Neue Aufgabe für Arnold Schwarzenegger
Schwarzenegger-Institut für Weltpolitik an US-Universität
publiziert: Donnerstag, 2. Aug 2012 / 23:26 Uhr
Arnold Schwarzenegger
Arnold Schwarzenegger

Los Angeles - Arnold Schwarzenegger hat eine neue Aufgabe. Er soll sich an einem eigens nach ihm benannten Institut einer südkalifornischen Universität mit Staats- und Weltpolitik beschäftigen.

6 Meldungen im Zusammenhang
Laut Mitteilung der University of Southern California (USC) hat die Hochschule das «USC Schwarzenegger Institute for State and Global Policy» eingerichtet, an dem internationale Führungskräfte Themen wie Ausbildung, Umwelt, Gesundheit und politische Reformen erörtern sollen.

Schwarzenegger steht einem Gremium vor, dem unter anderem der frühere mexikanische Präsident Vicente Fox und der frühere US-Aussenminister George Shultz angehören. Das Institut werde finanziell von dem Action-Star gefördert, hiess es. Über die Höhe der Zuwendung wurde aber nichts bekannt.

Der aus Österreich stammende Schwarzenegger hatte sich im Januar 2011 nach sieben Jahren als Gouverneur von Kalifornien zunächst aus der Politik verabschiedet und seine Filmkarriere neu angekurbelt. An der Seite von Sylvester Stallone ist er ab Ende August im Action-Spektakel «The Expendables 2» in den Kinos zu sehen.

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Frankfurt - Der Bodybuilder, Schauspieler und Politiker Arnold Schwarzenegger will jetzt ein neues Lebenskapitel aufschlagen. ... mehr lesen
Arnold Schwarzenegger hat noch was zu sagen. (Archivbild)
Arnold Schwarzenegger.
Arnold Schwarzenegger (65) offenbart in seiner Autobiografie, dass seine Frau Maria Shriver (56) seinen Seitensprung vermutete. mehr lesen
Actionheld Arnold Schwarzenegger lernte moralische Werte und wichtige Verhaltensweisen beim Sport. mehr lesen
Arnold Schwarzenegger ist überzeugt, dass er viele seiner Grundsätze in der Schule lernte.
Der Schauspieler ist schon bald in den Kinos im Film «Ten» zu sehen.
Kino Los Angeles - In «Terminator Salvation» (2009) hat Sam Worthington bereits mitgespielt, nun soll er bald mit dem ... mehr lesen
Schauspieler Arnold Schwarzenegger wollte schon immer mit Sylvester Stallone zusammenarbeiten. mehr lesen
Arnold Schwarzenegger (64) wollte schon immer mit Sylvester Stallone (65) zusammenarbeiten.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Arnold Schwarzenegger hat noch nicht über seine Zukunftspläne entschieden.
San Francisco/Washington - Stabwechsel in Kalifornien: Die Amtszeit von Ex-Leinwandheld Arnold Schwarzenegger als ... mehr lesen
Sprachaufenthalte weltweit
Kompetente Sprachschule im Herzen von Zürich!
Privatschule (Mittelstufe, Sek-Vorbereitung, Oberstufe, Handelsschule, Z ...
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 17
In den nächsten drei Wochen wird im Bundeshaus wieder fleissig politisiert. (Archivbild)
In den nächsten drei Wochen wird im Bundeshaus wieder fleissig ...
Gotthard steht im Zentrum  Bern - In Bern beginnt heute Montag die Sommersession der eidgenössischen Räte. In der ersten Woche steht allerdings nicht das Bundeshaus, sondern der Gotthard im Zentrum: Wegen der Eröffnung des Basistunnels findet am dritten Sessionstag keine Sitzung statt. mehr lesen 
In La Chaux-de-Fonds  La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am ... mehr lesen
Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch Ateliers, Erzählungen und Kalligraphie-Kurse geboten.
Frühlingserwachen im Museum Langmatt Grosse Meister des Impressionismus treten in Dialog mit bekannten zeitgenössischen Schweizer Künstlerinnen und ...
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 18°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Basel 17°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
St. Gallen 17°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Bern 16°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Luzern 18°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Genf 14°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Lugano 19°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten