Schweizer Curler gegen Schweden oder Deutschland
publiziert: Freitag, 6. Apr 2007 / 20:24 Uhr

Curling - Die Schweizer Curler um Skip Ralph Stöckli haben an der Männer-WM in Edmonton ihr erstes Ziel erreicht. Mit der guten Bilanz von 7:4 Siegen in der Vorrunde qualifizierten sie sich als Dritte für die Page-System-Playoffspiele der besten vier. Nächster Gegner ist Deutschland oder Schweden.

Ralph Stöcklis Team konnte sich enorm steigern. (Archivbild)
Ralph Stöcklis Team konnte sich enorm steigern. (Archivbild)
Die Schweizer Meister von Basel Regio waren im letzten Umgang der Round Robin spielfrei und durften feststellen, dass alle Partien nach ihrem Geschmack liefen. Frankreich und Deutschland verloren, so dass die Schweizer den alleinigen 3. Platz der Vorrunde belegen.

Ihr Gegner für den Page-System-Match in der Nacht auf Samstag wird in insgesamt drei Tiebreaks unter den punktgleichen Teams aus Deutschland, Finnland, Frankreich und Schweden ermittelt. Die Schweizer werden also ausgeruht antreten können, während ihre Widersacher die Anstrengungen von rund sechs Stunden Curling spüren werden.

Enorme Steigerung

In die günstige Position brachten sich Simon Strübin, Markus Eggler, Jan Hauser und Ralph Stöckli dank einem 7:4-Sieg im abschliessenden Vorrundenspiel gegen die Olympia-Zweiten aus Finnland (Markku Uusipaavalniemi). Gegenüber dem unerwartet verlorenen Match gegen die überraschenden Aussenseiter aus Frankreich (Thomas Dufour) steigerten sich die Schweizer enorm. Nach einem Dreierhaus im 3. End zur 3:2-Führung gaben sie den Vorteil nicht mehr aus der Hand.

Im Page-System-Spiel des Ersten gegen den Zweiten treffen Kanada und die USA aufeinander. Der Sieger dieses Spiels gelangt direkt in den Final, der Verlierer bekommt im Halbfinal gegen den Sieger des zweiten Page-System-Spiels (mit der Schweiz) eine weitere Chance.

Resultate:
15. Runde: Frankreich (Richard Ducroz, Jan-Henri Ducroz/Rafi Mathieu, Tony Angiboust, Skip Thomas Dufour) - Schweiz 10:6. Schottland - Australien 7:5. Deutschland - Norwegen 7:5. USA - Südkorea 7:5. -- 16. Runde: Schweiz - Finnland (Teemu Salo, Jani Sullanmaa, Kalle Kiiskinen, Skip Markku Uusipaavalniemi) 7:4. USA - Schweden 6:5. Dänemark - Norwegen 9:5. Kanada - Australien 8:3. -- 17. Runde: Finnland - Frankreich 10:6. Kanada - Schottland 7:5. Dänemark - Deutschland 7:5. Schweden - Südkorea 7:6.

Schlussrangliste Vorrunde (je 11 Spiele): 1. Kanada 20. 2. USA 16. 3. Schweiz 14. 4. Deutschland, Finnland, Frankreich und Schweden je 12. 8. Dänemark, Australien, Norwegen und Schottland je 8. 12. Südkorea 2.

Tiebreaks um Platz 4. 1. Runde: Deutschland - Finnland 8:5. Schweden - Frankreich 6:5. -- 2. Runde (Freitag, 22 Uhr MEZ): Deutschland - Schweden.

Page-System-Spiele (Samstag, 3.30 Uhr). 1. Spiel: Kanada - USA. 2. Spiel: Schweiz - Sieger Deutschland/Schweden. -- Halbfinal (Samstag, 18.30): Verlierer 1. Spiel - Sieger 2. Spiel. -- Final (Ostersonntag, 19.30 Uhr MEZ): Sieger 1. Spiel - Sieger Halbfinal.

(smw/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Armin Harder hört als Leistungssport-Verantwortlicher auf.
Armin Harder hört als Leistungssport-Verantwortlicher auf.
Persönliche Gründe  Armin Harder tritt nach fünfeinhalb Jahren aus persönlichen Gründen von seinem Amt als Leistungssport-Verantwortlicher des Verbands Swiss Curling zurück. mehr lesen 
Kanada neuer Curling Weltmeister  Nach einer Durststrecke von drei Jahren fahren Kanadas Curler ihren 35. Weltmeistertitel ein. Das Team von Skip Kevin Koe aus Calgary gewinnt ... mehr lesen  
Skip Kevin Koe. (Archivbild, 2010)
Skip John Shuster und seine Crew aus dem Bundesstaat Minnesota hatten gegen die Japaner im Playoff-Spiel des Dritten gegen den Vierten der Vorrunde 5:4 gewonnen. (Symbolbild)
Curling  Nach einer Durststrecke von neun Jahren bescheren Skip John Shuster und seine Crew dem ... mehr lesen  
2. Team bekannt  Kanada und das überraschende Dänemark stehen sich am Sonntag um 15 Uhr in der St. Jakobshalle in Basel im Final der Curling-WM der ... mehr lesen  
Die Amerikaner bezwangen überraschend Japan und stehen nun im WM-Halbfinal.
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich -1°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Basel -1°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebelfelder
St. Gallen -3°C 1°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Bern -2°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Luzern -1°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Genf 0°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 2°C 7°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten