Schweiz von Streik in Italien betroffen
publiziert: Freitag, 9. Jul 2010 / 17:39 Uhr / aktualisiert: Freitag, 9. Jul 2010 / 19:21 Uhr
Wie die SBB mitteilte, fielen zahlreiche Eurocity-Züge von und nach Mailand aus. (Symbolbild)
Wie die SBB mitteilte, fielen zahlreiche Eurocity-Züge von und nach Mailand aus. (Symbolbild)

Rom - Die Angestellten der italienischen Staatsbahn sind am Donnerstagabend für 24 Stunden in den Streik getreten. Sie wollen damit ihren Forderungen für einen neuen Kollektivvertrag Nachdruck verleihen. Reisen von und nach Italien waren am Freitag nur bedingt möglich.

3 Meldungen im Zusammenhang
Zahlreiche internationale Verbindungen fielen aus oder verkehrten nur mit Verspätungen, wie die italienischen Staatsbahnen mitteilten. Auch der Bahnverkehr zwischen der Schweiz und Italien war nur eingeschränkt möglich.

Wie die SBB mitteilte, fielen zahlreiche Eurocity-Züge von und nach Mailand aus. In der Schweiz rollten die Züge bis zur Grenze in der Regel aber planmässig.

Zu einer Arbeitsniederlegung kam es am Freitag auch im italienischen Nahverkehr. Busse, Strassenbahnen und die Metro sind in allen italienischen Städten betroffen. Allerdings wurde der Ausstand zu den Hauptverkehrszeiten ausgesetzt, damit die Pendler von und zur Arbeit kamen.

Streik der Fährenbediensteten

Die ersten Juli-Tage waren in Italien auch von einem zweitägigen Streik der Fährenbediensteten überschattet. Dieser Streik ging am Donnerstag zu Ende.

Das Personal der staatlichen Schifffahrtsgesellschaft Tirrenia, die vom Wirtschaftsministerium privatisiert wird, verlangt Garantien für den Erhalt der Arbeitsplätze.

Die von der staatlichen Finanzholding Fintecna kontrollierte Tirrenia soll zu 100 Prozent verkauft werden. Die Gesellschaft bedient die Verbindungen zwischen dem italienischen Festland und verschiedenen Inseln, darunter Sardinien und Sizilien.

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern/Rom - In Italien streiken ab Donnerstagabend die Eisenbahner. ... mehr lesen
In Italien streiken die Eisenbahner heute ab 21:00 Uhr 24 Stunden.
Bern - Die Angestellten der italienischen Staatsbahn streiken ab (heute) Donnerstagabend für 24 Stunden. Reisende von und nach Italien müssen mit grossen Schwierigkeiten rechnen, wie ein SBB-Sprecher auf Anfrage sagte. mehr lesen 
Der Gewerkschaftsverband CGIL demonstriert gegen die Regierung Berlusconi.
Rom - In Rom hat eine Grossdemonstration des Gewerkschaftsverbandes CGIL gegen die Regierung Berlusconi begonnen. An der Demonstration beteiligen sich Studentenverbände sowie ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Reifen für Autos
Reifen für Autos
Publinews Das sollten Autofahrer bei der Wahl der Reifen für die jeweilige Jahreszeit beachten  Das die Wahl der richtigen Reifen einen nicht unwesentlichen Anteil an der Sicherheit auf Europas Strassen hat ist wohl unbestritten. Nicht umsonst investiert die Reifenindustrie jedes Jahr mehrere Millionen an Forschungs und Entwicklungsgeldern um für Fahrzeuge den jeweils bestmöglichen Reifen zu konzipieren. mehr lesen  
Die Helme sitzen: Eine Familie auf einer gemütlichen Fahrradtour.
Publinews Sicherheit auf dem Velo  Jährlich verunglücken 16'700 Velofahrer, wie eine schweizweite Unfallstatistik zu berichten weiss. Gäbe es eine ... mehr lesen  
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die ... mehr lesen   1
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 11°C 15°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Basel 11°C 18°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt trüb und nass
St. Gallen 11°C 12°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Bern 11°C 16°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Luzern 12°C 14°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Genf 13°C 18°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bedeckt, wenig Regen
Lugano 15°C 17°C bedeckt mit Gewitternleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten