Schweizer Doppelsieg zum Saisonauftakt
publiziert: Sonntag, 26. Okt 2008 / 11:01 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 26. Okt 2008 / 15:23 Uhr

Einen optimaleren Saison-Start hätte man sich für das Schweizer Männer-Team kaum wünschen können.

1 Meldung im Zusammenhang
Der Walliser Daniel Albrecht gewann 14 Hundertstel vor dem Neuenburger Didier Cuche den Weltcup-Riesenslalom in Sölden. Das Duo war eine Klasse für sich. Der Amerikaner Ted Ligety, der Riesenslalom-Gesamtsieger des letzten Winters, büsste als Nächstbester bereits 1,25 Sekunden auf die beiden entfesselten Schweizer ein.

Abgerundet wurde das Schweizer Glanzresultat durch den Bündner Carlo Janka, der sich im zweiten Lauf um elf Positionen verbesserte und als Neunter sein bisher bestes Riesenslalom-Ergebnis egalisierte. Weltcuppunkte gab es zudem für Marc Berthod (15.) und Marc Gini (27.).

Letzter Sieg in Adelboden

Bereits im letzten Winter hatten Albrecht und Cuche gemeinsam das Podest eines Riesenslaloms erreicht. Albrecht gewann vergangenen Dezember in Beaver Creek, derweil Cuche Dritter wurde. Diesmal reihten sich die beiden unmittelbar hintereinander, womit sie einen doppelten Schweizer Erfolg einfuhren.

Das gab es zuletzt im Januar in Adelboden, wo Marc Berthod vor Albrecht gesiegt hatte. In Sölden jedoch lagen die bisherigen Schweizer Erfolge länger zurück. Der letzte Sieg datierte aus der Saison 1996 (Steve Locher), den letzten Podiumsplatz hatte es 2002 (Michael von Grünigen) gegeben.

Svindal bemerkenswert

Daniel Albrecht realisierte seinen dritten Weltcupsieg, nachdem er im Vorwinter in Beaver Creek den Riesenslalom und die Kombination für sich entschieden hatte. Der 25-Jährige hatte schon nach dem ersten Lauf vorne gelegen, knapp vor dem Österreicher Benjamin Raich, der letztlich auf Rang 4 abrutschte. Albrecht hielt der Nervenbelastung souverän stand, wenngleich es eine ganz starke Leistung brauchte, Didier Cuche noch zu kontern.

Ein bemerkenswertes Comeback gab der Norweger Aksel Lund Svindal. 334 Tage nach seinem schweren Sturz bestritt er sein erstes Weltcuprennen, das er mit 1,76 Sekunden Rückstand als Dreizehnter beendete. Zum drittplatzierten Ted Ligety fehlte ihm indes nur eine halbe Sekunde.

Resultate:
1. Daniel Albrecht (Sz) 2:15,78. 2. Didier Cuche (Sz) 0,14 zurück. 3. Ted Ligety (USA) 1,25. 4. Benjamin Raich (Ö) 1,30. 5. Thomas Fanara (Fr) 1,44. 6. Christoph Gruber (Ö) 1,47. 7. Romed Baumann (Ö) 1,56. 8. Philipp Schörghofer (Ö) 1,57. 9. Carlo Janka (Sz) 1,58. 10. Bode Miller (USA) 1,59. 11. Kjetil Jansrud (No) 1,65. 12. Jean-Baptiste Grange (Fr) 1,73. 13. Aksel Lund Svindal (No) 1,76. 14. Alberto Schieppati (It) 1,78. 15. Marc Berthod (Sz) 1,88. Ferner: 27. Marc Gini (Sz) 4,56.

Der Stand im Audi-FIS-Weltcup:
Männer. Gesamtwertung (nach 1 von 37 Prüfungen): 1. Daniel Albrecht (Sz) 100. 2. Didier Cuche (Sz) 80. 3. Ted Ligety (USA) 60. 4. Benjamin Raich (Ö) 50. 5. Thomas Fanara (Fr) 45. 6. Christoph Gruber (Ö) 40. 7. Romed Baumann (Ö) 36. 8. Philipp Schörghofer (Ö) 32. 9. Carlo Janka (Sz) 29. 10. Bode Miller (USA) 26. 11. Kjetil Jansrud (No) 24. 12. Jean-Baptiste Grange (Fr) 22. 13. Aksel Lund Svindal (No) 20. 14. Alberto Schieppati (It) 18. 15. Marc Berthod (Sz) 16.

16. Mario Scheiber (Ö) 15. 17. Manfred Mölgg (It) 14. 18. Davide Simoncelli (It) 13. 19. Joel Chenal (Fr) 12. 20. Tim Jitloff (USA) 11. 21. Massimiliano Blardone (It) 10. 22. Gauthier de Tessières (Fr) 9. 23. Markus Larsson (Sd) 8. 24. Cyprien Richard (Fr) 7. 25. Rainer Schönfelder (Ö) 6. 26. Truls Ove Karlsen (No) 5. 27. Marc Gini (Sz) 4. 28. Mario Matt (Ö) 3. 29. Jean-Philippe Roy (Ka) 2. 30. Marcus Sandell (Fi) 1.

Riesenslalom (nach 1 von 8 Rennen): 1. Daniel Albrecht (Sz) 100. 2. Didier Cuche (Sz) 80. 3. Ted Ligety (USA) 60. 4. Benjamin Raich (Ö) 50. 5. Thomas Fanara (Fr) 45. 6. Christoph Gruber (Ö) 40. 7. Romed Baumann (Ö) 36. 8. Philipp Schörghofer (Ö) 32. 9. Carlo Janka (Sz) 29. 10. Bode Miller (USA) 26. 11. Kjetil Jansrud (No) 24. 12. Jean-Baptiste Grange (Fr) 22. 13. Aksel Lund Svindal (No) 20. 14. Alberto Schieppati (It) 18. 15. Marc Berthod (Sz) 16. Ferner: 27. Marc Gini 4.

Nationen (nach 2 von 73 Wertungen): 1. Österreich 380 (Männer 182+Frauen 198). 2. Schweiz 274 (229+45). 3. USA 158 (97+61). 4. Italien 130 (55+75). 5. Frankreich 128 (95+33). 6. Schweden 109 (8+101). 7. Finnland 91 (1+90). 8. Deutschland 52 (0+52). 9. Norwegen 49 (49+0). 10. Grossbritanien 26 (0+26). 11. Spanien 15 (0+15). 12. Slowenien 14 (0+14). 13. Polen 5 (0+5). 14. Kanada 2 (2+0).

(tri/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Einen Tag nach dem fabelhaften 5. ... mehr lesen
Daniel Albrecht und Didier Cuche nach der Siegerehrung.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem ...
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen 
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale Schneesportzentrum in Lenzerheide GR wird bis ins Jahr 2023 auf Eis ... mehr lesen  
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 2°C 13°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 5°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 5°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 2°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 2°C 12°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 4°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 4°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten