Schon in den Viertelfinals
Schweizer Sprinter in Lahti früh out
publiziert: Samstag, 1. Mrz 2014 / 18:12 Uhr
Roman Schaad, beispielsweise, überstand den Prolog nicht.(Archivbild)
Roman Schaad, beispielsweise, überstand den Prolog nicht.(Archivbild)

Die Schweizer Langläufer konnten im Skating-Sprint von Lahti (Fi) nicht um die Podestplätze mitlaufen. Schon in den Viertelfinals schieden die letzten zwei Vertreter des Swiss-Ski-Teams aus.

Mit Jöri Kindschi und Martin Jäger schafften es im Qualifikationslauf nur zwei Schweizer unter die schnellsten 30. In den Viertelfinals fehlte schliesslich beiden das nötige Wettkampfglück, um eine Runde weiter zu kommen. Der Bündner Kindschi wurde durch einen Beinahe-Sturz auf einer Kuppe zurückgebunden und schied als Letzter aus. Noch schlechter erging es dem St. Galler Jäger, der auf dem sulzigen Schnee ohne gegnerische Einwirkung ganz zu Fall kam. Hintereinander belegten Jäger und Kindschi im Schlussklassement die Plätze 26 und 27.

Roman Schaad (37.), Eligius Tambornino (54.) und Jovian Hediger (58.) überstanden den Prolog nicht. Als 33. blieb auch Laurien van der Graaff bei den Frauen der Einzug in die Finalläufe verwehrt. Die Sprint-Spezialistin hat sich noch nicht von der Erkältung erholt, die sie in Sotschi eingefangen und beim olympischen Teamsprint zum Zuschauen gezwungen hat. Krankheitshalber gar nicht erst nach Finnland gereist sind der frisch gekürte Doppel-Olympiasieger Dario Cologna und Curdin Perl.

Der Norweger Paal Golberg gewann vor dem Russen Alexej Petuchow und seinem Landsmann Eirik Brandsdal das zweite Weltcuprennen seiner Karriere. Bei den Frauen rehabilitierte sich die Amerikanerin Kikkan Randall für die grosse Enttäuschung von Sotschi, wo die grosse Favoritin mit dem 18. Platz vorlieb nehmen musste. Das Energiebündel aus Alaska sicherte sich den vierten Sprintsieg in der laufenden Saison. Leer gingen dagegen die beiden Sprint-Olympiasieger aus. Die Norweger Ola Vigen Hattestad (6.) und Maiken Caspersen Falla (5.) stürzten beide im Final.

(ig/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Nachfolger von Pipo Schödle steht fest  Swiss-Ski befördert den 41-jährigen Deutschen Ronny Hornschuh zum Cheftrainer der Skispringer. mehr lesen 
Hüftoperation  Der deutsche Skispringer Severin ... mehr lesen
Severin Freund unterzog sich einer Hüftoperation.
Furrer trainierte zuletzt die britischen Langläufer. (Symbolbild)
Ersatz für Raffael Ratti  Swiss Ski hat sein Langlauf-Trainerteam ... mehr lesen  
Deschwanden herabgestuft  Skisprung-Chef Berni Schödler nahm mit seinem Trainerteam die Kader-Selektionen für die kommende Saison vor. mehr lesen  
Simon Ammann gehört nächste Saison als einziger Schweizer der Nationalmannschaft an.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 16°C 34°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 18°C 35°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 17°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 17°C 34°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 18°C 34°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 17°C 34°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 22°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten