Biathlon
Schweizer Frauenstaffel erfüllt Erwartungen nicht
publiziert: Sonntag, 17. Jan 2016 / 13:38 Uhr
Selina Gasparin, die in Ruhpolding mit einem 5. und einem 13. Platz wieder Anschluss an die Weltspitze fand, zeigte eine solide Leistung mit insgesamt drei Nachladern.
Selina Gasparin, die in Ruhpolding mit einem 5. und einem 13. Platz wieder Anschluss an die Weltspitze fand, zeigte eine solide Leistung mit insgesamt drei Nachladern.

Die Staffel der Schweizer Biathletinnen verpasst beim Weltcup in Ruhpolding den angestrebten Top-Ten-Rang deutlich und belegt den 14. Platz.

In der Besetzung Aita und Selina Gasparin, Lena Häcki und Irene Cadurisch verlor das helvetische Quartett gut vier Minuten auf Sieger Ukraine. Ein besseres Resultat vergaben die Schweizerinnen im Schiessstand - und dort vor allem liegend, wo sie sich zwei Strafrunden und acht Nachlader leisteten. Hauptsünderin war Lena Häcki, die sich liegend die beiden Strafrunden einhandelte. Mit einem fehlerfreien Stehendschiessen verhinderte die erst 20-jährige Obwaldnerin aber ein weiteres Abrutschen.

Die Olympia-Zweite Selina Gasparin, die in Ruhpolding mit einem 5. und einem 13. Platz nach ihrer Babypause wieder Anschluss an die Weltspitze fand, zeigte eine solide Leistung mit insgesamt drei Nachladern.

An der Spitze verpassten die deutschen Frauen zum Abschluss der Biathlon-Festspiele in Oberbayern den Staffeltriumph nur knapp. Im packenden Schlusssprint wies Olena Pidruschna den Angriff von Laura Dahlmeier um 1,2 Sekunden ab. Die ukrainischen Olympiasiegerinnen hatten die entscheidende Differenz im Schiessstand geschaffen (5 Fehlschüsse gegenüber 13 der Deutschen). Dritte wurden die Italienerinnen, die das erste Staffelrennen des Winters im Dezember in Hochfilzen gewonnen hatten.

(asu/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 20
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Nachfolger von Pipo Schödle steht fest  Swiss-Ski befördert den 41-jährigen Deutschen Ronny Hornschuh zum Cheftrainer der Skispringer. mehr lesen 
Hüftoperation  Der deutsche Skispringer Severin Freund muss nach einer Hüftoperation in der Vorbereitung auf die WM-Saison rund vier Monate pausieren. mehr lesen  
Ersatz für Raffael Ratti  Swiss Ski hat sein Langlauf-Trainerteam mit dem 32-jährigen Philip Furrer komplettiert. mehr lesen
Furrer trainierte zuletzt die britischen Langläufer. (Symbolbild)
Simon Ammann gehört nächste Saison als einziger Schweizer der Nationalmannschaft an.
Deschwanden herabgestuft  Skisprung-Chef Berni Schödler nahm mit seinem Trainerteam die Kader-Selektionen für ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.