9,6 Millionen Franken für die Projektierung bewilligt
Schnellstrasse A2-A13 soll realisiert werden
publiziert: Montag, 22. Feb 2016 / 18:59 Uhr / aktualisiert: Montag, 22. Feb 2016 / 19:34 Uhr
Die Variante der Tessiner Regierung und Parlament sieht vor, einen Teil der neuen Schnellstrasse ins Tunnel zu verlegen.
Die Variante der Tessiner Regierung und Parlament sieht vor, einen Teil der neuen Schnellstrasse ins Tunnel zu verlegen.

Bellinzona - Der Tessiner Grosse Rat hat am Montag einen Planungskredit für die seit Jahrzehnten diskutierte Schnellstrassenverbindung A2-A13 gesprochen. Nun hofft der Kanton, dass der Bund bei der Finanzierung des 1,3 Milliarden teuren Projekts an seiner Seite steht.

Reisende aus der Deutschschweiz in Richtung Locarno kennen das Problem nur zu gut: Wer von der Autobahn A2 zur Stadt am Lago Maggiore gelangen will, muss sich besonders in der Ferienzeit durch das Nadelöhr zwischen Cadenazzo und Quartino zwängen. Für viele Tessiner gehört diese Strecke zum staugeplagten Alltag.

Der Tessiner Grosse Rat hat nun am Montag grünes Licht gegeben, damit sich an dieser Situation zumindest langfristig etwas ändern kann - die Annahme erfolgte bei 75 Ja-Stimmen und nur drei Nein-Stimmen. Für rund 9,6 Millionen Franken wird der Kanton nun ein Mandat an eine «interdisziplinäre Arbeitsgruppe» vergeben, das in den nächsten drei Jahren ein Planungsprojekt ausarbeiten soll.

Tunnelprojekt überzeugt

Die von Tessiner Regierung und Parlament verfolgte Variante sieht vor, einen Teil der neuen Schnellstrasse ins Tunnel zu verlegen. So konnten auch Umweltaktivisten und die Landwirte der fruchtbaren Magadinoebene für das Projekt gewonnen werden.

Das Bundesamt für Strassen (ASTRA) hatte sich bereits im vergangenen Jahr damit einverstanden erklärt, dass für diese Variante eine Machbarkeitsstudie ausgearbeitet wird. Nach der Ablehnung der Vignettenerhöhung durch das Volk im Jahr 2013 legte das ASTRA die ursprünglichen Pläne, das Verbindungsstück A2-A13 ins Nationalstrassennetz aufzunehmen, zu den Akten.

In der Parlamentsdebatte kam nur von den Grünen leichter Gegenwind für die Regierungsbotschaft zum Kredit. Mit der neuen Schnellstrasse werde der Stau nur verschoben - und zwar direkt vor die Tür von Locarno, sagte der Grünen-Vertreter Francesco Maggi am Montag.

Für grössere Kontroversen sorgte dagegen der Zusatz der vorberatenden Finanzkommission, für eine halbe Millionen Franken einen «Plan B» zu entwerfen. Dieser sollte für eine kostengünstigere Variante herhalten, wurde aber vom Parlament mit einer knappen Mehrheit abgelehnt.

Der Tessiner Regierungsrat Claudio Zali (Lega) sah zuvor das gesamte Projekt in seiner Glaubwürdigkeit in Gefahr. Wer 9,6 Millionen Franken für ein tragfähiges Planungsvorhaben benötige, der könne nicht mit einer halben Millionen mehr zwei schlagkräftige Varianten schaffen, so Zali.

 

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Auch Italien baut an einer aufwändigen Nord-Süd-Tunnel-Verbindung durch die Alpen.
Auch Italien baut an einer aufwändigen Nord-Süd-Tunnel-Verbindung ...
Gotthard 2016  Bellinzona - Italien ist über den Gotthard und den Lötschberg gleich doppelt an die NEAT angebunden - zudem werden die Metropolen Zürich und Mailand ab Dezember 2016 näher zusammenrücken. Italiener und Schweizer verbindet ausserdem das gemeinsame Tunnelbau-Erbe. 
Hoher Besuch zur Gotthard-Basistunnel-Eröffnung Bern - Zur Eröffnung des Gotthard-Basistunnels am 1. Juni werden die deutsche Bundeskanzlerin Angela ...
Die Eröffnung des Gotthard-Basistunnel findet am 1. Juni statt.
62-Jährige gerät auf Gegenfahrbahn  Chur - Im zwei Kilometer langen Umfahrungstunnel von Trin GR sind am Dienstag zwei Autos ...
Der Tunnel musste nach der Kollision gesperrt werden.
Die Polizei nahm dem Fahrer den Führerausweis sofort ab.
2,5 Promille Alkohol im Blut  Gestern Abend stoppte die Kantonspolizei Aargau auf der A1 ein Auto, das auf einem Rad ...  
Titel Forum Teaser
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 9°C 14°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 10°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
St. Gallen 7°C 11°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 7°C 14°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 8°C 14°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 8°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Lugano 10°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten