Schröder und Merkel kreuzen erneut die Klingen
publiziert: Donnerstag, 1. Sep 2005 / 12:44 Uhr

Berlin - Sechs Tage vor der Wahl in Deutschland kreuzen Bundeskanzler Gerhard Schröder und seine Herausforderin von der Union, Angela Merkel, nun doch ein zweites Mal die Klingen.

Schröder und Merkel treten im TV doch noch einmal gegen einander an.
Schröder und Merkel treten im TV doch noch einmal gegen einander an.
12 Meldungen im Zusammenhang
Am 12. September treffen sie in einer grösseren Runde am Fernsehen aufeinander.

Das Bundespresseamt bestätigte am Donnerstag in Berlin einen entsprechenden Bericht der "Bild"-Zeitung (Freitagsausgabe). Demnach plant Schröder, anstelle von SPD-Chef Franz Müntefering an einer Diskussionsrunde der Spitzenkandidaten der sechs aussichtsreichsten Parteien in der ARD teilzunehmen.

Müntefering verhindert

Müntefering ist an diesem Tag verhindert, weil er an der Beerdigung des ehemaligen SPD-Bundesgeschäftsführers Peter Glotz teilnimmt.

Ursprünglich hatte der Kanzler CDU-Chefin Merkel zwei Fernseh-Duelle vorgeschlagen. Die Herausforderin hatte allerdings nur für ein Streitgespräch zugesagt, dass nun am Sonntagabend ausgestrahlt werden soll.

Ein zweites Duell lehnte Merkel offenbar auf Anraten ihrer Berater ab. Auch sonst war bislang kein zweites direktes Aufeinandertreffen von Schröder und Merkel im Fernsehen vorgesehen gewesen.

Ausserdem ist nach ARD-Angaben am 12. September die Teilnahme von Aussenminister Joschka Fischer (Grüne), FDP-Chef Guido Westerwelle, CSU-Chef Edmund Stoiber und Linkspartei-Spitzenkandidat Gregor Gysi vorgesehen.

(bsk/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Berlin - Die Auszählungen der ... mehr lesen
Schröder sieht die Medien und die Meinungsforschungsinstitute als grosse Verlierer dieser Wahl.
Bundeskanzler Schröder macht in Umfragen mit der SPD weiter Boden gut.
Berlin - Zwei Tage vor der Wahl in ... mehr lesen
Berlin - Der deutsche Bundeskanzler Gerhard Schröder und Unions-Kanzlerkandidatin Angela Merkel sind ein letztes Mal vor der ... mehr lesen
Schröder warf Merkel Lügen vor.
Guido Westerwelle ist der FDP-Spitzenkandidat.
Berlin - Die rund 600 Delegierten ... mehr lesen
Berlin - Neun Tage vor der ... mehr lesen
Angela Merkel kann sich schon mal auf eine grosse Koalition einrichten.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Dresden - Die Wahl des Deutschen Bundestages kann in einem Wahlkreis in Dresden nicht am 18.09. stattfinden. mehr lesen 
Bundeskanzler Gerhard Schröder bei seiner Regierungserklärung heute vormittag.
Berlin - Im Deutschen Bundestag ist ... mehr lesen
Berlin - Der deutsche ... mehr lesen
Trafen im ersten TV-Duell aufeinander: Schröder und Merkel.
Edmund Stoiber: «Kämpfen, überzeugen, mobilisieren!»
Nürnberg - CSU-Chef Edmund ... mehr lesen
Berlin - Zwei Wochen vor der Bundestagswahl in Deutschland holt die SPD weiter auf. Innerhalb einer Woche konnten die ... mehr lesen
Lacht er auch nach den Wahlen? Bundeskanzler Schröders Wiederwahl ist unwahrscheinlich.
Gerhard Schröder. Bild: Archiv.
Berlin - Gerhard Schröder hat die ... mehr lesen
Berlin - Zwischen dem deutschen Bundeskanzler Gerhard Schröder und seiner Herausfordererin Angela Merkel wird es nur ein TV-Duell geben. Dieses soll 90 Minuten dauern und am 4. September um 20.30 Uhr ausgestrahlt werden. mehr lesen 
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel Hochnebel
Basel 1°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
St. Gallen -1°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel Hochnebel
Bern 0°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel wechselnd bewölkt
Luzern 1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel Hochnebel
Genf 3°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Lugano 4°C 8°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten