Schweizer Künstler rütteln Wien auf
publiziert: Donnerstag, 4. Mrz 2010 / 00:47 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 4. Mrz 2010 / 01:09 Uhr
Im Kunst Haus Wien ist aber auch eine Vielzahl an Fotografien zu sehen, die aus heutiger Sicht unter Kinderpornografie fallen könnten.
Im Kunst Haus Wien ist aber auch eine Vielzahl an Fotografien zu sehen, die aus heutiger Sicht unter Kinderpornografie fallen könnten.

Wien - Kaum ist die Wiener Kontroverse um die Swingerclub-Installation des Baslers Christoph Büchel etwas eingeschlafen, wird die österreichische Hauptstadt schon wieder von einer Schweizer Schau aufgerüttelt. Sie heisst ganz offen «Kontroversen».

2 Meldungen im Zusammenhang
Die Ausstellung im Kunst Haus mit dem Untertitel «Justiz, Ethik und Fotografie» präsentiert vom 4. März bis 20. Juni Fotos, die Gegenstand oft heftiger Auseinandersetzungen oder Gerichtsverfahren waren. Es geht um die Gratwanderung zwischen Meinungsfreiheit, Urheberrechtsverletzung oder Kinderpornografie.

Die Schau, die von Daniel Giradin und dem Genfer Rechtsanwalt Christian Pirker in jahrelanger Recherchearbeit konzipiert wurde, zeigt erstmals im deutschsprachigen Raum chronologisch jene Werke der Presse-, Kunst- und Werbefotografie, die teils sogar zu richtungsweisenden Gerichtsentscheidungen geführt haben.

Den Beginn macht die Kontroverse um den wahren Erfinder der Fotografie, der 1839 zwischen Hippolyte Bayard und Louis Daguerre ausgetragen wurde. Aus dieser Zeit stammt auch die Fotomanipulation «Selbstbildnis als Ertrunkener» von Bayard, mit der er gegen seine Nicht-Beachtung demonstrierte.

Kinderprostituierte

Im Kunst Haus Wien ist aber auch eine Vielzahl an Fotografien zu sehen, die aus heutiger Sicht unter Kinderpornografie fallen könnten. Den Beginn macht Lewis Carrolls «Alice Liddell als Bettelmädchen» (1858), 1970 folgte Irina Ionescos Foto ihrer nackten Tochter, die auf dem Bild wie eine Kinderprostituierte inszeniert ist.

Ähnlich verhält es sich auch mit Garry Gross' Foto von Brooke Shields, die er im Alter von zehn Jahren nackt in der Badewanne stehend abgelichtet hatte und gegen das die Schauspielerin einen Prozess führte.

Rund 100 Bilder umfasst die Schau. Am Ende stehen Fotos aus jüngster Vergangenheit: die Bilder aus Abu Ghraib im Irak (2003) oder die abgerissene Hand auf dem Trottoir nach 9/11.

(zel/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Wien - Die Swingerclub-Installation des Basler Konzeptkünstlers Christoph Büchel ... mehr lesen
Das Beethovenfries, weswegen Büchel en Swingerclub einrichten liess.
Wien - Hohe Wellen schlägt seit dem Wochenende die neue Ausstellung von Christoph Büchel in Wien: Der 44-jährige Schweizer Künstler bespielt das Untergeschoss der Secession mit einem echten Swingerclub. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Resonating Spaces
Resonating Spaces
Publinews Fondation Beyeler: 6.10.2019 ? 26.1.2020  Leonor Antunes, Silvia Bächli, Toba Khedoori, Susan Philipsz, Rachel Whiteread - Die Herbstausstellung der Fondation Beyeler ist fünf zeitgenössischen Künstlerinnen gewidmet: Leonor Antunes, Silvia Bächli, Toba Khedoori, Susan Philipsz und Rachel Whiteread. Zum ersten Mal stellen die international renommierten Künstlerinnen gemeinsam aus. Anders als bei einer umfassenden Gruppenschau liegt der Fokus auf exemplarischen Werken, die in sehr unterschiedlicher Form eine eigene Qualität von Räumlichkeit entfalten ? als Skulptur, Zeichnung oder Soundinstallation. Die Werke evozieren Räume, die zwischen dem Erkennbaren und dem Flüchtigen oszillieren. Sie schaffen Orte und Ruhepausen, in denen die Fähigkeit des Erinnerns ausgelöst und Bilder lebendig werden. mehr lesen  
Publinews Ein Kunsterlebnis zwischen Tradition und Moderne im Herzen von Chur. mehr lesen  
Villa Planta und Erweiterungsbau des Bündner Kunstmuseums Chur.
«Der Champfèrsee» von Ferdinand Hodler.(Ausschnitt)
Landschaftsbild aus dem Engadin  Bern - Das Gemälde «Der Champfèrsee» von Ferdinand Hodler hat für 2,17 Millionen Franken den Besitzer gewechselt. Bei der Auktion am Dienstag in Zürich wurden Schweizer ... mehr lesen  
3406 digitale Bänden  Berlin - 37 Millionen Artikel umfasst die Online-Enzyklopädie Wikipedia aktuell in 300 Sprachen - eine kaum vorstellbare Grössenordnung. Der New Yorker Künstler Michael Mandiberg macht die Dimension greifbar - und stellt die deutsche Wikipedia als begehbaren Bibliothek dar. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 1°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt, wenig Regen
Basel 2°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt, wenig Regen
St. Gallen 1°C 4°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Schneeregen
Bern 2°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt
Luzern 4°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt, wenig Regen
Genf 2°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Lugano 3°C 7°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten