Wawrinka bezwingt Cilic
Schweizer Halbfinal-Duell in London
publiziert: Freitag, 14. Nov 2014 / 21:44 Uhr / aktualisiert: Freitag, 14. Nov 2014 / 23:47 Uhr
Stan Wawrinka trifft im Halbfinal auf Roger Federer.
Stan Wawrinka trifft im Halbfinal auf Roger Federer.

An den ATP-Finals in London kommt es am Samstagabend im zweiten Halbfinal zu einem Schweizer Duell zwischen Roger Federer und Stan Wawrinka.

2 Meldungen im Zusammenhang
Dank einem 6:3, 4:6, 6:3 gegen den Kroaten Marin Cilic (ATP 9) sicherte sich Stan Wawrinka (ATP 4) unter den Augen seiner Eltern und seiner Frau Ilham wie bereits bei seiner Masters-Premiere vor einem Jahr den Einzug in die Runde der letzten vier.

Das Weiterkommen des 29-jährigen Romands in der O2-Arena hatte bereits beim Stand von 3:1 im ersten Satz festgestanden, da klar war, dass Wawrinka das bessere Game-Verhältnis als Cilic und Tomas Berdych, der gegen Novak Djokovic 2:6, 2:6 verloren hatte, aufweisen würde. Djokovic zog wie Federer als Gruppensieger und ohne Satzverlust in die Halbfinals ein und sicherte sich mit dem dritten Sieg in London vorzeitig die Nummer 1 im Jahresranking.

Cilic enttäuscht zu Beginn

Wawrinka reichte im Duell zweier Major-Sieger dieses Jahres eine mässige Leistung, um zu seinem zweiten Sieg im dritten Spiel zu kommen und sich damit weitere 155'000 Dollar Preisgeld und 200 Punkte für das Ranking zu sichern. Wawrinka, der das Jahr sicher in den Top 5 beenden wird, startete solid, profitierte im ersten Satz aber auch davon, dass Cilic ähnlich enttäuschend wie bei den beiden klaren Niederlagen gegen Djokovic und Berdych auftrat.

Erst ab dem zweiten Durchgang spielte der Kroate stärker auf. Aufgrund einer kurzen Schwächephase Wawrinkas, in der Cilic vier Games in Serie holte, verlor der Lausanner den zweiten Satz und lag plötzlich auch zu Beginn des finalen Durchgangs gleich 0:2 zurück. Doch Wawrinka schaffte noch einmal die Wende - auch, weil sein Aufschlag nun im Gegensatz zu den ersten beiden Sätzen wesentlich besser funktionierte. Nach 1:45 Stunden beendete Cilic mit seinem vierten Doppelfehler die Partie.

«Historischer Moment»

Am Samstag kommt es damit sechs Tage vor Beginn des Davis-Cup-Finals gegen Frankreich in Lille zu einem Aufeinandertreffen der beiden Schweizer Top-Spieler, dem dritten in diesem Jahr. Während Wawrinka das erste Duell der beiden im Final von Monte Carlo zu seinen Gunsten entschieden hatte, behielt Federer im Viertelfinal von Wimbledon die Oberhand.

Federer, der nur zwei von 16 Partien gegen den Lausanner verloren hat, sprach von einem «historischen Moment», treten doch erstmals überhaupt zwei Schweizer an einem Masters gegeneinander an. Dadurch würde sich beiden vor dem Davis-Cup-Final noch einmal die Möglichkeit bieten, eine Partie von hoher Intensität und Qualität bestreiten zu können, so Federer. «Und ein Schweizer steht sicher im Final.»

Dem sich in Topform befindenden Baselbieter ist der Finaleinzug allerdings wesentlich eher zuzutrauen, da Wawrinka zuletzt nicht mehr an die Leistungen der ersten Jahreshälfte hatte anknüpfen können und bislang auch in London nicht restlos zu überzeugen vermochte.

(bg/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Roger Federer steht in den Halbfinals.
ATP Finals Roger Federer qualifiziert sich an den ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Im Final trifft er am Samstagnachmittag auf den Kroaten Marin Cilic.
Im Final trifft er am Samstagnachmittag auf den Kroaten Marin Cilic.
ATP Geneva Open  Stan Wawrinka steht an seinem Heimturnier, dem Geneva Open, erstmals im Final. Wawrinka besiegt im Halbfinal den Tschechen Lukas Rosol (ATP 68) in 83 Minuten 6:2, 4:6, 6:3. mehr lesen 
ATP Madrid  Novak Djokovic gewinnt zum zweiten Mal das Sandplatz-Turnier in Madrid. Im Final setzt er sich gegen die Weltnummer 2 Andy Murray in drei Sätzen durch. mehr lesen  
ATP Miami  Novak Djokovic schliesst mit seinem sechsten Finalsieg beim Masters-1000-Turnier in Miami zu Rekordsieger Andre Agassi auf. Die Weltnummer 1 lässt dem Japaner Kei Nishikori mit 6:3, 6:3 keine Chance. mehr lesen  
Knieoperation  Nach der Knieoperation kann Roger ... mehr lesen
Roger Federer muss seine Zwangspause verlängern.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 2°C 5°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 4°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 2°C 3°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 3°C 5°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 3°C 5°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 5°C 6°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 6°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten