Niederlage und Verletzung
Schwarzer Abend für Niederreiter
publiziert: Dienstag, 7. Apr 2015 / 07:41 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 7. Apr 2015 / 15:12 Uhr

Nino Niederreiter verliert mit den Minnesota Wild gegen die Winnipeg Jets 0:2 und muss weiter um die Teilnahme an den Playoffs zittern. Der Bündner scheidet kurz vor Schluss mit einer Verletzung aus.

Mit einem Heimsieg hätten sich die Wild drei Runden vor Ende der Qualifikation für die Mitte April beginnenden Playoffs qualifizieren können. Doch Minnesota verlor nicht nur das Spiel, sondern in der Schlussphase auch Niederreiter.

Der 22-jährige Churer musste fünf Minuten vor Spielende das Feld mit einer Fussverletzung verlassen. Ein Schuss eines Teamkollegen hatte ihn unglücklich am rechten Fuss getroffen, worauf er diesen nicht mehr belasten konnte und frühzeitig in die Garderobe verschwand.

Die Verletzung stellte sich später zwar als schmerzhaft, nicht aber als schwerwiegend heraus. Gebrochen sei nichts, so Niederreiter, der sogar einen Einsatz in der Partie in der Nacht auf Mittwoch auswärts gegen die Chicago Blackhawks bereits wieder in Erwägung zog.

Frühe Führung

Für die Wild war es bereits die dritte Niederlage de Suite. Blake Wheeler brachte Winnipeg bereits nach fünf Minuten im Powerplay in Führung. Sein Querpass wurde von Wild-Verteidiger Marco Scandella unglücklich ins eigene Tor abgelenkt.

Danach biss sich das Heimteam die Zähne an Winnipeg-Keeper Ondrej Pavelec aus. Der Tscheche zeigte bei seinem dritten Shutout in dieser Saison insgesamt 32 Paraden. Die beste Gelegenheit zum Ausgleich vergab der Österreicher Thomas Vanek, der in der 24. Minute den Pfosten traf. Beim 2:0 von Drew Wheeler im zweiten Drittel (34.) stand auch Niederreiter auf dem Eis.

Vancouver bezwingt Titelverteidiger

Einen grossen Schritt in Richtung Playoffs machten die Vancouver Canucks mit den beiden Schweizer Verteidigern Luca Sbisa und Yannick Weber. Die Kanadier bezwangen zuhause die Los Angeles Kings 2:1 nach Penaltyschiessen und liegen nun vier Punkte vor dem Titelverteidiger und den Calgary Flames.

Eddie Lack zeichnete sich als sicherer Rückhalt für Vancouver aus. Der Canucks-Keeper parierte 36 Schüsse und stoppte im Penaltyschiessen zudem sämtliche Versuche der Kings. Vancouvers Chris Higgins war im Shootout als einziger Schütze erfolgreich. Zuvor hatten die Sedins-Brüder im Schlussdrittel einen frühen Rückstand wettmachen können. Henrik Sedin legte mit seinem 700. Assist in der NHL für seinen Bruder Daniel auf.

Sbisa stand beim Ausgleichstreffer ebenfalls auf dem Eis und beendete die Partie mit einer Plus-1-Bilanz. Sven Bärtschi war zwei Tage nach seinem Debüt im Dress der Canucks überzählig

Resultate:
Minnesota Wild (mit Niederreiter/mit Fussverletzung ausgeschieden) - Winnipeg Jets 0:2. Vancouver Canucks (mit Sbisa und Weber, ohne Bärtschi) - Los Angeles Kings 2:1 n.P. San Jose Sharks (ohne Müller/verletzt) - Dallas Stars 1:5.

Ranglisten:
Eastern Conference. Atlantic Division: 1. Montreal Canadiens* 80/106. 2. Tampa Bay Lightning* 80/104. 3. Boston Bruins 79/95. 4. Detroit Red Wings 79/95. 5. Ottawa Senators 79/93. 6. Florida Panthers 80/87. 7. Toronto Maple Leafs 80/67. 8. Buffalo Sabres 80/54.

Metropolitan Division: 1. New York Rangers* 79/109. 2. Washington Capitals* 80/99. 3. New York Islanders 79/98. 4. Pittsburgh Penguins 79/95. 5. Columbus Blue Jackets 79/83. 6. Philadelphia Flyers (Streit) 79/82. 7. New Jersey Devils 79/77. 8. Carolina Hurricanes 79/69.

Western Conference. Central Division: 1. St. Louis Blues* 79/105. 2. Nashville Predators* (Josi) 79/104. 3. Chicago Blackhawks* 79/102. 4. Minnesota Wild (Niederreiter) 79/96. 5. Winnipeg Jets 79/94. 6. Dallas Stars 80/88. 7. Colorado Avalanche (Berra) 79/84.

Pacific Division: 1. Anaheim Ducks* 80/107. 2. Vancouver Canucks (Bärtschi, Sbisa, Weber) 80/97. 3. Calgary Flames (Diaz, Hiller) 79/93. 4. Los Angeles Kings 79/93. 5. San Jose Sharks (Müller) 80/87. 6. Edmonton Oilers 79/59. 7. Arizona Coyotes 79/56.

* = für Playoffs qualifiziert

(bg/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Das Team aus Harlem kennt die magische Formel ein Lächeln auf die ...
«Grossartiges Familienvergnügen!»  Am 8. Mai waren die Harlem Globetrotters, im Rahmen der 90. Jubiläumstournee, im Zürcher Hallenstadion zu Gast. Wir hatten die Möglichkeit mit «Cheese» Chisholm und «Hacksaw» Hall zu sprechen und direkt von der Quelle zu hören was genau die Harlem Globetrotters auszeichnet. mehr lesen 
Optimaler Start für Pittsburgh  Die Pittsburgh Penguins starten optimal ... mehr lesen  
Sharks vs. Penguins  Die Pittsburgh Penguins erstmals seit ... mehr lesen
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 13°C 18°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 13°C 20°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 11°C 15°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 12°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 13°C 17°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 13°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 18°C 26°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten