Rowling-Buch findet nur schleppenden Absatz
Schleppender Verkauf von Joanne K. Rowlings erstem Erwachsenenbuch
publiziert: Donnerstag, 27. Sep 2012 / 21:46 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 27. Sep 2012 / 23:25 Uhr
Es ist Rowlings erster Roman für Erwachsene. (Archivbild)
Es ist Rowlings erster Roman für Erwachsene. (Archivbild)

London - Das erste Erwachsenenbuch von «Harry Potter»-Autorin Joanne K. Rowling ist ohne grossen Ansturm der Leser in den Handel gestartet. Der Verkauf von «Ein plötzlicher Todesfall» habe eher schleppend begonnen, hiess es etwa bei der Berner Stauffacher-Buchhandlung auf Anfrage.

4 Meldungen im Zusammenhang
Vor britischen Buchläden standen zwar einige - inzwischen erwachsene - Fans des Zauberlehrlings über Nacht an, um «The Casual Vacancy» in die Hände zu bekommen. Doch der Andrang war auch dort weit geringer als bei den «Harry Potter»-Büchern.

Dennoch rechnet die Branche mit Rekordverkäufen. Auch der erste «Potter» habe es im Handel anfangs schwer gehabt, gab eine Buchhändlerin gegenüber der Nachrichtenagentur sda zu bedenken.

In den Amazon-Charts in den USA liegt «Ein plötzlicher Todesfall» bereits auf Platz Eins. In Deutschland, wo der Roman in einer Auflage von 500'000 Exemplaren beim Carlsen Verlag erscheint, rangiert er noch auf dem vierten Platz, hinter den ersten drei Bänden des Erotikbestsellers «Shades of Grey».

Harry Potter ein Riesenerfolg

Das britische Wettbüro William Hill setzte eine Quote von 2:1 darauf fest, dass am ersten Tag mehr Exemplare des neuen Buchs verkauft werden als vom letzten Harry Potter-Roman. Allein in Grossbritannien verkaufte sich «Harry Potter und die Heiligtümer des Todes» am ersten Verkaufstag 2,6 Millionen mal.

«Ein plötzlicher Todesfall» handelt von den Ereignissen nach dem überraschenden Tod eines Gemeinderatsmitglieds in einer englischen Kleinstadt. Es ist Rowlings erster Roman für Erwachsene und zugleich ihr erster seit Veröffentlichung des letzten Buches der «Harry Potter»-Reihe vor fünf Jahren.

Harry Potter ein Riesenerfolg

Die ersten Rezensionen des Buches fielen gemischt aus. «Kein Meisterwerk, aber gar nicht schlecht», urteilte der britische «Guardian». Die «New York Times» vermisst die Magie und findet die Charakteren wenig fesselnd.

«Die reale Welt, die sie in diesen Zeilen beschreibt ist so gewollt banal, so deprimierend klischeehaft, dass 'Ein plötzlicher Todesfall' nicht nur enttäuschend ist - es ist langweilig», schrieb die Rezensentin der «New York Times», Michiko Kakutani.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
New York - Das Prädikat «magisch» trifft für die Verkäufe des neuen Buches der «Harry Potter»-Autorin Joanne K. Rowling nicht ganz ... mehr lesen
Nicht ganz so typisch für «Rowling Bücher».
Berlin - Der neue Roman von «Harry Potter»-Autorin Joanne K. Rowling wird am 27. September auf Deutsch erscheinen, zeitgleich mit der englischen Originalausgabe. Dies teilte der Ullstein Verlag mit. mehr lesen 
London - Harry-Potter-Fans fiebern der Enthüllung eines neuen Geheimnisses von Starautorin Joanne K. Rowling ... mehr lesen
J.K. Rowling mysteriös.
Roger Willemsen wurde 60 Jahre alt.
Roger Willemsen wurde 60 Jahre alt.
Moderator des Literaturclub  Hamburg/Frankfurt - Der Bestsellerautor und frühere Fernsehmoderator Roger Willemsen ist tot. Dies bestätigten sein Büro in Hamburg und sein Frankfurter Verlag S. Fischer am Montag. 
Soziologe ausgezeichnet  Lausanne - Die Lausanner Fondation Charles Veillon vergibt ihren diesjährigen ...
Der US-Soziologe Richard Sennett. (Archivbild)
Vorwurf von illegalen Aktivitäten  Hongkong - Drei Monate nach dem rätselhaften Verschwinden von fünf Hongkonger Buchhändlern hat Chinas Polizei auch die Inhaftierung der restlichen drei Vermissten bestätigt. Ihnen werden «illegale Aktivitäten» vorgeworfen.  
Titel Forum Teaser
  • Midas aus Dubai 3761
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1664
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
  • Pacino aus Brittnau 710
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
  • Pacino aus Brittnau 710
    Simply the best . . . Grosser Sänger, grosser Inspirator, grosser Künstler. Vielen Dank für ... Mo, 11.01.16 12:52
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3715
    Ursprünglich... hatte sie auf den Friedensnobelpreis gehofft, das war A. Merkels ... Mi, 09.12.15 17:34
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3715
    Solange... Paris lebt, werden solche islamischen Terroristen nie eine Chance haben ... Do, 26.11.15 08:42
  • PMPMPM aus Wilen SZ 228
    Begrifflichkeit Kann denn ein solches Haus nicht schon mal mit einem anderen Begriff ... Mo, 02.11.15 14:39
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3715
    R. Badawi, ein mutiger Mann! Er engagierte sich gegen ein grausames Regime, indem er lediglich Kritk ... Do, 29.10.15 23:02
art-tv.ch Graeser, Floyer und Nünlist im Kunsthaus Aargau Mit drei öffentlichen Sammlungen erwartet ...
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.


Online hören

Play
PlayerEQ
Mit Flash Player hören
Mit dem eigenen Player hören

Jetzt läuft

timer

Letzte 10 Titel

timer
 
Wettbewerb
   
Die geladenen Gäste werden eine Fahrt durch den mit 57 Kilometern längsten Bahntunnel der Welt machen.
Gotthard-Basistunnel  Bern - 160'000 Personen haben sich bis zum Ablauf des Wettbewerbs für Fahrkarten in jenen beiden Zügen beworben, die am 1. ...
Eröffnungsfahrt zu gewinnen  Bern - Wer am 1. Juni 2016 in einem der beiden Züge, die den Gotthard-Basistunnel eröffnen, mitfahren will, kann sich nun um Fahrkarten bewerben. ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 3°C 6°C bewölkt, Regen bewölkt, Schneefall bewölkt, Schneefall bewölkt, Schneefall bewölkt, Schneefall bewölkt, Schneefall
Basel 4°C 6°C bedeckt, Regen bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen 8°C 10°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Bern 6°C 12°C bedeckt, Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Luzern 6°C 10°C bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Genf 7°C 10°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Lugano 5°C 7°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten