CSIO Dublin
Schweizer Equipe bangt um Ligaerhalt
publiziert: Donnerstag, 16. Aug 2012 / 22:04 Uhr
Steve Guerdat ist mit Carpalo auch mit von der Partie.
Steve Guerdat ist mit Carpalo auch mit von der Partie.

Die Schweizer Springreit-Equipe mit Olympiasieger Steve Guerdat kämpft morgen (17.8.) im Nationenpreis des CSIO Dublin um den Ligaerhalt. Ein 4. Platz im Feld der acht Nationen würde mit Sicherheit zum Verbleib in der Spitzenliga ausreichen.

Obwohl die Schweizer zusammen mit Schweden den vierten Zwischenrang vor der letzten Station des FEI Nations Cup einnehmen, droht ihnen die Relegation. Denn zwei Mannschaften steigen ab, und die Schweiz trennt nur 2,5 Punkte vor dem Zweitletzten, Gastgeber Irland. «Mit einem 4. Rang wären wir gerettet. Wir bleiben auch oben, wenn wir zwei der derzeit hinter uns klassierten Mannschaften hinter uns lassen», so Equipenchef Urs Grünig. Noch sechs Länder schweben im Abstiegsgefahr. Nur Super-League-Sieger Deutschland und Frankreich, die in London so enttäuschten und nicht einmal die zweite Nationenpreisrunde erreichten, sind gerettet.

Die Schweiz hat ein starkes Team nach Dublin entsandt; es wird den Wettbewerb als sechste von acht Mannschaften in Angriff nehmen. Für die Schweiz reiten Olympiasieger Steve Guerdat mit Carpalo, Pius Schwizer mit Verdi, Janika Sprunger mit Palloubet d'Halong und Arthur da Silva mit Luis della Caccia.

Stand nach 7 von 8 Nationenpreisen:
1. Deutschland 47 (erfolgreiche Titelverteidigung). 2. Frankreich 37. 3. Grossbritannien 32. 4. Schweiz und Schweden, je 31,5. 6. Holland 29,5. 7. Irland 29. 8. Belgien 28,5.

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
pferdegestütztes Team- und Führungstraining
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 19
Steve Guerdat auf Corbinian.
Steve Guerdat auf Corbinian.
«Auf dem Sprung nach Rio»  Den Schweizer Springreitern bietet sich beim CSIO St. Gallen die letzte Gelegenheit, sich auf heimischem Boden für Rio 2016 zu empfehlen. Am Start steht die bestmögliche Mannschaft. mehr lesen 
Nationenpreis in La Baule  Die Schweizer Springreiter belegen zum Auftakt der Nationenpreis-Serie im französischen La Baule Rang 4. mehr lesen  
Janika Sprunger auf Bonne Chance. (Archivbild)
Der Regen macht dem Turnier einen Strich durch die Rechnung.
Starker Regen  Die erste Station der Nationenpreis-Serie der Springreiter am Freitag im belgischen Lummen fällt ... mehr lesen  
Zweiter Schweizer Trainer  Markus Fuchs (60) übernimmt ab dem 1. Mai den Posten als Coach der ukrainischen ... mehr lesen
Markus Fuchs nimmt eine neue Herausforderung an.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 16°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 16°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 15°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Bern 15°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 17°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter freundlich
Genf 14°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 18°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten