Schweizer Biker durch Missgeschicke gebremst
publiziert: Samstag, 26. Aug 2006 / 11:52 Uhr

Am fünften Tag der Weltmeisterschaften der Mounainbiker in Rotorua (Neus) gab es für die Schweizer erstmals keine Medaillen.

Zbinden touchierte einen Baum. (Archivbild)
Zbinden touchierte einen Baum. (Archivbild)
Die drei Downhiller, die im Einsatz standen, wurden durch Missgeschicke zurückgeworfen.

Bei den Männern beging Samuel Zbinden einen seiner Ansicht nach mittelgrossen Fehler, als er mit einem Baum Kontakt hatte und einen Moment lang still stand. Zudem erwischte der Berner einige Linien nicht so gut, womit lediglich der 28. Platz resultierte. Claudio Caluori (31.) vermochte mit Mühe und Not einen Sturz zu vermeiden. Aber auch ohne diese fünf Sekunden Zeitverlust hätte kein Spitzenergebnis herausgeschaut. Caluori blickt auf eine durchzogene Saison zurück, in der ihm das Selbstvertrauen abhanden gekommen ist.

Sturz im Juniorteam

Bei den Junioren zählte Lars Peyer zu den Mitfavoriten. Der Berner erwichte aber die Einfahrt zu einem Sprung nicht richtig, stürzte und musste sogar etwas zurücksteigen, um seine Fahrt fortsetzen zu können. Damit war der Traum von der Goldmedaille entschwunden. Dem 18-jährigen Peyer blieb lediglich der 11. Rang.

Die besten Aussichten auf eine Spitzenklassierung hätte bei den Frauen durch Marielle Saner bestanden. Doch sie war im Training gestürzt und hatte sich einen Schlüsselbeinbruch zugezogen. Nachdem die langjährige Dominatorin Anne-Caroline Chausson ihre Karriere beendet hat, sorgte Sabrina Jonnier dafür, dass der WM-Titel weiterhin in französischer Hand blieb. Bei den Männern gewann Samuel Hill (Au) die Goldmedaille.

Resultate:
Rotorua (Neus). Mountainbike-WM. Downhill (2,2 km, 313 m HD). Männer: 1. Samuel Hill (Au) 3:11,03. 2. Greg Minnaar (SA) 4,22. 3. Nathan Rennie (Au) 6,13. 4. Steve Peat (Gb) 6,89. 5. Chris Kovarik (Au) 7,01. 6. Michael Hannah (Au) 8,18. 7. Cédric Gracia (Fr) 8,70. 8. Matti Lehikoinen (Fi) 9,76. 9. Gee Atherton (Gb) 9,88. 10. Mickaël Pascal (Fr) 10,10. -- Die Schweizer: 28. Samuel Zbinden 21,49. 31. Claudio Caluori 22,32. -- 56 klassiert.

Junioren: 1. Cameron Cole (Neus) 3:28,29. 2. Samuel Blenkinsop (Neus) 1,16. 3. Antoine Badouard (Fr) 1,55. 4. Ralph Jones (Gb) 1,85. 5. James Maltman (Au) 7,83. 6. Steve Smith (Ka) 7,93. -- Ferner: 11. Lars Peyer (Sz) 11,88. -- 45 klassiert.

Frauen: 1. Sabrina Jonnier (Fr) 3:50,32. 2. Tracy Moseley (Gb) 3,51. 3. Rachel Atherton (Gb) 7,48. 4. Melissa Buhl (USA) 10,08. 5. Emmeline Ragot (Fr) 10,71. 6. Fionn Griffiths (Gb) 11,90. -- 28 klassiert, keine Schweizerin am Start.

Juniorinnen: 1. Tracey Hannah (Au) 4:07,07. 2. Floriane Pugin (Fr) 4,67. 3. Micayla Gatto (Ka) 33,84. -- 3 klassiert.

(ht/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Im Gesamtklassement siegte Nibali letztlich mit 52 Sekunden Vorsprung vor Esteban Chaves.
Im Gesamtklassement siegte Nibali letztlich mit 52 Sekunden Vorsprung ...
Die Korken knallen zum zweiten Mal  Vincenzo Nibali gewinnt nach seinen zwei Parforce-Leistungen am Freitag und Samstag zum zweiten Mal nach 2013 den Giro d'Italia. Sieger der flachen Schlussetappe nach Turin wird Nikias Arndt. mehr lesen 
Tagessieg für Taaramäe  Vincenzo Nibali schnappt sich auf der zweitletzten Giro-Etappe die Maglia rosa von Esteban Chaves und steht vor seinem zweiten Gesamtsieg in der Italien-Rundfahrt. Der Tagessieg geht an Rein Taaramäe. mehr lesen  
Trotz Rippenbruch  Der Niederländer Steven Kruijswijk bricht ... mehr lesen
Nach einem kurzen Aufwärmen entschied sich Kruijswijk, zur heutigen 20. Etappe anzutreten.
Chaves liegt in der Gesamtwertung 44 Sekunden vor Nibali.
Nibali holt sich Etappensieg  Der Italiener Vincenzo Nibali gewinnt die schwierige 19. Etappe des Giro d'Italia solo und rückt im Gesamtklassement auf Platz 2 vor. Neuer ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/home_col_3_1_4all.aspx?adrubIDs=30