Schweizer Au-pair-Mädchen stirbt in Madrid
publiziert: Mittwoch, 8. Aug 2012 / 15:37 Uhr
Auf Testfahrten dürfen keine betriebsfremde Personen mitgenommen werden. (Symbolbild)
Auf Testfahrten dürfen keine betriebsfremde Personen mitgenommen werden. (Symbolbild)

Madrid - Ein 17-jähriges Schweizer Kindermädchen ist bei einer U-Bahn-Testfahrt am Dienstag in Madrid ums Leben gekommen. Getötet wurde auch der Vater ihrer Au-pair-Familie in der spanischen Hauptstadt. Dieser war Techniker bei der U-Bahn.

Wir machen Sie notfallsicher(er) - persönlich, praxisnah und günstig.
Das Eidg. Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) bestätigte am Mittwoch gegenüber der Nachrichtenagentur sda entsprechende Meldungen in der spanischen Zeitung «El País» und bei «Blick.ch».

Die Frau und der vierjährige Sohn des Technikers wurden verletzt. Wie die Rettungsdienste am Mittwoch mitteilten, war der Zug am Vorabend in einem U-Bahn-Depot am Rande der spanischen Hauptstadt gegen einen Prellbock geprallt.

Die vier Insassen wurden in der Fahrerkabine eingeklemmt und von der Feuerwehr geborgen. Mitarbeiter der U-Bahn wiesen darauf hin, dass betriebsfremde Personen normalerweise keinen Zugang zu dem Depot hätten und auch bei Testfahrten nicht mitgenommen werden dürften.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Motorfahrzeug- und Unfallschadenexpertisen, Werteinschatzungen
Technex GmbH
Hauptstrasse 34
2557 Studen
Wir machen Sie notfallsicher(er) - persönlich, praxisnah und günstig.
Die genaue Unfallursache ist zurzeit nicht geklärt. (Symbolbild)
Die genaue Unfallursache ist zurzeit nicht geklärt. ...
Zeugenaufruf  Bei einer Kollision zwischen einem Fussgänger und einem Personenwagen ist am Freitagnachmittag in Dietikon ein Mann so schwer verletzt worden, dass er noch auf der Unfallstelle gestorben ist. 
Unfall in Zürich  Am Freitagmorgen kam es kurz vor 11.00 Uhr auf der Pfingstweidstrasse in Zürich zu einem Selbstunfall ...  
Als Unfallursache steht ein medizinisches Problem des Lenkers im Vordergrund.
Schweiz zeigt gute Leistung bei Katastrophenübung.
Rettungskette  Genf - Die Schweizer Rettungskette gehört für weitere fünf Jahre zur Liga der weltweit professionellsten ...  
Auf Unfallstelle gestorben  Wald ZH - Ein Autolenker ist am Donnerstagabend im zürcherischen Laupen tödlich ...
Der Ort, wo sich das Unglück ereignete.
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2541
    Die... deutsche Grünen-Chefin Simone Peter etwa fordert die EU auf, "weitere ... heute 18:26
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2541
    Unterstützung "Sie stehen im Verdacht, die kriminelle Organisation Islamischer Staat ... heute 13:17
  • BigBrother aus Arisdorf 1453
    Polizeistaat Wir alle werden permanent überwacht, nur wissen dies viele nicht. 1989 ... heute 11:22
  • Kassandra aus Frauenfeld 1032
    Da wäre noch etwas! Gestern hörte ich einen Vortrag eines der Hauptvertreter der ... gestern 10:57
  • Kassandra aus Frauenfeld 1032
    Jodtabletten? Wer denkt sich nur immer diesen Mist aus? Greenpaese Vertreter drücken ... gestern 10:40
  • Kassandra aus Frauenfeld 1032
    Naiv ist, zu glauben, die Flüchtlinge kämen nach Europa, weil es moderne ... gestern 10:13
  • LinusLuchs aus Basel 39
    Nüchterne Unmenschlichkeit Was wissen Sie über die Details? Was wissen Sie von den Schicksalen der ... Mi, 29.10.14 14:14
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2541
    Der... Teufel liegt wie immer im Detail. Bei nüchterner Betrachtung der ... Mi, 29.10.14 11:39
Die genaue Unfallursache ist zurzeit nicht geklärt. (Symbolbild)
Unglücksfälle Tödlicher Fussgängerunfall in Dietikon Bei einer Kollision zwischen einem Fussgänger und ...
Wer einen Menschen rettet, rettet die ganze Welt
Das Care Team bietet Firmen in tragischen Situationen psychologische Nothilfe.
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 8°C 12°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 4°C 14°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 4°C 12°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern 3°C 15°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Luzern 6°C 14°C nebelig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 5°C 16°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 7°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten