Schweiz will Steuer-CD-Honorar besteuern
publiziert: Donnerstag, 4. Okt 2012 / 18:42 Uhr
Das Finanzministerium von Nordrhein-Westfalen zahlte für die CD angeblich 2,5 Millionen Euro. (Symbolbild)
Das Finanzministerium von Nordrhein-Westfalen zahlte für die CD angeblich 2,5 Millionen Euro. (Symbolbild)

Zürich - Die Schweiz will das Honorar für gestohlene Steuer-CD besteuern. Das Zürcher Steueramt hat bei den Erben des verstorbenen Österreichers, der zuletzt in Winterthur lebte und als Mittelsmann entwendete Bankkunden-Daten an Deutschland verkauft hatte, eine provisorische Forderung von rund 1,5 Millionen Franken geltend gemacht.

3 Meldungen im Zusammenhang
Nach dem Tod des Österreichers sei von den Steuerbehörden ein öffentliches Inventar erstellt worden, bestätigte der Schweizer Rechtsvertreter der Familie am Donnerstag einen Bericht der «Neuen Zürcher Zeitung». Sämtliche Vermögenswerte wurden blockiert. Dadurch ist den Erben der Zugriff bis heute verwehrt.

Der 42-Jährige hatte Kundendaten der Credit Suisse, die von einem CS-Mitarbeiter entwendet worden waren, an die deutschen Steuerbehörden weiterverkauft. Das Finanzministerium des deutschen Bundeslands Nordrhein-Westfalen zahlte dafür angeblich 2,5 Millionen Euro. Die Affäre um die Steuerdaten-CD war Ende Januar 2010 aufgeflogen.

Der in der Schweiz lebende Österreicher war im September 2010 verhaftet worden, kurz darauf nahm er sich in der Untersuchungshaft das Leben.

Das Steueramt Zürich nimmt mit Berufung auf das Steuergeheimnis keine Stellung zu der provisorischen Forderung, wie es auf Anfrage hiess.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Lausanne - Die Beschwerdekammer des Bundesstrafgerichts hat zwei ... mehr lesen
Der Bund hatte das Geld für die Steuer-CDs eingezogen.
Das Verfahren gegen die CS wird eingestellt.
Zürich - Der Streit um eine mögliche Mithilfe von Credit-Suisse-Mitarbeitenden bei ... mehr lesen
Bern - Der Tod eines 42-jährigen Untersuchungshäftlings in Bern hat einen hochbrisanten politischen ... mehr lesen
Die Umstände des Todes seien «noch nicht restlos geklärt»; die Einwirkung von Dritten könne aber ausgeschlossen werden.
Eine CD mit Steuerdaten hat der USB den ganzen Schlamassel eingebrockt.
Eine CD mit Steuerdaten hat der USB den ...
Direktzahlung von 300 Mio. Euro  Zürich - Die Grossbank UBS hat sich im Steuerstreit mit Deutschland mit den Behörden geeinigt. Die Übereinkunft sei im Juli erzielt worden und beinhalte eine Zahlung von rund 300 Millionen Euro, teile die UBS zusammen mit dem Quartalsergebnis mit. 
Schweiz - Italien  Rom - Bundespräsident Didier Burkhalter hat am Dienstag mit dem italienischen Ministerpräsidenten Matteo ...  
Bundespräsident hat über Finanzen und Steuern gesprochen.
Die EU-Finanzminister haben der Einigung über den Steuerstreit mit der Schweiz zugestimmt.(Symbolbild)
Steuerstreit zwischen Schweiz und EU ist beendet Luxemburg - Der seit 2005 schwelende Steuerstreit zwischen der Schweiz und der EU um fünf von der EU kritisierte ...
Schweiz und Italien verstärken Polizei-Zusammenarbeit Bern - Die Schweiz und Italien wollen die polizeiliche Zusammenarbeit verstärken. Der Bundesrat ...
Die schweizerische und italienische Polizei arbeiten künftig besser zusammen.
Titel Forum Teaser
  • kubra aus Port Arthur 3010
    Ebola Ich bin froh, dass sich das Virus (noch?) nicht durch die Luft ... heute 23:03
  • Midas aus Dubai 3397
    Ja und Ja Gleicher Meinung. Wobei mir die Propaganda aller Seiten gewaltig ... heute 22:50
  • kubra aus Port Arthur 3010
    Ja und nein 2 Fingerzeigen hilft in diesem Fall nicht weiter. Die Ukrainer wollen ... heute 21:57
  • Midas aus Dubai 3397
    Zwei Ellen Dagegen halte ich Folgendes: Ja Sie erklären die Situation in der ... heute 21:47
  • kubra aus Port Arthur 3010
    Ja und nein 1 Ich erinnere mich, als der EU Gesandte im Überschwang der Gefühle im ... heute 18:26
  • keinschaf aus Wladiwostok 2506
    Nanu... Die TV-Soaps schaue ich zwar nicht, aber alles andere kann ich auch ... heute 18:10
  • Midas aus Dubai 3397
    Die EU Die EU ist eine scheindemokratisierte, zentralistische, ideologische ... heute 01:23
  • Midas aus Dubai 3397
    Oh je 2 Bitte das mal auf Diskussionsbasis lesen. Ich verteidige weder die ... heute 01:10
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 14°C 19°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Basel 12°C 21°C leicht bewölkt leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
St.Gallen 14°C 20°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Bern 16°C 25°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 17°C 25°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Genf 14°C 26°C leicht bewölkt leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 16°C 30°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten