Schneechaos in St. Gallen
publiziert: Montag, 7. Apr 2003 / 10:05 Uhr / aktualisiert: Montag, 7. Apr 2003 / 12:41 Uhr

St.Gallen - Auf St. Galler Strassen sind nach zum Teil heftigen Schneefällen mehrere Karambolagen verursacht worden. Die Kantonspolizei spricht von einem Chaos. Allein auf der Autobahn A1 gab es mehrere Zusammenstösse.

Die A1 bei Zürich.
Die A1 bei Zürich.
Nach mehreren Karambolagen ist es bei St.Gallen zu langen Staus gekommen. Auf der Autobahn A1 zwischen Münchwilen und Wil und zwischen Oberbüren und Gossau stiessen auf der glatten Fahrbahn mehrere Autos zusammen.

Die Autobahn musste streckenweise in beiden Fahrtrichtungen gesperrt werden. Auch im Rosenberg-Tunnel der Stadtautobahn in St. Gallen kam es zu einer Karambolage.

Gegen 7 Uhr setzten im Raum St. Gallen und im Fürstenland starke Schneefälle ein. Örtlich bildete sich rasch Eis auf der Fahrbahn. Viele Automobilisten wurden von der Situation überrascht; sie kamen mit ihren Wagen ins Schleudern, krachten gegen die Leitplanken oder gegen anderen Autos.

Es kam zu stundenlangen Verkehrsbehinderungen. Laut Polizeiangaben hat sich die Verkehrssituation gegen 10 Uhr beruhigt. Die A1 war wieder in beiden Richtungen normal befahrbar.

Drei Personen wurden verletzt und 30 Autos waren involviert.

Typisches Aprilwetter

Von Basel bis zum Bodensee und in der Innerschweiz kam es am Montagmorgen teilweise zu kräftigen Schneeschauern. In diesen Regionen könne es bis am Abend immer wieder schneien, sagte ein Sprecher von MeteoSchweiz auf Anfrage. Schauerzellen, die von Nordosten gegen die Schweiz zogen, waren verantwortlich für diese Schneefälle.

Eine Kältewelle lässt momentan die Deutschweizer frieren. Am Montagmorgen lagen die Temperaturen im Mittelland überall unter der Nullgradgrenze. Am kältesten war es in Kloten ZH mit -4 Grad. -3 Grad verzeichnete Zürich, Bern -2 Grad und Luzern -1 Grad. Gemäss MeteoSchweiz wird es auch am Dienstag nicht viel wärmer.

In der Westschweiz, im Wallis und auf der Alpensüdseite war es am Montagmorgen vorwiegend sonnig. Die höchsten Temperaturen wurden denn auch erneut im Tessin erwartet: 14 Grad. Am Wochenende zeigte das Thermometer im Süden sogar 21 Grad.

Die tiefen Temperaturen haben bereits über das Wochenende vielerorts für Bodenfrost gesorgt. Wenn die Nächte klar sind, kühlt der Boden schneller ab als die Luft, erklärte der Sprecher von MeteoSchweiz. Noch bis Mittwoch sei ausser im Tessin noch in weiten Teilen der Schweiz am Morgen mit Bodenfrost zu rechnen.

Wenn auch tagsüber Minustemperaturen herrschen, spricht der Meteorologe von Eistagen. In den Niederungen komme dies im April eher selten vor. In höher als 1000 Meter gelegenen Gebiete ist in den nächsten Tagen gemäss MeteoSchweiz jedoch noch mit solchen Eistagen zu rechnen.

(bsk/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Francesco Schettino: Weil er das Schiff ...
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen 
Heute Nachmittag ist es auf der Autobahn A14 in Ebikon zu einem Unfall zwischen einem Lastwagen und einem Auto gekommen. Der Lastwagen durchbrach anschliessend die Leitplanke und fuhr ... mehr lesen
Durch den Unfall entstanden an den Fahrzeugen, an der Strasseneinrichtung und am Radargerät ein Sachschaden von über 100'000 Franken.
Die Wege mancher Autofahrer sind unergründlich.
Am Dienstag, 31. Mai 2016, kurz vor 08.30 Uhr, ereignete sich im Bereich der Unterführung Rothausstrasse in Muttenz BL eine Frontalkollision zwischen zwei Personenwagen. Eine Person wurde dabei leicht ... mehr lesen  
Beim Kiesabladen in Gretzenbach SO  Gretzenbach SO - Beim Abladen von Kies ist am Dienstag ein Lastwagen in Gretzenbach SO auf die Seite gekippt. Der Chauffeur zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Er wurde mit einem Rettungshelikopter ins Spital geflogen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -1°C -3°C Schneeschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich immer wieder Schnee
Basel 0°C 1°C Schneeschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt immer wieder Schnee
St. Gallen -2°C -3°C Schneeschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Schneeschauer
Bern 4°C 0°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt immer wieder Schnee
Luzern 0°C 0°C Schneeschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich starker Schneeregen
Genf 2°C 4°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich starker Schneeregen
Lugano 5°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten