Schweizer Frauen-Duell in Roland Garros
publiziert: Montag, 26. Mai 2008 / 15:07 Uhr / aktualisiert: Montag, 26. Mai 2008 / 15:52 Uhr

Das Schweizer Duell im Frauen-Turnier des French Open ist perfekt. Die als Nummer 10 gesetzte Patty Schnyder trifft in der 2. Runde auf die aufstrebende Timea Bacsinszky.

2 Meldungen im Zusammenhang
Patty Schnyder wurde ihrer Favoritenrolle gegen die Russin Jekaterina Bytschkowa mit dem 6:3, 6:4 gerecht. Timea Bacsinszky bezwang die Österreicherin Tamira Paszek 1:6, 6:3, 6:3. Die Nummern 1 und 2 der Schweiz sind bislang noch nicht gegeneinander angetreten.

Gegen Jekaterina Bytschkowa, aktuell die Nummer 99 in der Weltrangliste, bekundete Patty Schnyder nur zu Beginn etwas Mühe. Nach einem 1:3-Rückstand liess sie aber eine Serie von sieben gewonnenen Games folgen.

Die Baselbieterin musste der bald 23-jährigen Moskauerin im zweiten Satz zwar noch einmal das Rebreak zum 2:2 zugestehen, holte sich den Vorteil mit einem weiteren Servicedurchbruch aber umgehend wieder zurück. Damit war die Revanche für die überraschende Niederlage im Februar letzten Jahres im Hallenturnier in Paris perfekt.

Bacsinszky mit Anlaufschwierigkeiten

Noch deutlicher in Rücklage geriet vorerst Bacsinszky. Sie vermochte in der ersten Phase in keiner Weise an ihre Leistungen der vergangenen Woche in Strassburg, wo sie bis in die Halbfinals vorgedrungen war, anzuknüpfen.

Nach dem gewonnenen ersten Game verlor die bald 19-jährige Romande sieben Spiele hintereinander und schien einer ähnlich klaren Niederlage wie zuvor einzigen Aufeinandertreffen bei den «Grossen» mit der anderthalb Jahre jüngeren Vorarlbergerin entgegenzusteuern. Im Juli 2005 hatte Tamira Paszek, die im Ranking als Nummer 48 und damit 17 Plätze vor der Westschweizerin geführt wird, im Rahmen des Fedcups 6:3, 6:3 gewonnen.

Im zweiten Durchgang verlagerten sich die Vorteile aber immer mehr zu Gunsten von Timea Bacsinszky. Der Servicedurchbruch zum 4:3 brachte ihr den Satzgleichstand. Im dritten Satz gab die Lausannerin zwar eine 3:0-Führung noch einmal aus der Hand. Mit dem neuerlichen Break zum 5:3 stellte sie aber die Weichen endgültig auf Sieg.

(smw/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Um etwa 12.30 Uhr startet Roger Federer gegen Sam Querrey ins Turnier.
Auf den ruhigen Sonntag folgt in ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Agnieszka Radwanska verspielte einen scheinbar klaren Vorsprung gegen Tsvetana Pironkova.
Agnieszka Radwanska verspielte einen scheinbar klaren Vorsprung ...
Schlechte Bedingungen  Mit Agnieszka Radwanska und Simona Halep scheitern zwei Top-10-Spielerinnen beim French Open im Achtelfinal. Beide beklagten sich danach über die Bedingungen. mehr lesen 
Regen, Spiel und Frust  Der Regen hatte das French Open auch am Dienstag fest im Griff. Stan Wawrinka und Timea Bacsinszky kamen nicht zum Einsatz, Agnieszka Radwanska und Simona Halep schon. Sie waren darüber nicht erfreut. mehr lesen  
Der Court Philippe Chatrier braucht dringend ein Dach. (Archivbild)
Nach dem Fiasko von heute  Zum zweiten Mal in der Turniergeschichte konnte am Montag beim French Open keine ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 2°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 5°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
St. Gallen 5°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Bern 5°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Luzern 5°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Genf 3°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 8°C 14°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten