Schweizer Equipe bangt um Ligaerhalt
publiziert: Donnerstag, 16. Aug 2012 / 22:04 Uhr
Steve Guerdat ist mit Carpalo auch mit von der Partie.
Steve Guerdat ist mit Carpalo auch mit von der Partie.

Die Schweizer Springreit-Equipe mit Olympiasieger Steve Guerdat kämpft morgen (17.8.) im Nationenpreis des CSIO Dublin um den Ligaerhalt. Ein 4. Platz im Feld der acht Nationen würde mit Sicherheit zum Verbleib in der Spitzenliga ausreichen.

pferdegestütztes Team- und Führungstraining
Obwohl die Schweizer zusammen mit Schweden den vierten Zwischenrang vor der letzten Station des FEI Nations Cup einnehmen, droht ihnen die Relegation. Denn zwei Mannschaften steigen ab, und die Schweiz trennt nur 2,5 Punkte vor dem Zweitletzten, Gastgeber Irland. «Mit einem 4. Rang wären wir gerettet. Wir bleiben auch oben, wenn wir zwei der derzeit hinter uns klassierten Mannschaften hinter uns lassen», so Equipenchef Urs Grünig. Noch sechs Länder schweben im Abstiegsgefahr. Nur Super-League-Sieger Deutschland und Frankreich, die in London so enttäuschten und nicht einmal die zweite Nationenpreisrunde erreichten, sind gerettet.

Die Schweiz hat ein starkes Team nach Dublin entsandt; es wird den Wettbewerb als sechste von acht Mannschaften in Angriff nehmen. Für die Schweiz reiten Olympiasieger Steve Guerdat mit Carpalo, Pius Schwizer mit Verdi, Janika Sprunger mit Palloubet d'Halong und Arthur da Silva mit Luis della Caccia.

Stand nach 7 von 8 Nationenpreisen:
1. Deutschland 47 (erfolgreiche Titelverteidigung). 2. Frankreich 37. 3. Grossbritannien 32. 4. Schweiz und Schweden, je 31,5. 6. Holland 29,5. 7. Irland 29. 8. Belgien 28,5.

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
pferdegestütztes Team- und Führungstraining
Steve Guerdat harmoniert immer besser mit Paille. (Archivbild)
Steve Guerdat harmoniert immer besser mit Paille. (Archivbild)
Mit Paille  Steve Guerdat kann's auch ohne Nino: Der Olympiasieger aus Herrliberg klassiert sich am Grand Prix in Oslo auf Platz 3 - ohne sein Olympia-Goldpferd Nino des Buissonnets, sondern auf Paille. 
Achtens Asien Glücksspiel und Pferdewetten sind in China verboten. Niemand auf der Welt spielt und wettet jedoch derart mit Leidenschaft wie gerade Chinesinnen und Chinesen. Mao verurteilte einst das Spiel als «bourgeois». Gilt das unter Parteichef Xi Jinping - jetzt im Jahr des Pferdes - bald nicht mehr? mehr lesen  
Bilder aus (für ihn) besseren Zeiten: Zhou Yongkang zu seiner Zeit als Minister für innere Sicherheit.
Meister Kang im freien Fall Der grösste Tiger im Kampf gegen die Korruption, Zhou Yongkang, ist erlegt. China steht, wenn nicht alles täuscht, vor grossen Veränderungen. ...
Nationenpreis in Barcelona  Hollands Springreiter bestätigen im Nationenpreis in Barcelona ihren WM-Titel. Die Oranjes gewinnen mit ihrer kompletten Gold-Equipe den ...  
Das Team Niederlande wiederholt seinen Erfolg. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2507
    Diese... Explosion der Emotionen ist nur ein Beispiel dafür, wie instabil der ... Do, 16.10.14 10:15
  • Bogoljubow aus Zug 343
    Tolle Leistung! Übrigens: Ist Ihnen auch schon aufgefallen: Roger Federer hat fast so ... Sa, 11.10.14 19:32
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2507
    Dann muss... allerdings z. B. auch der Flughafen von Dubai boykottiert werden. Denn ... Mo, 22.09.14 18:59
  • fkeller aus würenlos 1
    Shirt... Btw: das ist ein Ranger Shirt. Keines von den Islanders... :-) Do, 21.08.14 06:46
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • Kassandra aus Frauenfeld 1019
    Die Auguren Wie schön, das alles heute erst gelesen zu haben! Man kann sich ... Do, 10.07.14 18:56
  • Kassandra aus Frauenfeld 1019
    Barça senkt den Level Hätten besser einen gut abgerichteten Bullterrier gekauft, wäre nicht ... Do, 10.07.14 18:23
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich 12°C 18°C leicht bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Basel 10°C 16°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen
St.Gallen 14°C 19°C leicht bewölkt, wenig Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Bern 9°C 21°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Luzern 11°C 21°C leicht bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 12°C 24°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen
Lugano 14°C 21°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten