Wenig Viren
Schweizer Computer sind die saubersten
publiziert: Mittwoch, 8. Aug 2012 / 15:26 Uhr
Weltweit sind im Durchschnitt rund 32 Prozent der Computer verseucht.
Weltweit sind im Durchschnitt rund 32 Prozent der Computer verseucht.

Zürich - Die Schweiz ist das Land mit dem geringsten Anteil an vireninfizierten Computern weltweit. Laut Quartalsbericht der Sicherheitsfirma Panda Security finden sich auf 18,4 Prozent der Rechner Schadprogramme wie Viren, Würmer oder Trojaner.

Internet Datensafe Lösungen
DSwiss AG
Badenerstrasse 281
8003 Zürich
2 Meldungen im Zusammenhang
Weltweit seien es im Durchschnitt rund 32 Prozent nach 38 Prozent im Vorjahresquartal, heisst es in dem Bericht. Besonders hoch ist der Anteil weiterhin in Südkorea mit 57 Prozent.

Der Schweizer Internetdienstleister Switch verweist dazu in einem Communiqué vom Mittwoch auf seinen Kampf zur Säuberung infizierter Webseiten. Der exklusiv für die .ch- und .li-Adressen zuständige Verwalter hat im ersten Halbjahr 2012 Halter und Betreiber von 1052 Webseiten aufgefordert, gefundene Schadcodes innerhalb von 24 Stunden zu entfernen.

Seit dem Start der Aktion Anfang 2011 konnten laut den Angaben insgesamt 2828 betroffene Webseiten unschädlich gemacht werden. Switch hält fest, wenn Webseiten mit Schadprogrammen infiziert seien, könnten sich diese vom Betreibenden und Besuchenden unbemerkt auf dem PC installieren. Dazu reiche oft der blosse Aufruf einer manipulierten Webseite.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Die Melde- und Analysestelle Informationssicherung MELANI empfiehlt Internetbenutzern, ihre Computer auf ... mehr lesen
Je nach Einsatzart des Computers können schwerwiegende Probleme auftreten. (Symbolbild)
Die professionelle und zeitgemässe Zweifaktor-Authentisierung
Internet Datensafe Lösungen
DSwiss AG
Badenerstrasse 281
8003 Zürich
Hillary Clinton geht in die Offensive.
Hillary Clinton geht in die Offensive.
E-Mails zu Libyen verlangt  Washington - Die frühere US-Aussenministerin Hillary Clinton gerät in einer E-Mail-Affäre weiter unter Druck. Der Vorsitzende des aussenpolitischen Ausschusses im Abgeordnetenhaus, Ed Royce, ordnete am Mittwoch an, dass Clinton ihren E-Mail-Verkehr zu Libyen herausgeben muss. 
Die Frau des ehemaligen Präsident steht nun in der Kritik.
Kritik an Hillary Clinton New York - Die frühere US-Aussenministerin Hillary Clinton hat einem Pressebericht zufolge während ihrer vierjährigen Amtszeit kein offizielles ...
Updates gegen «FREAK attack» im Anmarsch  Baltimore - Millionen von Usern, die sich über Geräte von Apple oder Google ins Internet einloggen, setzen ...  
Vor «FREAK attack» sind weder iPhone- noch Android-User sicher. (Symbolbild)
Die Schweiz soll beitragen, dass das Internet sicherer wird.
Informationstechnologie  Bern - Die Schweiz soll dazu beitragen, dass das Internet sicher und zugänglich bleibt. Der Ständerat hat am Dienstag einen Vorstoss aus dem ...  
«Hackaball»: Kinder können das Programmieren lernen.
eGadgets «Hackaball»: Kinder programmieren eigene Spiele London - Ein innovativer Hightech-Ball, mit ...
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


ICT-Security - von der Strategie bis zur Umsetzung
Digitale Zertifikate der wichtigsten Anbieter zu Top-Preisen: SSL, Code Signing, Personen- und Firmenzertifikate
GlobalProtec GmbH
Route de la Gravière 18
1782 Cormagens
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich -4°C -2°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel -2°C 0°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen -2°C 0°C leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern -2°C 5°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 1°C 4°C leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 2°C 5°C leicht bewölkt sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 8°C 14°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten