CSIO Dublin
Schweizer Equipe bangt um Ligaerhalt
publiziert: Donnerstag, 16. Aug 2012 / 22:04 Uhr
Steve Guerdat ist mit Carpalo auch mit von der Partie.
Steve Guerdat ist mit Carpalo auch mit von der Partie.

Die Schweizer Springreit-Equipe mit Olympiasieger Steve Guerdat kämpft morgen (17.8.) im Nationenpreis des CSIO Dublin um den Ligaerhalt. Ein 4. Platz im Feld der acht Nationen würde mit Sicherheit zum Verbleib in der Spitzenliga ausreichen.

pferdegestütztes Team- und Führungstraining
Obwohl die Schweizer zusammen mit Schweden den vierten Zwischenrang vor der letzten Station des FEI Nations Cup einnehmen, droht ihnen die Relegation. Denn zwei Mannschaften steigen ab, und die Schweiz trennt nur 2,5 Punkte vor dem Zweitletzten, Gastgeber Irland. «Mit einem 4. Rang wären wir gerettet. Wir bleiben auch oben, wenn wir zwei der derzeit hinter uns klassierten Mannschaften hinter uns lassen», so Equipenchef Urs Grünig. Noch sechs Länder schweben im Abstiegsgefahr. Nur Super-League-Sieger Deutschland und Frankreich, die in London so enttäuschten und nicht einmal die zweite Nationenpreisrunde erreichten, sind gerettet.

Die Schweiz hat ein starkes Team nach Dublin entsandt; es wird den Wettbewerb als sechste von acht Mannschaften in Angriff nehmen. Für die Schweiz reiten Olympiasieger Steve Guerdat mit Carpalo, Pius Schwizer mit Verdi, Janika Sprunger mit Palloubet d'Halong und Arthur da Silva mit Luis della Caccia.

Stand nach 7 von 8 Nationenpreisen:
1. Deutschland 47 (erfolgreiche Titelverteidigung). 2. Frankreich 37. 3. Grossbritannien 32. 4. Schweiz und Schweden, je 31,5. 6. Holland 29,5. 7. Irland 29. 8. Belgien 28,5.

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Stallapotheke, Ausbildung Pferdegesundheit und Pferdehaltung, Stallbau, Reitsporthandel
proEqui GmbH
Attenreute 6
9315 Neukirch (Egnach)
pferdegestütztes Team- und Führungstraining
Mit Windsor (im Bild) und Si Gracieuse Ardente sind Rutschis Chancen für mehrere Team-Nominationen gestiegen.
Mit Windsor (im Bild) und Si Gracieuse Ardente sind Rutschis Chancen ...
Stute Si Gracieuse Ardente  Trotz Angeboten in Millionenhöhe bleibt die viel versprechende neunjährige Franzosen-Stute Si Gracieuse Ardente bis nach den Olympischen Spielen 2016 in Rio beim Luzerner Springreiter Niklaus Rutschi. Das hat die Zürcher Besitzerfamilie Di Gallo so entschieden. 
CSI Zürich  Der Spanier Sergio Alvarez Moya auf Carlo gewinnt das Weltcupspringen am CSI Zürich. Martin Fuchs wird nach einem Abwurf im Stechen ...
Sergio Alvarez Moya auf Carlo 273.
54 Prozent der Stimmen  Der 12-jährige Pablo de Virton der in Italien lebenden Bernerin Jane Richard Philips ist das Springpferd des Jahres 2014. 54 Prozent der Leser der Fachzeitung «PferdeWoche» setzten den Wallach vor Steve Guerdats Nino des Buissonnets und Pius Schwizers Toulago.  
Pénélope Leprevost kann den Jackpot nicht knacken.
Mercedes CSI  GP-Siegerin Pénélope Leprevost kann den mit 300'000 Franken dotierten Jackpot am Mercedes CSI nicht knacken. Fünf Paare ...  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1153
    Ach wäre der Shaqiri doch zu Dortmund gegangen! Er hätte dann dreimal im Jahr den ... So, 18.01.15 18:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1153
    Er ist ja wirklich gut, aber immer der Gleiche ist ein bisschen langweilig. Mein Vorschlag: ... Mo, 12.01.15 23:55
  • Kassandra aus Frauenfeld 1153
    Ja, thomy, Wechsel wäre gut für Shaqiri. Nur sollte er zu Dortmund gehen, damit wir ihn öfter sehen ... Di, 30.12.14 01:19
  • thomy aus Bern 4197
    Shaquiri soll wechseln! Es ist schlicht unanständig, eine Frechheit, wie die Bayern ihre ... So, 28.12.14 21:33
  • Bogoljubow aus Zug 346
    Neuer Name Schalke nennt sich ab sofot Schalke 05 Mi, 26.11.14 00:01
  • EdmondDantes1 aus Zürich 14
    Realsatire vom Feinsten Hörte gestern beim Autofahren diese Meldung im Radio "Die ... Fr, 14.11.14 06:41
  • Kassandra aus Frauenfeld 1153
    Richtig. LinusLuchs Ein Korruptionsumpf ohne Gleichen diese FIFA. Auch keinelei Einsichten ... Do, 13.11.14 18:36
  • LinusLuchs aus Basel 55
    Welch Überraschung! Eine durch und durch korrupte Organisation untersucht sich selber. Das ... Do, 13.11.14 18:12
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich -2°C -1°C bedeckt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
Basel -2°C 0°C bedeckt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall
St.Gallen 0°C 3°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 1°C 5°C bedeckt, Regen leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
Luzern 1°C 6°C bewölkt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 3°C 5°C bedeckt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Lugano 1°C 5°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten