Leichtathletik: Hallen-SM in Magglingen
Schweizer Leichtathleten liessen Rekorde und Limiten purzeln
publiziert: Sonntag, 13. Feb 2000 / 19:17 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 13. Feb 2000 / 19:45 Uhr

Magglingen - Die Schweizer Rekorde von 400-m-Läufer Alain Rohr und Stabhochspringerin Petra Pechstein sowie fünf EM-Limiten waren die Höhepunkte an den Schweizer Hallen-Leichtathletik-Meisterschaften in Magglingen. Rohr, der in 45,92 den Rekord von Marcel Arnold um 51 Hundertstel unterbot, belegt mit dieser Zeit in der am Freitag veröffentlichten Jahres-Weltrangliste Rang 1.

1 Meldung im Zusammenhang
Si. «Ich habe den Rekord geplant», erklärte der 28-jährige Läufer vom TVL Bern. Doch dass er die Zeit gleich unter 46 Sekunden drücken würde, hat auch ihn überrascht. Vor dem Start sei er sehr motiviert und nervös gewesen. «Das ist immer ein gutes Zeichen». Rohr, der von Laurent Clerc und Mathias Rusterholz zum Schweizer Rekord getrieben wurde, tilgte somit die Marke von Marcel Arnold (BTV Luzern/46,43) aus dem Jahre 1985 aus. Immer noch sind aber 6 Schweizer Hallenrekorde älteren Datums als die nun gelöschte Marke.

Für den zweiten Eintrag in die Rekordbücher war die 29-jährige Stabhochspringerin Petra Pechstein (LC Rapperswil-Jona) mit 4,10 verantwortlich. Bereits vor zehn Tagen hatte sie in dieser noch jungen Disziplin mit 4,03 in Wuppertal (De) Rekord gesprungen und ihre Ambitionen auf die EM in Belgien (25. - 27. Februar) angemeldet. Die 4,10 entsprechen exakt der Vorgabe des Verbandes.

Zwei Überraschungs-Männer
Nebst Pechstein unterboten in Magglingen noch vier weitere Aktive EM-Limiten. Für die eigentlichen Überraschungen sorgten Hochspringer Frédéric Schinz (CA Broyard) und 60 m-Läufer Daniel Dubois (LC Zürich), die den EM-Richwert ebenfalls auf den Zentimeter respektive auf den Hundertstel genau erfüllten. Schinz stand bislang in der Halle mit 2,06 m zu Buch (Freiluft 2,20) und lieferte sich gegen Martin Stauffer (LAC Biel) das packendste Duell an den Meisterschaften. Schinz überquerte als Erster die 2,23 und zwang Stauffer, 2,25 aufzulegen. Der Bieler, der bereits acht Schweizer Meistertitel in der Elitekategorie gewonnen hatte, schaffte diese Höhe im letzten Versuch. Anschliessend steigerte ein entfesselter Stauffer seine persönliche Bestmarke noch auf 2,27.
«Ich hatte die Limite gar nicht im Visier», erklärte ein positiv überraschter Daniel Dubois nach dem 60-m-Gold in 6,68 Sekunden. Dem bereits 28-jährigen Läufer des LC Zürich reichte es in seiner Karriere bislang noch nie zu Meisterschafts-Gold, obwohl er schon sechsmal auf dem Podest gestanden hatte. «Deshalb wollte ich einfach gewinnen», sagte der Freiburger. Er blieb 5 Hundertstel unter seiner persönlichen Bestleistung.

400-m-Läufer Laurent Clerc (46,80) und Mireille Donders über 60 m (7,34) sorgten für die zwei restlichen EM-Limiten an diesen Meisterschaften. Ungefährdet sicherte sich Donders über die Sprintstrecken ihren 24. und 25. Schweizer Meistertitel. Die Läuferin des TVL Bern ist eine Routinière bezüglich Grossanlässe. Fünf Europa-, zwei Weltmeisterschaften sowie die Olympischen Spiele in Atlanta hat sie bereits miterlebt. Die 25-jährige Lehrerin hat mit ihrem Doppelerfolg nun elf Goldmedaillen eingeheimst und ist zur zweiterfolgreichsten Athletin in der Halle aufsteigen. Einzig Rita Schönenberger-Heggli ist mit 16 Medaillen, wovon 11 goldene in 19 Austragungen, noch erfolgreicher gewesen.

Nur knapp an den EM-Limiten scheiterten Stabhochspringer Michel Gigandet (GG Bern) und Weitspringerin Emmanuelle Devaud-Deseb (Stade Genf). Gigandet, der erstmals Hallen-Meister wurde, riss im ersten Versuch die geforderten 5,55 äusserst knapp. Devaud-Deseb fehlten beim Satz von 6,33 m sieben Zentimeter für das Ticket nach Gent. Für die Luzernerin Anita Brägger war es in einem nationalen Titelrennen nicht möglich, die 2:03,00 über 800 m im Alleingang zu unterbieten.

Hürdensprinter Raphael Monachon (CA Courtelary) verpasste bei seiner Titelverteidigung in 7,71 Sekunden den Richtwert um eine Hundertstel. Nebst Donders (60 m/200 m) und Monachon (60 m Hürden) verteidigten Rohr (400 m), Stauffer (Hoch), Roger Strasser (Kugel), Anita Brägger (800 m), Monica Pellegrinelli (60 m Hürden), Corinne Müller (Hoch), Pechstein (Stab) und Alma von Planta (Mehrkampf) ihre Titel.

(ba/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Gent - Der Traum von der Medaille hat sich nicht erfüllt. 400-m- Läufer Alain Rohr verpasste als Fünfter an den Hallen-EM in Gent die angestrebte Medaille um sieben Zehntelsekunden. Ein Gerangel kurz vor dem Ziel warf den 28-Jährigen aus der Entscheidung. Insgesamt schnitt die Schweizer Delegation klar unter den Erwartungen ab. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ellen Sprunger beim Mehrkampfmeeting in Goetzis.
Ellen Sprunger beim Mehrkampfmeeting in Goetzis.
Mehrkampfmeeting Götzis 2016  Mit Jonas Fringeli und Ellen Sprunger erfüllen in Götzis zwei Schweizer Mehrkämpfer die Limite für die EM in Amsterdam. Für eine Olympia-Qualifikation reichen die Leistungen aber nicht. mehr lesen 
Leichtathletik  Die amerikanische Hürdensprinterin Kendra Harrison zeigt sich zwei Monate vor den den Olympischen Spielen gut in Form und verpasst den Weltrekord beim Diamond-League-Meeting in Eugene nur knapp. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/home_col_3_1_4all.aspx?adrubIDs=8