WM in Swift Current
Schweizer Curlerinnen Erste der WM-Vorrunde
publiziert: Freitag, 25. Mrz 2016 / 08:57 Uhr

Besser könnte der erste Teil der WM in Swift Current für die Schweizer Curlerinnen nicht zu Ende gehen. Mit Siegen gegen Italien und Südkorea steigen sie als Siegerinnen der Vorrunde in die Playoffs.

Dank dem 1. Platz in der Round Robin sind Christine Urech, Franziska Kaufmann, Irene Schori und Skip Binia Feltscher am WM-Turnier in der kanadischen Provinz Saskatchewan buchstäblich in der Pole-Position. Sie haben sämtliche Vorteile auf ihrer Seite.

Um wie vor zwei Jahren in den Final zu gelangen (und vielleicht wie damals den Titel zu holen), bekommen die Flimserinnen nun zwei Chancen. Zuerst treffen sie im Playoffspiel auf Japan, den punktgleichen Zweiten der Vorrunde. Mit einem Sieg erreichen die Schweizerinnen den Final auf direktem Weg; bei einer Niederlage werden sie in den Halbfinal verwiesen, in dem sie gegen den Sieger des zweiten Playoffspiels zwischen Topfavorit Kanada und Europameister Russland ihre zweite Chance bekommen.

In der Vorrunde siegten die Schweizerinnen gegen das Überraschungsteam aus Japan um Skip Satsuki Fujisawa 7:4. Dank diesem Erfolg in der Direktbegegnung werden die Schweizerinnen überdies mit dem Vorteil des letzten Steins im 1. End in die Playoff-Partie steigen können.

Spannende Spiele

Die letzten zwei Spiele der Vorrunde - 5:4 gegen Italien, 7:5 gegen Südkorea - waren für die Schweizer Meisterinnen des CC Flims keineswegs leichte Angelegenheiten. Die von Skip Federica Apollonio angeführten Italienerinnen hatten nur eines von zehn Spielen gewonnen, aber sie verlangten den Schweizerinnen alles ab. Feltschers Team konnte eine frühe 2:0-Führung nicht verwalten und geriet noch in der ersten Spielhälfte in Rückstand. Mit einem Zweierhaus im 6. End verschafften sich die Schweizerinnen wieder einen kleinen Vorteil, den sie schliesslich im 10. End in den knappen Sieg ummünzten.

Die Partie gegen die Südkoreanerinnen um Skip Kim Ji-Sun begannen die Schweizerinnen denkbar schlecht, indem sie sich ein Zweierhaus stehlen liessen. Gerade noch vor der Spielhälfte machten sie den Fehlstart wett, indem sie ihrerseits in zwei Ends je einen Stein zur 3:2-Führung stahlen. Im 9. End führten sie mit einem Dreierhaus die Entscheidung herbei.

Vom Quintett, dass die WM-Vorrunde klar dominiert hatte, musste schliesslich Schottland (Eve Muirhead), der Olympia-Dritte und Weltmeister 2013, über die Klinge springen. Die Schottinnen schieden als Fünfte trotz der guten Bilanz von 7:4 Siegen aus.

(bert/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 19
Armin Harder hört als Leistungssport-Verantwortlicher auf.
Armin Harder hört als Leistungssport-Verantwortlicher auf.
Persönliche Gründe  Armin Harder tritt nach fünfeinhalb Jahren aus persönlichen Gründen von seinem Amt als Leistungssport-Verantwortlicher des Verbands Swiss Curling zurück. mehr lesen 
Kanada neuer Curling Weltmeister  Nach einer Durststrecke von drei Jahren fahren Kanadas Curler ihren 35. Weltmeistertitel ein. Das Team von Skip Kevin Koe aus Calgary gewinnt ... mehr lesen  
Skip Kevin Koe. (Archivbild, 2010)
Skip John Shuster und seine Crew aus dem Bundesstaat Minnesota hatten gegen die Japaner im Playoff-Spiel des Dritten gegen den Vierten der Vorrunde 5:4 gewonnen. (Symbolbild)
Curling  Nach einer Durststrecke von neun Jahren bescheren Skip John Shuster und seine Crew dem ... mehr lesen  
2. Team bekannt  Kanada und das überraschende Dänemark stehen sich am Sonntag um 15 Uhr in der St. ... mehr lesen
Die Amerikaner bezwangen überraschend Japan und stehen nun im WM-Halbfinal.
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 21°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 21°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 18°C 20°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 19°C 23°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 20°C 22°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 18°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 20°C 28°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten