Schweizer Handballer zu oft im Stress
publiziert: Dienstag, 19. Dez 2006 / 20:58 Uhr

Das Schweizer Handball-Nationalteam verlor in Kairo den ersten von zwei Tests gegen Ägypten 23:29 (13:13). 15 Tage vor dem Auftakt der EM-Qualifikations-Kampagne beklagte die SHV-Auswahl ein zu dünnes Nervenkostüm.

Die Spieler von Dragan Djukic schlossen schlecht ab.
Die Spieler von Dragan Djukic schlossen schlecht ab.
Im gigantischen, aber praktisch leeren Nationalstadion fanden die zu wenig flexiblen Gäste gegen die offensive Deckung der Nordafrikaner kaum ein taugliches Mittel. Als direkte Folge davon gerieten die Spieler von Dragan Djukic zu oft in Stresssituationen und schlossen ohne genügende Vorbereitung schlecht ab.

Der wegen der zahllosen Fehlwürfe unmittelbar nach der Pause eingehandelte Drei-Tore-Rückstand war vom unerfahrenen Ensemble gegen die Nummer 2 Afrikas nicht mehr zu korrigieren.

Am Engagement der Schweizer war nichts auszusetzen. 30 Minuten lang stemmten sie sich mit vereinten Kräften gegen die zweite Niederlage im vierten Einsatz unter der Leitung von Djukic.

Als die Kräfte schwanden, wogen die Defizite der Rückraumachse indes zu schwer. Regisseur Andy Schmid traf ausschliesslich vom Penaltypunkt aus, derweil der in Spanien engagierte Rechtshänder Thomas Gautschi auch nur bescheidene Marke von drei Treffern erreichte. Bezeichnenderweise avancierte mit Marcel Hess (6 Tore) der fehlerfreie Linksaussen zum Topskorer.

Ägypten - Schweiz 29:23 (13:13)

Stadion Kairo. - 50 Zuschauer. - Torfolge: 2:0, 4.1, 7:2, 9:5, 10:6, 12:9, 13:11, 13:13; 16:13, 17:14, 19:15, 22:16, 25:18, 27:19, 28:21, 29:23.

Schweiz: Ebinger/Stauber; Kurth (1), Hüsser (3), Zimmermann (1), Hess (6), Schmid (4/4), Echaud (1), Graubner (1), Gautschi (3), Fellmann (3), Stalder, Furer, Eggenschwiler.

Bemerkung: Schweiz ohne Oltmanns (geschont), Liniger, Ursic (beide in der Bundesliga). Nationalmannschafts-Debüt von Hüsser.

(smw/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ron Delhees kommt vom Ligakonkurrenten GC Amicitia. (Archivbild)
Ron Delhees kommt vom Ligakonkurrenten GC Amicitia. (Archivbild)
Ron Delhees und Kristian Bliznac unterschreiben beim Schweizer Meister  Die Kadetten Schaffhausen verstärken sich auf die kommende Saison hin mit zwei Rückraumspielern. mehr lesen 
Manuel Liniger sprach von einem verdienten Sieg.
Reaktionen auf den Meistertitel der Kadetten  «Bloss e chliini Stadt mit bürgerleche Wänd. Bloss e chliini Stadt, wo ein dr anger kennt.» Schaffhausen, wie es besungen worden ist, flippt nicht mehr aus, wenn die Kadetten Meister ... mehr lesen  
Neunter Titel  Die Kadetten Schaffhausen sichern ... mehr lesen
Thuns Nicoals Reamy gegen David Graubner und Ivan Karacic.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 11°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Basel 12°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 13°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Bern 11°C 16°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebelfelder
Luzern 12°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Nebelfelder
Genf 12°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebelfelder
Lugano 14°C 16°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten