Schneesport-Gala der Superlative
publiziert: Samstag, 19. Mrz 2005 / 00:06 Uhr

Wie schon in den letzten beiden Jahren beschliesst am Samstag die "Nuit blanche" am Bolgen in Davos den Winter 2004/05.

Erneut kündigt sich eine Schneesport-Gala der Superlative an. (Bild: 2004)
Erneut kündigt sich eine Schneesport-Gala der Superlative an. (Bild: 2004)
Erneut kündigt sich eine Schneesport-Gala der Superlative an, in deren Zentrum die Wahl der Schneesportler des Jahres steht.

Da die Alpinen heuer keine grossen Stricke zerrissen, besitzen die Vertreter jener Schneesportarten, die sonst nicht so im Zentrum stehen, eine reelle Chance. Vor allem sie haben in der "Nuit blanche" immer dazu beigetragen, dass das siebenstündige Programm der Wettkämpfe zu einem tollen Erfolg wurde.

Die Langläufer in der Halfpipe und die Snowboarder und Freestyler mit ihren spektakulären Sprüngen faszinierten das Publikum ebenso wie die Alpinen mit ihren attraktiven Zweikämpfen Mann gegen Mann und Frau gegen Frau.

Duelle der Stars

Solche Duelle der Stars der Achtzigerjahre bilden einen der Höhepunkte des reichhaltigen Sport- und Showprogramms, das um 16.00 Uhr von den Musicstars 2005 eröffnet wird.

Peter Müller und Pirmin Zurbriggen, die an den WM 1985 und 1987 sowie den Olympischen Spielen 1988 stets Gold und Silber gewannen, treten zu einer späten Revanche an. Franz Heinzer, der Abfahrts-Weltmeister von 1991, misst sich mit Martin Hangl, dem Super-G-Weltmeister von 1989.

Und im Duell der Ausländer fühlen sich Andi Wenzel, der Weltcup-Gesamtsieger 1980, und Leonhard Stock, der Abfahrts-Olympiasieger 1980, nochmals auf den Zahn.

Samstag statt Freitag

Stakkato-artig folgen sich auf der 45 Grad steilen Bolgen-Piste die Duelle der Alpinen mit der vollzähligen Nationalmannschaft, der Skiakrobaten, Freestyler, Langläufer und Snowboarder.

Auf 20.30 Uhr ist die Awardverleihung des Roi und der Reine des Neiges um die Nachfolge der Schneekönige 2004, Nadia Styger und Ambrosi Hoffmann, angesetzt.

In den letzten beiden Jahren, als die "Nuit blanche" an einem Freitag stattfand, erlebten gegen 10 000 Zuschauer das Spektakel. Da der Anlass, der von Silvano Beltrametti in Zusammenarbeit mit der Zürcher Event-Agentur FAF auf die Beine gestellt wurde, heuer erstmals an einem Samstag stattfindet, wird noch mehr Publikum erwartet.

(bert/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem ...
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen 
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale Schneesportzentrum in Lenzerheide GR wird bis ins Jahr 2023 auf Eis gelegt. Grund sind die knappen Bundesfinanzen, wie der Bundesrat am Mittwoch mitteilte. Auch für den Spitzensport liegen vorerst keine höheren Beiträge drin. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 7°C 9°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 8°C 10°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 6°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Bern 6°C 9°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Luzern 8°C 9°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Genf 7°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Lugano 11°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten