Schuldspruch gegen Olmert wegen Korruption
publiziert: Dienstag, 10. Jul 2012 / 09:33 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 10. Jul 2012 / 13:14 Uhr
Israels Ex-Premier Olmert der Korruption schuldig gesprochen.
Israels Ex-Premier Olmert der Korruption schuldig gesprochen.

Jerusalem - Der frühere israelische Regierungschef Ehud Olmert ist der Korruption für schuldig befunden worden. Die Richter des Bezirksgerichts von Jerusalem sprachen Olmert am Dienstag aber nur in einem von drei Anklagepunkten für schuldig.

6 Meldungen im Zusammenhang
Die Richter sahen es als erwiesen an, dass der 66-Jährige während seiner Amtszeit als Handelsminister (2003 bis 2005) einem Vertrauten illegal Aufträge verschaffte. Das Strafmass wird zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben. Dies ist das erste Mal, dass ein früherer Regierungschef in Israel verurteilt wird.

Das israelische Gesetz sieht bei einem solchen Tatbestand der Untreue eine maximale Strafe von drei Jahren Haft vor. Es ist aber unklar, ob Olmert überhaupt mit einer Haftstrafe rechnen muss.

In einem zweiten Anklagepunkt folgte das Gericht der Verteidigung, wonach Olmert von der doppelten Abrechnung von Reisespesen nichts gewusst habe. Auch in dem Anklagepunkt, er habe illegal 600'000 Dollar von einem US-Geschäftsmann angenommen, wurde Olmert freigesprochen.

«Notwendige Lektionen lernen»

Israelische Kommentatoren sprachen von einem «juristischen Erdbeben» und einem schweren Schlag für die Staatsanwaltschaft, weil Olmert nur in einem Punkt verurteilt werden konnte.

Olmert äusserte sich nach dem Urteilsspruch erleichtert. Zu der Verurteilung wegen Untreue sagte der ehemalige Ministerpräsident: «Ich respektiere die Entscheidung des Gerichts.» Die Richter hätten «entschieden, dass ich gegen Prozeduren verstossen habe», sagte er: «Ich werde die notwendigen Lektionen lernen.»

Zu dem Freispruch in zwei Anklagepunkten sagte Olmert: «Es gab keine Korruption, es gab keine Geldumschläge.» Ausserdem erklärte er, man dürfe nicht die weitreichenden Folgen der Entscheidung ignorieren, ihn vor Gericht zu stellen.

Im September 2008 zurückgetreten

Olmert hatte während des seit 2009 laufenden Verfahrens stets seine Unschuld beteuert. Er war im September 2008 wegen der Korruptionsvorwürfe als Regierungschef und als Chef der Kadima-Partei zurückgetreten.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Tel Aviv - Erstmals in der Geschichte Israels ist ein Ex-Regierungschef zu einer Gefängnisstrafe verurteilt worden. Der frühere ... mehr lesen
Dem früheren Ministerpräsidenten Ehud Olmert wird Korruption vorgeworfen.
Ehud Olmert hat das umstrittene Bauprojekt aus finanziellem Interesse unterstützt. (Archivbild)
Tel Aviv - Israels früherer Ministerpräsident Ehud Olmert ist wegen Bestechlichkeit ... mehr lesen
Jerusalem - Der frühere israelische Ministerpräsident Ehud Olmert ist wegen Untreue zu einem Jahr Haft auf Bewährung und einer Geldstrafe verurteilt worden. Das Bezirksgericht in Jerusalem entschied am Montag, der 66-Jährige müsse eine Strafe von 75'300 Schekel (rund 18'000 Franken) zahlen. mehr lesen 
Jerusalem - Nur zwei Monate nach der Bildung einer grossen Koalition in Israel scheidet die Kadima-Partei wieder aus der ... mehr lesen
Der Kadima-Vorsitzende Schaul Mofas gab heute das Ausscheiden aus der Regierung bekannt.
Jerusalem - Der bereits durch mehrere Korruptionsaffären belastete frühere israelische Regierungschef Ehud Olmert ist im Zusammenhang mit einem Schmiergeldfall angeklagt worden. Er soll in den 90er Jahren rund 1,5 Millionen Schekel (heute rund 365'000 Franken) Schmiergelder angenommen haben. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Ehud Olmert werden Betrug, Fälschung von Unterlagen, Vertrauensbruch sowie Steuerhinterziehung vorgeworfen.
Tel Aviv - In Israel hat der Korruptionsprozess gegen den ehemaligen Ministerpräsidenten Ehud Olmert begonnen. Der 63-Jährige ... mehr lesen
Der Mann aus dem St. Galler Rheintal suchte sich seine Opfer vornehmlich auf Chat-Portalen. (Symbolbild)
Der Mann aus dem St. Galler Rheintal suchte sich seine ...
Prozess  Bern - Das Kreisgericht Rheintal hat am Mittwoch einen 48-jährigen Schweizer der mehrfachen sexuellen Handlungen mit Kindern und der mehrfachen Pornografie schuldig gesprochen. Der Angeklagte soll rund 20 junge Mädchen über Skype zu «Cam-Sex» aufgefordert haben. 
Ein 57-jähriger hatte während Jahren via Internet Mädchen dazu gebracht, ihm Nacktbilder zu schicken. (Symbolbild)
Ehemaliger Medien-Kadermann wegen pädosexueller Vergehen verurteilt Zürich - Das Bezirksgericht Zürich hat einen ehemaligen Kaderangestellten eines Schweizer ...
Entscheid des Bundesrats  Bern - Der Bundesrat hat entschieden, das so genannte Cabaret-Tänzerinnen-Statut aufzuheben. Gleichzeitig will er aber Stripperinnen mit ...  
Stripperinnen sollen besser geschützt werden.
Verfahren wegen Drohung  Zürich - Der kürzlich aus der Untersuchungshaft entlassene Zürcher SVP-Gemeinderat Mario Babini ist aus der Gemeinderatsfraktion ausgeschlossen worden. Das gab die Fraktion nach Babinis Anhörung am Mittwochnachmittag bekannt. Babini will aber im Zürcher Stadtparlament bleiben.  
Titel Forum Teaser
Klaus Ragaller - Autor des Artikels.
ETH-Zukunftsblog Wegmarken für den Mitigations-Marathon «Greasing the wheels of change» nannte Anthony Patt ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 1°C 3°C bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Basel 2°C 4°C bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 2°C 4°C bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Bern 6°C 8°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 5°C 7°C bedeckt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 6°C 10°C bewölkt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 14°C 17°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten