Burkhalter trifft Abe
Schweiz und Japan unterzeichnen Luftfahrt-Abkommen
publiziert: Mittwoch, 5. Feb 2014 / 19:01 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 5. Feb 2014 / 21:27 Uhr
Didier Burkhalter reiste nach Japan. (Archivbild)
Didier Burkhalter reiste nach Japan. (Archivbild)

Tokio - Bundespräsident Didier Burkhalter ist am Mittwoch mit dem japanischen Premierminister Shinzo Abe zusammengetroffen. Die Botschafter der beiden Länder unterzeichneten in deren Anwesenheit ein sogenanntes Open-Sky-Abkommen.

3 Meldungen im Zusammenhang
Mit dem Luftfahrt-Abkommen sollen administrative Hürden für die Fluggesellschaften beseitigt werden, wie Jean-Marc Crevoisier, Sprecher des Eidg. Departements für auswärtige Angelegenheiten (EDA), mitteilte. Die Schweiz hatte bereits seit Jahren auf ein solches Abkommen gewartet.

Mit dem Vertrag werden die Rahmenbedingungen zur Bedienung des Luftraums beider Länder geregelt. Mit der Öffnung des Marktes verfügen die Schweizer Fluggesellschaften über eine grosse Freiheit, was die Planung und Bedienung ihrer Destinationen in Japan betrifft.

Das Abkommen wird laut Crevoisier auch als Teil der Strategie zur wirtschaftlichen Annäherung der beiden Länder nach der Unterzeichnung eines Freihandelsabkommens angesehen.

Gespräche über Beziehungen

Burkhalter und Abe nutzten ferner die Gelegenheit, die politische Lage in der Region und insbesondere die Beziehungen Japans, Chinas und Nordkoreas zu besprechen, wie der EDA-Sprecher weiter sagte.

Beide Politiker beglückwünschten sich zudem zu den guten Beziehungen der beiden Länder, die am Donnerstag das 150-jährige Bestehen der Aufnahme diplomatischer Beziehungen feiern.

Spontane Begegnungen

Vor dem Treffen mit Abe hatte sich Burkhalter nach Kamakura begeben, wo er in einem Tempel eine traditionelle Zeremonie verfolgte. Dabei sei es auch zu spontanen Begegnungen mit jungen Japanern gekommen, welche die kulturelle Stätte besucht hatten.

Am Nachmittag fand ein Treffen mit Wirtschafts- und Politik-Vertretern der Region statt. Schliesslich besuchte Burkhalter das Forschungs- und Entwicklungslabor des Pharmaunternehmens Takeda.

(bg/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Tokio - Bundespräsident Didier ... mehr lesen
Bundespräsident Didier Burkhalter hat seinen viertägigen Besuch in Japan beendet.(Archivbild)
Didier Burkhalter.
Tokyo/Bern - Bundespräsident Didier Burkhalter hat Japan gebeten, die Todesstrafe abzuschaffen. Dies sagte der Aussenminister am Dienstag gegenüber seinem Amtskollegen Fumio Kishida ... mehr lesen
Tokio/Bern - Bundespräsident Didier ... mehr lesen
Bundespräsident Didier Burkhalter.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Johann Schneider-Ammann eröffnet den Gotthard-Basistunnel.
Johann Schneider-Ammann eröffnet den Gotthard-Basistunnel.
Beginn mit Segnung  Bern - Mit einem Treffen der Verkehrsminister der Alpenländer am Dienstagnachmittag werden die Feierlichkeiten zur Eröffnung des Gotthard-Basistunnels eingeläutet. Wenige Stunden später wird der Tunnel der SBB übergeben. mehr lesen 
353 Millionen Franken für den Asylbereich  Bern - Der Nationalrat hat am Dienstag die Staatsrechnung 2015 sowie die Nachtragskredite zum ... mehr lesen   1
Mit 124 zu 64 Stimmen genehmigte die grosse Kammer den Bundesbeschluss über den Nachtrag I zum Voranschlag 2016.
In den nächsten drei Wochen wird im Bundeshaus wieder fleissig politisiert. (Archivbild)
Gotthard steht im Zentrum  Bern - In Bern beginnt heute Montag die Sommersession der eidgenössischen Räte. In der ersten Woche ... mehr lesen  
Gotthard 2016  Altdorf - Die Alpen-Initiative fordert den Bundesrat auf, mit der Verlagerung der Gütertransporte von der Strasse auf die Schiene vorwärts zu machen. Die Mitglieder ... mehr lesen
Der Bundesrat müsse dafür sorgen, dass sich der Tunnel bezahlt mache.
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 9°C 17°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Basel 12°C 17°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 15°C 17°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Bern 10°C 15°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt
Luzern 12°C 18°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Genf 14°C 14°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt
Lugano 15°C 17°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten