Verzicht ohne Allergie
Schüler meiden Nahrungsmittel oft grundlos
publiziert: Montag, 22. Feb 2016 / 11:43 Uhr
Milch steht oft ungerechtfertigt unter Verdacht.
Milch steht oft ungerechtfertigt unter Verdacht.

Umeå - Viele Schulkinder verzichten oft grundlos auf Grundnahrungsmittel wie Milch, Eier, Fisch oder Getreide, so das Ergebnis einer Studie der Universität Umeå.

1 Meldung im Zusammenhang
Dass die Kinder diese Nahrungsmittel meiden, liegt oft an im Kleinkindalter vermuteten Unverträglichkeiten. «Die meisten Kinder mit Allergien entwickeln vor Erreichen des Schulalters jedoch Toleranzen», betont Anna Winberg, Doktorandin der klinischen Wissenschaften. Bei den erfassten Schülern lag die Zahl der angenommenen Unverträglichkeiten acht Mal höher als die der wirklich erwiesenen Allergien.

Unverträglichkeiten erneut prüfen

Bei Verdacht auf eine Unverträglichkeit wird Eltern von Kleinkindern oft geraten, die entsprechenden Nahrungsmittel erst einmal zu meiden. «Die Eliminationsdiät wird aber oft bis ins Alter von elf bis zwölf Jahren fortgesetzt, ohne die 'Nahrungsmittelallergie' zu prüfen», sagt Winberg. Dabei ist selbst eine ursprünglich nachgewiesene Allergie mit Eintritt der Schulpflicht bisweilen schon verschwunden. Die Kinder halten dann also eine unnötige Diät ein. «Das kann zu einer verminderten Zufuhr wichtiger Nährstoffe führen», warnt die Forscherin. Daher wäre es wichtig, das Bestehen einer - vermuteten oder erwiesenen - Unverträglichkeit neu zu prüfen.

Wie ausgeprägt das Problem ist, zeigt die Studie. Für 21 Prozent der erfassten Kinder wurden im Alter von sieben bis acht Jahren Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten angegeben, vier Jahre später sogar bei knapp mehr als einem Viertel. Nur beim jedem achten Kind, bei dem eine Allergie vermutet wurde, war diese auch durch einen geeigneten Allergietest belegt. Und obwohl 14,5 Prozent der erfassten Elf- bis Zwölfjährigen Milch wegen einer angenommenen Überempfindlichkeit zumindest teilweise mieden, hatten nur drei Prozent eine Allergie.

Häufig unnötige Mangelernährung

Die Forscher weisen darauf hin, dass der BMI der Milch-Vermeider allgemein unter jenem von Kindern, die Milch ohne Einschränkungen konsumieren, liegt. Eben das ist ein Hinweis darauf, dass unnötige Diäten möglicherweise eine Mangelernährung darstellen. «Die Ergebnisse der Studie zeigen, wie wichtig es ist, Nahrungsmittelallergien von Kindern neu zu bewerten und unnötige Eliminationen zu vermeiden», verdeutlicht Winberg. Gerade eine Milchallergie sei eine oft vorkommende Unverträglichkeit, der viele Kinder im Laufe der Zeit entwüchsen.

(bg/pte)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Lausanne - Etwa zwei bis drei Prozent der Erwachsenen leiden an einer Nahrungsmittelallergie. Derzeit sind ... mehr lesen
Der Test liesse sich auch auf andere Esswaren wie Nuss- und Weizenprodukte anwenden. (Symbolbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 20
Der Speck war nach der Werbeaktion nahezu ausverkauft.
Der Speck war nach der Werbeaktion nahezu ausverkauft.
Wirbel um Werbetafel in Australien  Der australische Fleischer Jeff Rapley hat mit einer kontroversen Werbetafel im Schaufenster seines Geschäfts in Narooma im australischen New South Wales einen Shitstorm ausgelöst. mehr lesen 
Umsatzplus bei Max Havelaar  Zürich - Schweizerinnen und Schweizer haben 2015 für 520 Millionen Franken fair gehandelte Produkte mit dem Label Max Havelaar eingekauft. ... mehr lesen  
Der Umsatz mit fair gehandelten Produkten hat zugenommen.
Die Schüler werden mit dem Thema Klimawandel vertraut gemacht.
«Food for Thought»  Forscher der University of Illinois arbeiten an einer Computer-App, die Kindern Öko-Essen ... mehr lesen  
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den ... mehr lesen
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1780
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1780
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1780
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... ist ja noch nicht so lange her, als dass einem das alternde aber gut ... Fr, 27.05.16 21:37
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 10°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 12°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 12°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 9°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig bewölkt, etwas Regen
Luzern 10°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 10°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig stark bewölkt, Regen
Lugano 16°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen bedeckt, wenig Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten