Schneefälle in der Schweiz
publiziert: Mittwoch, 16. Feb 2005 / 20:29 Uhr

Bern - In der Ostschweiz ist es bei ausgiebigen Schneefällen erneut zu zahlreichen Schleuderunfällen gekommen. Wegen eines umgestürzten Baumes war am Nachmittag die SBB-Strecke Zug - Arth-Goldau unterbrochen. Züge mussten umgeleitet werden.

Der SBB-Streckenunterbruch dauerte rund zwei Stunden.
Der SBB-Streckenunterbruch dauerte rund zwei Stunden.
Der Streckenunterbruch dauerte rund zwei Stunden, wie die SBB mitteilte. Ursache des Unterbruchs war ein Baum, der wegen der Schneelast umgestürzt und auf das Bahntrassee gefallen war. Einige Züge von Zürich in Richtung Tessin mussten via Rotkreuz umgeleitet werden. Es kam zu Verspätungen von bis zu 50 Minuten.

Durchschnittlich 10 Zentimeter Neuschnee fielen laut MeteoSchweiz bis am Morgen im östlichen Mittelland. Im westlichen Mittelland waren es dagegen nur noch 2 bis 5 Zentimeter, und in der Romandie blieben die Schneefälle in den Niederungen weitgehend aus.

Schwierige Strassenverhältnisse

Die schwierigen Strassenverhältnisse hatten zur Folge, dass es in der Ostschweiz gestern Abend und heute Morgen zu zahlreichen Schleuderunfällen kam. In Sils GR kam ein Automobilist in der Nacht in einer vereisten Kurve von der Strasse ab und baute einen Totalschaden. Der Lenker musste ins Spital gebracht werden.

Im Kanton St. Gallen kam es zu rund 22 Verkehrsunfällen. Die meisten davon endeten mit Blechschäden; einige Autolenker erlitten leichte Verletzungen. Auch im Thurgau ereigneten sich mehrere Unfälle, die aber ebenfalls alle glimpflich abliefen.

Entwarnung im Berner Oberland

Normalisiert hat sich die Lage im Berner Oberland, wo gestern wegen drohender Lawinen verschiedene Strassen gesperrt worden waren. Die Strassen nach Gadmen am Susten- und Guttannen am Grimselpass sind seit Morgen wieder geöffnet.

Die Kantonsstrasse Interlaken-Brienz wurde ebenfalls wieder für den Verkehr freigegeben, nachdem gestern die Strecke zwischen Oberried und Ebligen gesperrt gewesen war. Auch der Einbahnverkehr auf der nördlichen Zufahrtsrampe zum Lötschberg-Autoverlad wurde aufgehoben.

Die Kantonsstrasse Gurnigel-Schwarzenburg bleibt aber wegen Lawinengefahr zwischen der unteren Gantrischhütte und dem Schwefelbergbad bis auf weiteres gesperrt. Auch in den Kantonen Uri und St. Gallen mussten mehrere Strassen wegen Lawinengefahr oder starken Schneefalls gesperrt werden, wie Viasuisse mitteilte.

(bert/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Wasserhose auf dem Meer
Wasserhose auf dem Meer
Ein Naturspektakel, das häufig in der Schweiz auftritt  Eine Wasserhose ist genau genommen nichts anderes als ein schwacher Tornado über einer Wasserfläche, ist aber meist bei Weitem nicht so gefährlich wie herkömmliche Tornados, die mit ihrer zerstörerischen Kraft oft ganze Gebiete dem Boden gleich machen. mehr lesen 
Publinews Das sollten Autofahrer bei der Wahl der Reifen für die jeweilige Jahreszeit beachten  Das die Wahl der richtigen Reifen einen nicht unwesentlichen Anteil an der Sicherheit auf Europas Strassen hat ist ... mehr lesen  
Reifen für Autos
250 Personen waren für einen Tag vom Rest des Tals abgeschnitten.
Alarmbereitschaft in Bleniotal  Bern - Mit Unwetterschäden neigt sich in der Schweiz ein zu nasser und zu kühler Mai dem Ende zu. Die ... mehr lesen  
Unwetter im Raum Bern und dem Tessin  Bern - Ein heftiges Gewitter ist am Samstagabend über Teile der Schweiz gezogen. Im Kanton Bern wurden Bahnen und der Strom unterbrochen sowie Keller und vereinzelt Strassen überflutet. Im Tessin mussten Strassen wegen Erdrutsches gesperrt werden. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 3°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Basel 3°C 9°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 4°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen starker Schneeregen
Bern 2°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Luzern 1°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Genf 0°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass trüb und nass
Lugano 2°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten