Weltweite Studie
Schweizer Hochschulsystem an 12. Stelle
publiziert: Mittwoch, 18. Mai 2016 / 06:37 Uhr
Die ETH Zürich belegte in der aktuellen QS-Weltrangliste den neunten Rang.
Die ETH Zürich belegte in der aktuellen QS-Weltrangliste den neunten Rang.

London - Die Schweiz bietet den Universitäten und Hochschulen im internationalen Vergleich gute Rahmenbedingungen. Im neusten Ranking des Analysten QS belegt die Schweiz den zwölften Platz. Spitzenreiter sind die USA gefolgt von Grossbritannien und Deutschland.

2 Meldungen im Zusammenhang
Weitere europäische Länder in den Top Ten sind Frankreich (Rang sechs) und die Niederlande (Rang sieben). Mit China (Rang acht), Südkorea (Rang neun) und Japan (Rang zehn) befinden sich auch drei asiatische Länder in der Spitzengruppe.

Das Ranking, welche QS am Dienstag veröffentlicht hat, misst einerseits die Stärken der einzelnen Universitäten eines Landes. Zudem wird die Wahrscheinlichkeit eines talentierten Individuums berücksichtigt, einen Platz an einer Topuniversität seines Heimatlandes zu bekommen. Nicht zuletzt analysiert die Studie, ob sich der wirtschaftliche Erfolg des Landes in der Leistung des Hochschulsystems widerspiegelt.

Den guten Platz im weltweiten Vergleich hat die Schweiz unter anderem der ETH Zürich zu verdanken. Diese belegte in der aktuellen QS-Weltrangliste den neunten Rang.

(bert/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Lausanne - Die ETH Lausanne ... mehr lesen
ETH Lausanne gehört zu einer der Besten Hochschulen der Welt.
Direkte Konkurrenz mit den Hochschulen aus den USA und aus England.
Bern - Die ETH Zürich ist gemäss ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ab dem 11. Mai können Gastrobetriebe unter strengen Auflagen wieder öffnen. In einem ersten Lockerungsschritt sind an einem Tisch maximal vier Personen oder Eltern mit Kindern erlaubt.
Ab dem 11. Mai können Gastrobetriebe unter ...
Publinews Läden, Restaurants, Märkte, Museen und Bibliotheken dürfen wieder öffnen  Bern - Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 29. April 2020 entschieden, die Massnahmen zum Schutz vor dem Coronavirus weiter zu lockern. Ab Montag, 11. Mai 2020, können Läden, Restaurants, Märkte, Museen und Bibliotheken wieder öffnen, in den Primar- und Sekundarschulen darf der Unterricht wieder vor Ort stattfinden und im Breiten- und Spitzensport sind wieder Trainings möglich. Das Fahrplanangebot im öffentlichen Verkehr wird deutlich erhöht. Für die Maturitätsprüfungen können dieses Jahr die Erfahrungsnoten im Zeugnis stehen, über schriftliche Prüfungen für die gymnasiale Maturität entscheiden die Kantone. Die Lockerungen werden durch Schutzkonzepte begleitet. Das Abstandhalten und die Hygienemassnahmen müssen nach wie vor eingehalten werden. Parallel zu diesen Öffnungsschritten werden die Einreisebeschränkungen gelockert. Ab dem 11. Mai soll zudem in allen Kantonen die flächendeckende Rückverfolgung ... mehr lesen  
Publinews    Wenn man von optimaler Begleitung von Schulkindern spricht, denken wohl die wenigsten Menschen an einen Schulthek. Der Inbegriff der Begleitung liegt immer noch im Mutter- oder Vaterbegriff begraben. mehr lesen  
Publinews Zugegeben, einen «Sprachkurs» zu besuchen, das klingt in erster Linie nach pauken, pauken, pauken. Nur die wenigsten Schüler, Absolventen, ... mehr lesen  
Ein Sprachaufenthalt ist in jedem Alter denkbar. In jungen Jahren festigt ein Sprachaufenthalt die in der Schule erworbenen Sprach- und Landeskenntnisse. Im Erwachsenenalter ist eine Spezialisierung, beispielsweise auf Business-Themen, denkbar.
Englisch ist inzwischen zu einer bedeutenden Weltsprache avanciert. In der Gegenwart dominieren nicht nur die Zahlen der englischen Muttersprachler, auch die vielseitige Einsetzbarkeit zeugt von der hohen Qualität der Sprache. Ob Wissenschaft, Wirtschaft oder Kultur, Englisch ist als allgemeinverständliches Bindeglied überall präsent und zuhause. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 9°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich gewitterhaft
Basel 10°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
St. Gallen 9°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich gewitterhaft
Bern 8°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich gewitterhaft
Luzern 10°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Genf 14°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
Lugano 16°C 25°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten