Schoch ist nicht zu stoppen
publiziert: Samstag, 12. Mrz 2005 / 18:48 Uhr

Für die überragenden Schweizer resultierten am vorletzten Alpin-Rennen der Saison die Podestplätze 44 und 45 des Winters.

Philipp Schoch rauscht allen davon.(Bild:Archiv)
Philipp Schoch rauscht allen davon.(Bild:Archiv)
Der bereits als Disziplinensieger feststehende Philipp Schoch kam im Parallelslalom in der Sierra Nevada zum vierten Sieg in Serie.

Hinter dem schier unbezwingbaren Olympiasieger von 2002 kamen der französische Altmeister Mathieu Bozzetto und Schochs Bruder Simon auf die weiteren Podestplätze.

Insgesamt neun Saisonsiege

Mit dem insgesamt neunten Saisonsieg egalisierte Philipp Schoch zugleich die Bestmarke von Bozzetto aus dem Winter 1999/2000. Damals umfasste die FIS-Saison aber noch 20 Alpin-Rennen.

Mit den unsteten Witterungsbedingungen im Süden Spaniens kamen die Schweizer Frauen für einmal weniger zurecht.

Die ebenfalls schon als beste Alpinfahrerin feststehende Daniela Meuli wurde nur Zwölfte und schaffte erstmals seit Anfang Januar 2004 keine Platzierung in den ersten 10. Die Schwyzerin Ursula Bruhin war als Siebente beste Schweizerin.

Resultate Männer: 1. Philipp Schoch 2. Mathieu Bozzetto (Fr). 3. Simon Schoch (Sz).

Ferner: 4. Heinz Inniger 5. 11. Marc Iselin. 15. Roland Haldi. In der Qualifikation gescheitert: 22. Urs Eiselin. 37. Lukas Stähli. 41. Louis Schnidrig.

Alpin-WC-Stand (13/14): 1. Philipp Schoch 10 400. 2. Eiselin 6470. 3. Grabner 5550. 4. Simon Schoch 4930. 5. Inniger 4900. 6. Nicolas Huet (Fr) 4450. Ferner: 12. Haldi 2830. 23. Iselin 1330. 29. Gilles Jaquet 920. 43. Schnidrig 362,9. 55. Stähli 103,1. 64. Dänzer 71,3.

Philipp Schoch stand schon als Alpin-Weltcupsieger fest.

Frauen: 1. Aprilia Hagglöf 2. Heidi Neururer 3. Julie Pomagalski 4.

Ferner: 7. Ursula Bruhin. 12. Daniela Meuli. In der Qualifikation gescheitert: 31. Rebekka von Känel. Disqualifiziert: Fränzi Kohli.

Alpin-WC-Stand (13/14): 1. Meuli 10 050. 2. Bruhin 7760. 3. Doris Günther (Ö) 4700. 4. Krings 4190. 5. Claudia Riegler (Ö) 3710. 6. Kohli 3640. Ferner: 32. Von Känel 788. 55. Perrine Bühler 83,1. 56. Patrizia Kummer 70,3.

Meuli stand schon als Alpin-Weltcupsiegerin fest.

(kst/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem ...
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen 
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale ... mehr lesen
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Bilanz des Anti-Doping-Kampfes  Russlands Sportminister Witali Mutko zieht eine selbstkritische Bilanz seines Anti-Doping-Kampfes in seiner bisherigen Amtszeit. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 15°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 17°C 33°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 15°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 16°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 17°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 17°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Lugano 21°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten