buch die Welt entdecken.
Kinderbuch  Für Darstellerin Evangeline Lilly (35) gibt es keine bessere Anerkennung, als den Regisseur Peter Jackson (53) mit ihren Kinderbuchideen zum Lachen zu bringen.  
Titel Forum Teaser
art-tv.ch Facettenreiche Ausstellung von Lutz & Guggisberg Die Ausstellung verzaubert uns durch die ...
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.


Online hören

Play
PlayerEQ
Mit Flash Player hören
Mit dem eigenen Player hören

Jetzt läuft

timer

Letzte 10 Titel

timer
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 4°C 7°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 6°C 7°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 5°C 6°C leicht bewölkt nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Bern 7°C 8°C leicht bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt
Luzern 8°C 9°C leicht bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt
Genf 10°C 12°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 8°C 9°C bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten