Schnelle Bälle, grosse Herzen und ein Triumphator am Berg
publiziert: Freitag, 22. Jan 2010 / 10:11 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 24. Jan 2010 / 22:25 Uhr

Wenn in Sidney auf die Tennisbälle eingedroschen wird und ein Schweizer in Wengen gewinnt, fiebert die Schweiz am Computer mit. Doch auch für die Opfer der Katastrophe von Haiti schlug das Herz.

3 Meldungen im Zusammenhang
Die Top-angestiegenen Web-Suchanfragen bei Google in der Schweiz der vergangenen 7 Tage:
1. australian open +1.200 %
2. carlo janka +1.000 %
3. glückskette +400 %
4. a380 +400 %
5. lauberhorn +190 %
6. firefox download +150 %
7. muse +120 %
8. ski challenge 2010 +80 %
9. firefox +70 %
10. lauberhornrennen 2010 +60 %

Alles fiebert mit Roger national. Und nach dem mühsam erkämpften ersten Match schafft es eh kein Tennisfan mehr, seine Aufmerksamkeit vom Australian Open in Sidney loszueisen. Doch Roger Federers Platz in den Herzen der Schweizer Sportfans wird von Carlo Janka, dem souveränen Sieger des Lauberhorn-Rennens immer strittiger gemacht. Zählt man Jankas zweiten Platz in der Aufsteigerliste mit, ist das Lauberhornrennen in dieser Woche gleich dreimal vertreten (womit die vor einer Woche an dieser Stelle gemachte Prophezeihung nun eintrifft).

Weniger erfreulich ist hingegen der Grund für den dritten Platz: Die Glückskette wurde aufgrund des verheerenden Erdbebens in Haiti aktiviert und hat am Donnerstag über 20 Millionen Franken an Spendengeldern erbracht. Interessant dabei ist ein Blick über die Grenzen gen Osten: Die österreichische Entsprechung zur Schweizer «Glückskette», «Nachbar in Not», hat es auch dort auf einen Google-Spitzenrang gebracht. Hier beweisen kleine Länder ein grosses Herz für Menschen, die alles verloren haben.

Auf dem vierten Rang kommt dann ein fettes Ding daher - der Airbus A380, der in dieser Woche einen ersten Abstecher in die Schweiz machte und an den Flughäfen von Zürich und Genf von Tausenden Aviatik-Fans erst sehnsüchtig erwartet und dann gross bewundert wurde.

Viele Internet-Fans hingegen haben mindestens so sehnsüchtig auf den neuen Firefox-Browser gewartet, dessen Version 3.6 in dieser Woche veröffentlicht wurde und viele Verbesserungen verspricht. Aber selbst ein so heisser Fuchs hatte am Ende keine Chance gegen den eiskalten Carlo vom Lauberhorn - und wetten, nächste Woche ist Kitzbühel drin?

(Patrik Etschmayer/news.ch)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Insgesamt hat die internationale Hilfe ... mehr lesen
Bundesrätin Micheline Calmy-Rey bedient ein Spendentelefon der Glückskette für die Erdbebenopfer in Haiti.
Roger Federer spielt sich langsam aber sicher in Topform.
Roger Federer erreichte mit 6:2, 6:3, ... mehr lesen
Wieder gewinnt ein Schweizer die ... mehr lesen
Carlo Janka - der Mann der Stunde.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
«Hier hätte ich noch eine Resistenz - gern geschehen!» Schematische Darstellung, wie ein Bakerium einen Plasmidring weiter gibt.
«Hier hätte ich noch eine ...
In den USA ist bei einer Frau mit Harnwegsinfektion zum ersten mal ein Bakterium aufgetaucht, das gegen das letzte Reserve-Antibiotikum resistent ist. Wer Angst vor ISIS hat, sollte sich überlegen, ob er seinen Paranoia-Focus nicht neu einstellen will. Denn das hier ist jenseits aller im Alltag sonst verklickerten Gefahren anzusiedeln. mehr lesen 4
Durch ungeschickte Avancen von SBB- und Post-Chefs, droht die Service-Public-Initiative tatsächlich angenommen zu werden. Von bürgerlicher Seite her solle laut einem Geheimplan daher ein volksnaher Alternativvorschlag vor den Wahlen als Killer-Argument gegen die Initiative publik gemacht werden. Dass dieser noch nicht öffentlich ist, liegt mal wieder am Geld. mehr lesen  
Eine renommierte US-Kanzlei stellt einen neuen Anwalt Namens Ross ein. Die Aufgabe: Teil des Insolvenz-Teams zu sein und sich durch Millionen Seiten Unternehmensrecht kämpfen. Und nein, ROSS ist kein armes Schwein, sondern ein Computerprogramm. mehr lesen  
In letzter Zeit wurden aus Terrorangst zwei Flüge in den USA aufgehalten. Dies, weil Passagiere sich vor Mitreisenden wegen deren 'verdächtigen' Verhaltens bedroht fühlten. ... mehr lesen  
Sicherheitskontrolle in US-Airport: 95% Versagen, 100% nervig.
Typisch Schweiz Der Bernina Express Natürlich gibt es schnellere Bahnverbindungen in den Süden, aber wohl ...
saleduck.ch, Logo
Shopping «Wär hetts erfunde?» Zwei Jahre nach der Gründung erhält Saleduck.ch eine neue Plattform und wird zu einer Deal Community. Neben einem neuen Layout bieten sich auch für Netzwerke und Advertiser viele ...
Erstaunliche Pfingstrose.
Jürg Zentner gegen den Rest der Welt.
Jürg Zentner
Frauenrechtlerin Ada Wright in London, 1910: Alles könnte anders sein, aber nichts ändert sich.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
«Hier hätte ich noch eine Resistenz - gern geschehen!» Schematische Darstellung, wie ein Bakerium einen Plasmidring weiter gibt.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Obama in Hanoi mit der Präsidentin der Nationalversammlung, Nguyen Thi Kim Ngan auf einer Besichtigungstour: Willkommenes Gegengewicht zu China.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Recep Tayyp Erdogan: Liefert Anstoss, Strafgesetzbücher zu entschlacken.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich -1°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Basel -1°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebelfelder
St. Gallen -3°C 1°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Bern -2°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Luzern -1°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Genf 0°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 2°C 7°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten