Schweiz blockiert Gelder von Distefora-Gründer Alexander Falk
publiziert: Mittwoch, 9. Jul 2003 / 18:48 Uhr

Zürich - Die Schweiz hat Konten mit mehreren Millionen Euro des in Deutschland inhaftierten Distefora-Gründers Alexander Falk und seiner Mitbeschuldigten blockiert.

Der 34-jährige Falk sitzt seit Anfang Juni in einem Hamburger Untersuchungsgefängnis.
Der 34-jährige Falk sitzt seit Anfang Juni in einem Hamburger Untersuchungsgefängnis.
Die Zürcher Bezirksanwaltschaft bestätigte eine entsprechende Meldung der Nachrichtenagentur ap.

Sie habe vor knapp zwei Wochen Kontensperren an die Finanzintermediäre verschickt, sagte der Zürcher Bezirksanwalt Dave Zollinger auf Anfrage.

Dabei habe sie sich auf eine Geldwäscherei-Meldung eines Finanzintermediärs sowie eines Rechtshilfegesuchs des Landeskriminalamts Hamburg von Mitte Juni gestützt.

Nach Zollinger wird es nun primär Sache der deutschen Behörden sein, mit den deutschen Anwälten über die Weiterleitung der entsprechenden Informationen (Akten, Informationen, auf welchen Banken welche Vermögenswerte liegen, Transfermöglichkeiten nach Deutschland etc.) zu verhandeln.

Ohne Einigung werde die Bezirksanwaltschafte ein normales Rechtshilfeverfahren durchführen und dieses mit einer Schlussverfügung abschliessen, sagte Zollinger weiter.

Auf Grund eines ersten Rechtshilfegesuchs aus Hamburg hatte die Zürcher Bezirksanwaltschaft bereits am 3. Juni eine Hausdurchsuchung in den Räumen der Distefora Holding angeordnet.

Die vorgefundenen Unterlagen wurden umgehend den deutschen Beamten ausgehändigt. Zur gleichen Zeit wurden in Deutschland an 25 Orten Hausdurchsuchungen durchgeführt.

Der 34-jährige Falk sitzt seit Anfang Juni in einem Hamburger Untersuchungsgefängnis. Die Justiz wirft ihm und sechs mutmasslichen Komplizen Betrug und Kursmanipulation bei der Internet-Firma Ision vor. Falk hatte im Herbst 1999 neun Internet-Tochterfirmen der Distefora in der Ision zusammengefasst.

(bsk/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen ... mehr lesen  
Bildquelle: http://alphastockimages.com
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, will ein überparteiliches Komitee aus den Reihen der SVP, CVP und EDU das Referendum ergreifen. mehr lesen   3
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 10°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 11°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 10°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 9°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 11°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 11°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 16°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten