Schweizer Pleite bei Olympia-Test
publiziert: Mittwoch, 10. Feb 2010 / 08:19 Uhr

Das Schweizer Eishockey-Nationalteam hat in Winnipeg das erste von zwei Olympia-Testspielen gegen Weissrussland verloren.

Ivo Rüthemann erzielte das einzige Tor der Schweizer. (Archivbild)
Ivo Rüthemann erzielte das einzige Tor der Schweizer. (Archivbild)
5 Meldungen im Zusammenhang
Den einzigen Schweizer Treffer erzielte Ivo Rüthemann schon in der 9. Minute, wobei Weissrusslands Goalie Witali Kowal keine gute Figur machte. Kowal machte indessen den Fehler gut und avancierte mit 40 Paraden zum Matchwinner. Die Tore für Weissrussland erzielten Verteidiger Alexander Makrizki (27.) und Stürmer Oleg Antonenko (65.).

Das 1:2 kassierten die Schweizer erst vier Sekunden vor Ende der Overtime. Bis zur Verlängerung hatten indessen die Schweizer das Spiel dominiert. Sie nützten aber keine Powerplaychance (von sechs) und kassierten beide Tore in Unterzahl.

Kevin Romy fiel im Schlussdrittel aus. Er wurde von Ralph Krueger nicht mehr eingesetzt, nachdem er nach einem Stockschlag Schmerzen im Oberkörper verspürte. Ob Romy allenfalls sogar für das Olympia-Turnier ausfällt, steht noch nicht fest. Weitere Untersuchungen sind für den Mittwoch geplant.

Weissrussland - Schweiz 2:1 (0:1, 1:0, 0:0, 1:0) n.V.
MTS-Centre, Winnipeg. - 6197 Zuschauer. - SR Burchell/Holdsworth (Ka), Surminski/Damphousse (Ka). - Tore: 9. Rüthemann (Martin Plüss, von Gunten) 0:1. 27. Makrizki (Michalju, Kaszjutschonak/Ausschluss Sannitz) 1:1. 65. (64:56) Antonenko (Kaszjutschonak, Sadseloniau/Ausschluss Domenichelli) 2:1. - Strafen: 7mal 2 Minuten gegen Weissrussland, 5mal 2 Minuten gegen die Schweiz.

Weissrussland: Kowal; Makrizki, Stasenko; Kolossow, Karew; Kaszjutschonak, Usenka; Denissow, Ryadinski; Mialeschka, Michalju, Antonenko; Ugarow, Sacharow, Sadseljonau; Stas, Baraukou, Kolzow; Tschupriss, Kaljuschni, Dsemahin.

Schweiz: Tobias Stephan; Yannick Weber, Seger; Philippe Furrer, von Gunten; Diaz, Sbisa; Gobbi; Paterlini, Martin Plüss, Rüthemann; Ambühl, Romy, Romano Lemm; Déruns, Monnet, Wick; Domenichelli, Sannitz, Sprunger; Savary.

Bemerkungen: Schweiz ohne Rüeger (Ersatztorhüter), Goran Bezina (verletzt), Jeannin (geschont), Hiller und Mark Streit, Weissrussland ohne Salei, Grabowski, Sergej Kostizin und Andrej Kostizin (alle NHL). - Lattenschuss Romano Lemm (2.). - Timeout Weissrussland (64:05). - Schüsse: Weissrussland 24 (9-2-6-7); Schweiz 41 (6-12-21-1). - Powerplay: Weissrussland 1/5; Schweiz 0/6.

(pad/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Goran Bezina: Eine wichtige Teamstütze in der Nationalmannschaft. (Archivbild)
Am Tag nach der Ankunft in Kanada bestritt das Eishockey-Nationalteam in Winnipeg zwei Trainings. 7 Tage und 2 Testspiele gegen Weissrussland stehen Ralph Krueger als Vorbereitung auf das ... mehr lesen
Das amerikanische Eishockey-Team ... mehr lesen
Mike Komisarek muss sich einer Schulteroperation unterziehen. (Symbolbild)
Ralph Krueger wird die Schweizer ... mehr lesen 1
Ralph Krueger trainiert seit über zehn Jahren die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Wo finden die olympischen Winterspiele 2026 statt?
Wo finden die olympischen Winterspiele 2026 ...
Austragungsort noch offen  Lausanne - Wirtschaftsvertreter der Kantone Wallis und Waadt wollen die Olympischen Winterspiele 2026 in die Westschweiz holen. Der Austragungsort ist noch offen. Alle Westschweizer Kantone und Bern sollen sich an den Winterspielen beteiligen. mehr lesen 
Witali Mutko blickt selbstkritisch auf seine Amtszeit zurück.
Bilanz des Anti-Doping-Kampfes  Russlands Sportminister Witali Mutko zieht eine selbstkritische Bilanz seines Anti-Doping-Kampfes in seiner bisherigen Amtszeit. mehr lesen  
Sportnation verliert vollends an Glaubwürdigkeit  Immer neue Dopingvorwürfe gegen Russland zerstören auch letzte Reste von Glaubwürdigkeit. Der Platz in der olympischen Familie ist höchst gefährdet. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 12°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Basel 11°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
St. Gallen 10°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Bern 10°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Luzern 13°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 16°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Lugano 14°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten