Schwedin erlegt zwei Elche in drei Tagen
publiziert: Dienstag, 8. Sep 2009 / 22:08 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 9. Sep 2009 / 14:15 Uhr

Stockholm - Die Schwedinnen erobern langsam aber sicher auch die Elchjagd als eine der letzten Männerbastionen im Norden. Landesweite Schlagzeilen mit ihrer Treffsicherheit machte zum Auftakt der herbstlichen Jagdsaison eine 31-jährige Finanzexpertin.

Hunderttausende Schweden gehen auf die Elchjagd.
Hunderttausende Schweden gehen auf die Elchjagd.
In nur drei Jagdtagen erlegte die junge Frau zwei ausgewachsene Exemplare. «Unglaublich, andere Jäger warten ihr ganzes Leben auf den ersten Elch, und ich schaffe gleich zwei hintereinander», sagte sie der Zeitung «Expressen».

Sie zögerte keine Sekunde mit ihrer Antwort auf die Frage, warum sie besser getroffen habe als ihre Jägerkollegen: «Ich bin halt still auf der Pirsch, während die Männer dauernd quatschen.»

Im Herbst gehen jährlich 300'000 Schwedinnen und Schweden jeweils mehrere Tage auf Elchjagd - immerhin drei Prozent der Gesamtbevölkerung. Ganze Betriebe müssen teilweise schliessen.

Früher galt als ausgemacht, dass die Frauen in dieser Zeit daheim auf die Kinder aufpassen und die Gefriertruhen für etwaige Beute freimachen. Jetzt gehen jedes Jahr mehr Schwedinnen selbst auf die Jagd. Betrug ihr Anteil bei den Jagdscheinen 2005 noch fünf Prozent, ist er in diesem Jahr bereits auf über zehn Prozent geklettert.

(ht/sda)

elk ist nicht gleich elch
Die Schwedinnen mögen ja erfolgreiche Elchjägerinnen sein, aber beim Versuch, das dazu passende Foto zu finden, hat die News-Redaktion offenbar einen Fehltreffer gelandet... Elk lässt sich eben im Deutschen nicht unbedingt mit Elch übersetzen, obschon diese Bezeichnung durchaus für den europäischen Elch verwendet wird. Bei sich bei dem abgebildeten Tier handelt es sich jedoch wohl eher um einen North American Elk, auch Wapitihirsch genannt. Jedenfalls wenn man sich die übrigen Fotos auf der Website von Skolaiimages betrachtet. Fündig geworden wäre man hingegen unter dem Stichwort Moose, der Bezeichnung für den amerikanischen Elch. Siehe dazu den Wikipedia-Artikel unter http://en.wikipedia.org/wiki/Elk_(disambiguation). Wie wärs mit einer Fotojagd in den passenden europäischen Gefilden, wenn man schon einen Artikel bebildern will? ;-)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit ...
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, will ein überparteiliches Komitee aus den Reihen der SVP, CVP und EDU das Referendum ergreifen. mehr lesen 3
350 ausländische Campierer  Bern - Seit einigen Tagen campieren mittlerweile rund 350 ausländische Fahrende im bernischen Witzwil. Die Anwohner beklagen sich über Lärm, Dreck ... mehr lesen  
Trotz Anwesenheit des Sicherheitspersonals verlaufe der Aufenthalt der Fahrenden aber nicht konfliktfrei, schreibt der Kanton. (Symbolbild)
Die Ehe der Eltern hat einen erheblichen Einfluss auf die Psyche von Kinder und Teenager.
Einkommen weniger wichtig  Kinder verheirateter Eltern haben mehr Selbstvertrauen und sind glücklicher, egal wie hoch das ... mehr lesen  
Falsche Sichtweise  Selbst wenn sie hohe Steuerabgaben leisten müssen, leben reiche Amerikaner grösstenteils weiter in ihren angestammten Bundesstaaten und ziehen nicht in eine andere US-Region mit ... mehr lesen
In den vergangenen Jahre haben von knapp 500'000 Einkommensmillionären nur 12'000 pro Jahr den Bundesstaat gewechselt.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 12°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 12°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 12°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 11°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 14°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 14°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 16°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten