Schweiz als Traumdestination
publiziert: Freitag, 20. Aug 2010 / 23:11 Uhr / aktualisiert: Freitag, 20. Aug 2010 / 23:43 Uhr
Auswandererziel Schweiz.
Auswandererziel Schweiz.

Washington - Auswanderer-Traum: Etwa zehn Millionen Menschen weltweit würden in die Schweiz auswandern, wenn sie könnten. Dies ergab eine Umfrage des US-Meinungsforschungsinstituts Gallup in 148 Staaten. Allerdings möchten demnach auch 800'000 Menschen die Schweiz hinter sich lassen.

3 Meldungen im Zusammenhang
Bei dieser Rechnung würde sich die Bevölkerungszahl hierzulande nochmals um das anderthalbfache ansteigen. Heute leben in der Schweiz gemäss Bundesamt für Statistik (BfS) 7,8 Millionen Menschen.

Dieses geht von einem moderaten Bevölkerungswachstum aus: Erst 2060 sollen in der Schweiz 9 Millionen bis maximal 11,3 Millionen Menschen leben. Geht die Einwanderung zurück, rechnet das BfS sogar mit einem Rückgang der Bevölkerungszahl.

Kanada gleich beliebt wie die Schweiz

Für Auswanderer ist die Schweiz jedoch eine Traumdestination. Noch begehrter ist Singapur, wo die Meinungsforscher eine Zunahme von 219 Prozent im Vergleich zur heutigen Bevölkerungszahl prognostizieren, sollten all jene, die von einer Auswanderung träumen, auch tatsächlich ihre Koffer packen.

Auch in Neuseeland (plus 184%), Saudi-Arabien (plus 176%) käme es zu einer Bevölkerungsexplosion. Kanada wiederum hätte die gleiche Zuwachsrate wie die Schweiz: Das Land hätte dann aber statt 33 Millionen Einwohner 81,5 Millionen Einwohner.

Exodus in Sierra Leone und Haiti

Dagegen würde in schwach entwickelten Ländern ein eigentlicher Exodus einsetzen: Sierra Leone und Haiti würden jeweils über die Hälfte ihrer Bevölkerung verlieren, gefolgt von Simbabwe (minus 47%), Nigeria, Somalia, Äthiopien (jeweils minus 46%) sowie El Salvador und Liberia (je -45%).

Gallup hatte in den Jahren 2007 bis 2010 347'000 Erwachsene in 148 Ländern über ihre Auswanderungsträume befragt.

(fkl/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Über ein Zehntel der ... mehr lesen
Die grösste Schweizer Kolonie befindet sich in Frankreich.
Rund nur ein Drittel des Anstiegs ist auf Geburten zurückzuführen.
Brüssel - Die Bevölkerung in der ... mehr lesen
Bern - Die Zahl der Asylgesuche hat ... mehr lesen
Im ersten Halbjahr des laufenden Jahres mussten insgesamt 3935 Personen in ihre Heimat zurückfliegen. Bild: Asylunterkunft am Flughafen Genf.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit ...
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, will ein überparteiliches Komitee aus den Reihen der SVP, CVP und EDU das Referendum ergreifen. mehr lesen 3
350 ausländische Campierer  Bern - Seit einigen Tagen campieren mittlerweile rund 350 ausländische Fahrende im bernischen Witzwil. Die Anwohner beklagen sich über Lärm, Dreck ... mehr lesen  
Trotz Anwesenheit des Sicherheitspersonals verlaufe der Aufenthalt der Fahrenden aber nicht konfliktfrei, schreibt der Kanton. (Symbolbild)
Die Ehe der Eltern hat einen erheblichen Einfluss auf die Psyche von Kinder und Teenager.
Einkommen weniger wichtig  Kinder verheirateter Eltern haben mehr Selbstvertrauen und sind glücklicher, egal wie hoch das ... mehr lesen  
Falsche Sichtweise  Selbst wenn sie hohe Steuerabgaben leisten müssen, leben reiche Amerikaner grösstenteils weiter in ihren angestammten Bundesstaaten und ziehen nicht in eine andere US-Region mit ... mehr lesen
In den vergangenen Jahre haben von knapp 500'000 Einkommensmillionären nur 12'000 pro Jahr den Bundesstaat gewechselt.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 16°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 16°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 16°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 15°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 17°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 18°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 21°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten