Schreibstift rettete die ersten Männer auf dem Mond
publiziert: Montag, 24. Jul 2006 / 10:06 Uhr

London - Die als Heldentat gefeierte Landung der ersten Menschen auf dem Mond ist nicht ganz so glatt gelaufen wie bislang bekannt: Nur der erfinderische Einsatz eines Schreibstifts brachte die US-Astronauten 1969 sicher auf die Erde zurück.

Buzz Aldrin: «Ich habe den Mondstaub auf dem Boden angeschaut und etwas gefunden, das dort nicht hingehörte.»
Buzz Aldrin: «Ich habe den Mondstaub auf dem Boden angeschaut und etwas gefunden, das dort nicht hingehörte.»
1 Meldung im Zusammenhang
In einem Dokumentarfilm, der am Montag im britischen Fernsehen ausgestrahlt werden soll, berichtet der Mondfahrer Buzz Aldrin von einem technischen Missgeschick: Sein Mitreisender Neil Armstrong und er hätten auf dem Mond versehentlich einen Stromkreis-Trennschalter abgebrochen, berichtet Aldrin im Film.

Erst kurz vor dem geplanten Abflug vom Mond hätten sie bemerkt, dass ihr Mondmodul wegen der Panne nicht abheben konnte. «Während des Countdowns habe ich dann einen der Stifte genommen, und wir haben ihn benutzt, um den Trennschalter reinzudrücken», sagte Aldrin.

Das Missgeschick war zufällig entdeckt worden: «Ich habe den Mondstaub auf dem Boden angeschaut und etwas gefunden, das dort nicht hingehörte: einen abgebrochenen Schalter.» Letztendlich kamen die Astronauten sicher zur Erde zurück - ohne die Panne zu beichten.

Start trotz Mängel

Wie in dem Film «Apollo 11: The Untold Story» weiter berichtet wird, war die Mondmission technisch nicht ausgereift; der Wettlauf mit der Sowjetunion um die erste bemannte Mondmission habe die USA bewogen, die Apollo trotz der Mängel loszuschicken.

Der damalige Präsident Richard Nixon habe bereits eine Rede vorbereitet, um den Tod der drei Raumfahrer Armstrong, Aldrin und Michael Collins bekanntzugeben.

Ausserdem habe die USA die Raumfahrtbehörde NASA angewiesen, bei einer absehbaren Katastrophe den Kontakt zu den Raumfahrern zu unterbrechen, damit deren tragisches Ende im Weltall nicht dokumentiert wird.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - Der erste Mensch auf dem Mond, Neil Armstrong, ist im Alter von 82 Jahren gestorben. Der frühere Astronaut ... mehr lesen 6
Neil Armstrong & Buzz Aldrin.
Wirtschafts- und Bildungsminister Johann Schneider-Ammann sei im «höchsten Grade» daran interessiert, die Teilnahme an «Horizon 2020» zu retten.
Wirtschafts- und Bildungsminister Johann Schneider-Ammann sei im ...
Zuwanderung - Forschung  Bern - Wirtschafts- und Bildungsminister Johann Schneider-Ammann denkt laut darüber nach, wie sich die Beteiligung der Schweiz am EU-Forschungsprogramm «Horizon 2020» sichern lässt. Er bringt auch eine vorzeitige Ratifizierung des Kroatien-Protokolls ins Spiel. 
Wasseroxidationskatalysator mit Mangan-Vanadiumoxid  Ulm - Forscher der Universität Ulm haben ein «künstliches Blatt» entwickelt, mit dem sich die Umwandlung von Wasser zu Sauerstoff ...
Prof. Carsten Streb arbeitete am Blatt.
Handlungen entsprechen Klischees  Wenn Gamer Rollenspiele zocken, dann verhalten sie sich im Normalfall auch entsprechend typischen Rollen-Klischees - beispielsweise, dass Krieger Probleme bevorzugt mit grossen Waffen lösen.  
Games: Sexistisches Pöbeln verfolgt Frauen offline Columbus - Gamerinnen mögen es zwar nicht unbedingt, wenn Mitspieler fluchen und schimpfen, können ...
Sexistisches Pöbeln geht für viele Spielerinnen zu weit.
Titel Forum Teaser
  • HeinrichFrei aus Zürich 422
    Probleme auf der Erde lösen, nicht auf dem Mars Hätte es auf der Erde nicht genügend Aufgaben die zu lösen wären, statt ... Do, 14.04.16 18:38
  • jorian aus Dulliken 1750
    UAE/Iran Im Iran kann der Jude seine Kippa auch tragen. So sollte es ... Fr, 04.03.16 00:30
  • Midas aus Dubai 3810
    Kämpfen Ausländer, Secondos, Muslime, Juden, sie allen sind Teil und Bürger der ... Do, 03.03.16 14:43
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3891
    Seit... einigen Jahren ist der Antisemitismus wieder auf dem Vormarsch. ... Di, 01.03.16 09:32
  • jorian aus Dulliken 1750
    Heute Abend kommt auf 3sat.... .... Cannabis Droge oder Medizin. Für mich ganz klar ... Do, 28.01.16 17:27
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3891
    Nach... Neptun geht es also weiter! Es gibt seit Jahrzehnten Fachbücher zum ... So, 24.01.16 22:46
  • Kassandra aus Frauenfeld 1741
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • jorian aus Dulliken 1750
    Planet X! Als Pluto noch ein Planet war,wurden die belächelt, wo behaupteten, es ... Fr, 22.01.16 08:59
Wie werden Wasserkraftwerke wieder rentabel?
ETH-Zukunftsblog Zur Wirtschaftlichkeit der Wasserkraft Die Schweizer Wasserkraft darbt. Die Ursache dafür ...
 
Wettbewerb
   
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zum Release des siebten Teils der Star Wars-Serie («Das Erwachen der Macht») verlosen wir zwei DVDs.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 6°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen stark bewölkt, Regen
Basel 6°C 8°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt stark bewölkt, Regen
St. Gallen 4°C 6°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen stark bewölkt, Regen
Bern 3°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt stark bewölkt, Regen
Luzern 5°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen stark bewölkt, Regen
Genf 4°C 8°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 8°C 14°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten