Testspiel in Solothurn
Schweizer Nati noch nicht in Olympia-Form
publiziert: Dienstag, 17. Jul 2012 / 20:47 Uhr
Admir Mehmedi und das Team sucht noch seine Form.
Admir Mehmedi und das Team sucht noch seine Form.

Die Schweizer U23-Auswahl verliert im letzten Test vor ihrem Olympia-Start gegen Senegal 0:1. Zu vieles missriet in Solothurn, zu viele Exponenten sind (noch) nicht in der erforderlichen Form.

6 Meldungen im Zusammenhang
Erst als Coach Pierluigi Tami in der Schlussphase die Offensive mit den Einwechslungen von Drmic und Zuber erheblich stärkte, verschafften sich auch die Schweizer Zutritt zum mässigen Spiel. Dem 1:1 rückten sie in der Schlussphase vor allem dank Solo- Aktionen näher. Meist waren der «Kiewer» Admir Mehmedi und Innocent Emeghara involviert - der Professional von Lorient vergab in der 86. Minute per Kopf das mögliche 1:1 allerdings kläglich. In der Nachspielzeit geriet Joker Drmic zur Unzeit vor dem leeren Tor aus dem Gleichgewicht.

Der Werbe-Effekt für die in der Schweizer Klubszene nicht unumstrittene Olympia-Mission hielt sich beim ersten und zugleich letzten Test vor dem Trip nach Grossbritannien (am Samstag) generell in engen Grenzen. Die SFV-Repräsentanten überzeugten vor 1800 Zuschauern nur sporadisch. Vom erhofften «Olympia-Groove» ist derzeit noch nicht viel zu spüren.

Speziell in den ersten Minuten war deutlich erkennbar, dass die Schweizer Equipe noch mitten im Vorbereitungsprozess steckt. Der Auftakt zum ersten Spiel in der möglichen Olympia-Besetzung missriet in jeglicher Beziehung. Die Gastgeber liessen sich von den physisch und technisch überlegenen Afrikanern gleich mehrfach allzu leicht austricksen.

Das frühe 0:1 von Moussa Konate (Maccabi Tel Aviv) war das Ergebnis diverser Schweizer Versäumnisse. Alain Wiss liess sich von Senegals Regisseur Sadio Mane im Zentrum düpieren, und der weit aufgerückte Innenverteidiger Klose versuchte ergebnislos Widerstand zu leisten - dass er in Nürnbergs Bundesliga-Equipe seinen Stammplatz längst verloren hat, war nicht nur in jener für ihn höchst unvorteilhaften Szene erkennbar.

Schweiz U23 - Senegal U23 0:1 (0:1)
Stadion FC Solothurn. - 1800 Zuschauer. - SR Harkam. - Tor: 5. Konate 0:1.

Schweiz U23: Benaglio; Morganella, Affolter, Klose (61. Schär), Rodriguez (46. Daprelà); Wiss (46. Abrashi); Frei, Hochstrasser (65. Drmic), Kasami (61. Zuber), Emeghara; Mehmedi.

Senegal U23: Ousmane Mane (46. Camara); Bindia (15. Touré), Papa Gueye, Mbodji, Ciss; Idrissa Gueye (63. Yero), Diame (46. Cheikhou); Balde, Sadio Mane (46. Badji), Magaye Gueye; Konate (74. Souare).

Bemerkungen: Schweiz ohne Buff (verletzt). 22. Pfostenschuss von Mehmedi.

 

(fest/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
In der Bundesliga hat sich Diego Benaglio (28) längst etabliert. Nun führt der Wolfsburger Keeper das Schweizer ... mehr lesen
Diego Benaglio: «Jeder wäre gerne mitgekommen.»
Pierluigi Tami fordert Bewegung und Mut von seinen Spielern.
Olympische Sommerspiele Am Donnerstag startet eine Schweizer Auswahl erstmals wieder seit 1928 zu einem Olympia-Turnier. Vor der Partie gegen Gabun ... mehr lesen
Olympische Sommerspiele Die mit Nürnberg vereinbarte Freistellung von Timm Klose aus dem Olympia-Camp der Schweizer U23-Equipe hat ... mehr lesen
Diego Benaglio kritisiert die Diskussion um Timm Klose.
Im Wembley-Stadion sind 90'000 Plätze zu füllen.
Olympische Sommerspiele Die Organisatoren des olympischen Fussballturniers ziehen eine halbe Million Tickets zurück. Damit reagieren sie auf die ... mehr lesen
Olympische Sommerspiele Brasilien peilt zwei Jahre vor der Heim-WM die erste Olympia-Goldmedaille im Fussball an. Die Seleção und Spanien garantieren ... mehr lesen
Pierluigi Tami trifft mit seinem Team auf Mexiko, Südkorea und Gabun.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Diego Benaglio steht für die Schweiz im Tor. (Archivbild)
Olympische Sommerspiele Ohne Xherdan Shaqiri und Yann Sommer, dafür mit Diego Benaglio, Valon Behrami und Granit Xhaka wird die Schweizer Auswahl ... mehr lesen
Die Schweiz trifft zuerst auf Gastgeber Holland.
Die Schweiz trifft zuerst auf Gastgeber Holland.
Frauenfussball Olympia-Qualifikation  Im Playoff um den dritten und letzten europäischen Platz am olympischen Frauenfussballturnier an den Sommerspielen in Rio trifft die Schweiz im März 2016 in Holland auf Holland, Schweden und Norwegen.  
Gegen Vanuatu gewonnen  Die Fussballer von den Fidschi-Inseln dürfen im kommenden Jahr erstmals am Olympia-Turnier mitspielen.  
Die Fidschi-Inseln sind das erste Mal bei einem olympischen Fussballturnier dabei.
Rekord-Niederlage für Mikronesien Das Nationalteam von Mikronesien hat an den Pazifik-Spielen eine rekordhohe Niederlage kassiert.
Fidschi-Inseln ganz stark gegen Mikronesien: 38:0.
Der fünfte Kandidat  Budapest bewirbt sich als fünfter Kandidat offiziell um die Ausrichtung der Olympischen Sommerspiele 2024. Zuvor hatten schon Rom, Boston, Hamburg und Paris ihre Kandidatur eingereicht.  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1402
    Wo viel Schatten ist, ist irgendwo auch Licht. Für die kleinen Verbände hat sich Blatter ... Mo, 08.06.15 12:39
  • LinusLuchs aus Basel 105
    Selbstheilung unwahrscheinlich Das System Fifa, das Sepp Blatter von João Havelange übernommen und ... Fr, 05.06.15 09:33
  • Kassandra aus Frauenfeld 1402
    Ein neuer Präsident und alles ist wie zuvor und wieder gut? Nein, so geht das nicht! Die ... Do, 04.06.15 23:47
  • LinusLuchs aus Basel 105
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 105
    Ein Scheich für den Status quo Michel Platini, Michael Van Praag, Luis Figo… – nein. Die ... Mi, 03.06.15 14:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3185
    Das... Ganze ging von den USA aus, bzw. dem ehemaligen New Yorker ... Mi, 03.06.15 10:05
  • HeinrichFrei aus Zürich 386
    Der US-Justiz ist nicht zu trauen Unser Sepp Blatter ist als Präsident der FIFA zurückgetreten. Gut. Das ... Mi, 03.06.15 07:34
  • Kassandra aus Frauenfeld 1402
    Also doch! Bisher hielt ich wenigstens den Chef selbst für nicht korrupt, wohl ... Mi, 03.06.15 00:04
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 11°C 15°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 11°C 15°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 12°C 17°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 14°C 20°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 15°C 21°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 17°C 22°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 20°C 28°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten