Schweiz steigt in die Europazone ab
publiziert: Sonntag, 23. Sep 2007 / 20:20 Uhr

Die Schweiz gehört erstmals seit 14 Jahren nicht mehr zu den 16 besten Daviscup-Nationen. In Prag unterlag sie in der Barrage um den Verbleib in der Weltgruppe Tschechien 2:3. Stanislas Wawrinka verlor das letzte Einzel gegen Radek Stepanek 6:7, 3:6, 6:7.

Stanislas Wawrinka verlor das letzte Einzel gegen Radek Stepanek 6:7, 3:6, 6:7.
Stanislas Wawrinka verlor das letzte Einzel gegen Radek Stepanek 6:7, 3:6, 6:7.
2 Meldungen im Zusammenhang
Die Niederlage von Wawrinka besiegelte den ersten Abstieg in die zweite Kategorie seit 1993. Damals war die Schweiz nur ein Jahr nach dem Final-Einzug relegiert worden. In der Europazone spielen neben der Schweiz 2008 auch Kroatien, die Slowakei, Holland, Italien, Polen, Lettland, Georgien sowie Mazedonien oder Luxemburg und womöglich auch Weissrussland und Israel.

Wawrinka musste erstmals ein entscheidendes fünftes Einzel bestreiten -- und dies ausgerechnet auswärts in einer Halle, die mit nahezu 15 000 gegnerischen Fans einem Tollhaus glich. Gegen Routinier Radek Stepanek fiel der Waadtländer nicht massiv ab. Doch er nützte eben die wenigen Chancen nicht, die er besass. Im ersten Durchgang hatte er bei 6:5 einen Satzball, schlug den relativ leichten Return jedoch ins Netz. Danach unterliefen ihm im Tiebreak drei unerzwungene Fehler in Serie zum 3:7.

Nachdem Wawrinka den zweiten Satz diskussionslos abgegeben hatte, wehrte er sich vor dem immer lauter und fanatischer werdenden Publikum in der Sazka-Arena zunächst vehement gegen die Niederlage. Aber er schaffte es nicht, den einzigen Breakvorsprung der gesamten Partie zu wahren. 3:0 war er in Führung gegangen, postwendend glich Stepanek aus.

Und als der Tscheche gegen Ende des dritten Satzes mit einer Knieverletzung angeschlagen war, konnte Wawrinka diesen Vorteil nicht nützen. Er war nicht in der Lage, den Service des handicapierten Gegners zu lesen und machte im Tiebreak erneut zu viele Fehler -- 4:7. Damit weist Wawrinka nach diesem Wochenende wieder eine klar negative Daviscup-Bilanz auf. Von zehn Einzeln hat er nur vier gewonnen.

(fest/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Das Schweizer Daviscup-Team ist in ... mehr lesen
Das Freilos für das Schweizer Team entfällt.
Der sensationelle Sieg von Philipp Kohlschreiber gegen Nikolai Dawydenko reichte den Deutschen nicht.
Der Davis-Cup-Final 2008 (30. ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Andy Murray gewann in fünf Sätzen gegen den Japaner Kei Nishikori. (Archivbild)
Andy Murray gewann in fünf Sätzen gegen den Japaner Kei Nishikori. ...
Davis Cup  Andy Murray und Novak Djokovic führen ihre Teams mit Fünfsatz-Erfolgen in die Davis-Cup-Viertelfinals. Dort treffen sie im Juli aufeinander. mehr lesen 
Davis Cup  Das Schweizer Davis-Cup-Team kann in der Erstrunden-Begegnung in den beiden bedeutungslosen Einzeln am Sonntag keine Ergebniskorrektur mehr bewerkstelligen. mehr lesen  
Davis Cup  Das US-Tennis-Team zieht mit einem Sieg in Australien als dritte Nation in die Viertelfinals des Davis Cups ein. John Isner holt den entscheidenden Punkt zum 3:1-Endstand gegen die Gastgeber. mehr lesen  
Ohne Chance  Das Schweizer Davis-Cup-Team spielt auch 2016 gegen den Abstieg aus der Weltgruppe. Das Doppel Marco Chiudinelli/Henri Laaksonen verliert gegen die Italiener Bolelli/Seppi in drei Sätzen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 2°C 6°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Schnee Wolkenfelder, Flocken
Basel 4°C 7°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, Flocken wechselnd bewölkt
St. Gallen 1°C 4°C Schneeschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee bewölkt, etwas Schnee
Bern 3°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, Flocken freundlich
Luzern 4°C 5°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee bewölkt, etwas Schnee
Genf 3°C 7°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Schnee freundlich
Lugano 4°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten
 
 
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/seminar.aspx?ID=363&lang=de