Schweiz will Wissenschaftszusammenarbeit mit Indien vertiefen
publiziert: Mittwoch, 3. Okt 2012 / 15:46 Uhr
Der Bundesrat hat seine Indien-Reise mit der Unterzeichnung der Zusammenarbeit mit Indien beendet.
Der Bundesrat hat seine Indien-Reise mit der Unterzeichnung der Zusammenarbeit mit Indien beendet.

Delhi - Die Schweiz und Indien wollen ihre Zusammenarbeit in Wissenschaft und Technologie vertiefen. Schwerpunkte sind erneuerbare Energien und Biomedizin. Eine entsprechende Erklärung unterzeichnete Bundesrat Alain Berset zum Abschluss seines dreitägigen Besuchs in Delhi.

Dies teilte das Eidg. Departement des Innern am Mittwoch mit. Zusammen mit dem indischen Wissenschafts- und Technologieminister Shri Vayalar Ravi eröffnete Berset am Mittwoch auch das zweite Treffen der Gemischten Kommission des Indo Swiss Joint Research Programme (ISJRP).

In den ersten Tagen seiner Reise hatte der Innenminister mit dem indischen Gesundheitsminister, Ghulam Nabi Azad, eine Zusammenarbeit im Gesundheitsbereich vereinbart. Dabei soll es um die allgemeine Gesundheitsversorgung, übertragbare Krankheiten und pharmazeutische Belange gehen. Ein Memorandum of Understanding werde bis im Mai 2013 unterschriftsreif sein.

Berset traf auch die Kulturministerin Kumari Selja und besprach mit ihr vor allem die kulturelle Vielfalt und den Kulturaustausch zwischen den beiden Ländern. Dem Haus der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia in Delhi stattete Berset ebenfalls einen Besuch ab.

(laz/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Vertreten die Schweiz in New York: Burkhalter und Leuthard.
Vertreten die Schweiz in New York: Burkhalter und Leuthard.
UNO-Generalversammlung  New York - Am jährlichen UNO-Gipfeltreffen, das am Mittwoch in New York beginnt, nehmen mit Bundespräsident Didier Burkhalter und Umweltministerin Doris Leuthard zwei Bundesräte teil. 
Schweizer Firmen könnten eine Billion steuerfrei Aktionären abgeben Bern - Firmen in der Schweiz haben seit Einführung des in der ...
SGB-Chefökonom Daniel Lampart bezweifelt ESTV-Einschätzung: «Wir gehen allein für 2014 von einem Steuerausfall von 1,039 Milliarden Franken aus und dies nur für die an einer Börse kotierten Unternehmen.»
Titel Forum Teaser
  • kubra aus Port Arthur 3156
    Als ich das letze Mal in Biel war, sah ich einige Männer mit Bärten und der ... gestern 14:04
  • Kassandra aus Frauenfeld 1004
    Wohin führt das noch? Asylanten, die ihr eigenes Geld verdienen und erst noch in ... gestern 12:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1004
    Hat kaum was Alle Fanatiker und Verbrecher kosten den Staat Unmengen von Geld, aber ... gestern 11:37
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2448
    Es... geht primär darum Flüchtlingsströme zu verhindern, indem man die ... gestern 10:06
  • kubra aus Port Arthur 3156
    Hat was irgendwie so, als ob wir Schutzgeld zahlen So, 21.09.14 13:31
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2448
    Die... CH ist weiterhin ein Rückzugsgebiet für Jiadisten aus der ganzen Welt. ... So, 21.09.14 13:25
  • Kassandra aus Frauenfeld 1004
    Ein zweischneidiges Schwert... Der Tagi schrieb am 29.12.2013: "Innerhalb von nur vier Jahren wurden ... Fr, 19.09.14 20:05
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2448
    Lediglich... eine Show-Veranstaltung der Organisation "Gewählte Stimme". Die Show ... Mi, 17.09.14 16:57
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 5°C 11°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 4°C 14°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 4°C 14°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Bern 5°C 17°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 7°C 17°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 10°C 19°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 14°C 21°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten