Schweizer Strassenprofi mit Olympia-Erfahrung
publiziert: Freitag, 13. Aug 2004 / 23:20 Uhr

Mehr noch als über Olympia-Erfahrung verfügt Markus Zberg über Pech. Es verfolgt ihn hartnäckig. Eine Medaille wäre für den Urner Strassenprofi eine grossartige Genugtuung.

'Bin ich schon so alt?' wundert sich Markus Zberg.
'Bin ich schon so alt?' wundert sich Markus Zberg.
1 Meldung im Zusammenhang
Zulezt erwischte es Markus Zberg 33 km nach dem Start der 4. Etappe der Tour de Suisse. Acht Fahrer stürzten, ihn traf es am stärksten. Neben der Halswirbelprellung zog er sich einen Riss des Bandes am rechten Daumen zu. Eine Operation war unumgänglich. Am Vortag der Strassen-WM 2003 in Zolder (Be) hatte der Jüngere der Zberg-Brüder noch grösseres Glück im Unglück. Im abschliessenden Training prallte er gegen eine Signalisationstafel. Neben einem Oberkieferbruch und der Stauchung des linken Lungenflügels gab der Bruch des achten Rückenwirbels zuerst Anlass zu den schlimmsten Befürchtungen. Diese bestätigten sich dann aber nicht.

"Nach der Daumenoperation habe ich jeden Morgen an die Vorbereitungen gedacht, die ich treffen wollte, um im Hinblick auf Athen wieder in Form zu kommen. Und jeden Abend habe ich mich gefragt, ob ich wirklich alles gemacht und nichts vergessen habe", blickt Markus Zberg auf seine Rekonvaleszenz und die Rückkehr auf ein gewisses Leistungsniveau zurück.

In der Sachsen-Rundfahrt kehrte Zberg nach acht Wochen in den Rennbetrieb zurück. Am letzten Samstag merkte der Urner im Weltcuprennen in San Sebastian, dass er noch nicht mit den allerstärksten Gegner mithalten konnte. Gleichzeitig war aber auch seine Handlungsfreiheit eingeschränkt, denn an der Spitze war sein Arbeitgeber Gerolsteiner mit Davide Rebellin und Georg Totschnig gleich zu zweit vertreten.

Im Aufgebot der Schweizer Strassenfahrer ist Markus Zberg der einzige mit Olympia-Erfahrung. Er war schon vor vier Jahren in Sydney dabei. Das damalige Erlebnis erlaubt ihm, die Ereignisse in Athen mit einer gewissen Distanz anzugehen. Dies gilt auch für den Einsatz von morgen Samstag. "Er wird uns Ruhe geben. Ich werde zu schnell nervös, wenn ich den Eindruck habe, das Geschehen nicht mehr unter Kontrolle zu haben", sagt beispielsweise Fabian Cancellara.

"So, ich bin der einzige Routinier? Bin ich schon so alt?" wundert sich Markus Zberg, der mit einem Schmunzeln die neuen Gewohnheiten der jungen Generation notiert hat. Sie nehmen beispielsweise zur Trainingsfahrt das Handy mit, was Cancellara so erklärt: "Wenn ich durch eine schöne Gegend komme, will ich doch auch eine Aufnahme zur Erinnerung machen." Markus Zberg nimmt aber auch gegenüber der Schweizer Delegation eine Leaderfunktion wahr. So drängte er am Mittwoch beispielsweise darauf, dass das Training zur selben Tageszeit wie das Rennen durchgeführt wird. Coach Jean-Claude Leclercq hatte ursprünglich am Morgen um 7 Uhr aufbrechen wollen, damit die Fahrer bei kühlerer Temperatur Energien sparen.

Die WM-Silbermedaille Markus Zbergs von 1999 in Verona (It) ist längst Erinnerung. "Wenn alles zusammenpasst", könnte er mit einem Spitzenergebnis all das Pech ausradieren, das seine Laufbahn in der jüngeren Vergangenheit überschattete. Er sei kein Siegfahrer, lästern böse Zungen. Markus Zberg verspricht, dass er "volle Leistung" bringen werde. Vielleicht hilft ihm dies, seine Kritiker vom Gegenteil zu überzeugen.

(von Toni Nötzli, Athen/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Das Schweizer Quintett mit Rubens ... mehr lesen
Paolo Bettini hat seine ganze Saisonplanung auf den August ausgerichtet.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Tiffany Géroudet fährt als einzige Schweizer Fechterin nach Rio.
Tiffany Géroudet fährt als einzige Schweizer Fechterin nach Rio.
Nationale und internationale Leistungskriterien erfüllt  Swiss Olympic selektioniert die Fechterin Tiffany Géroudet sowie das Männer-Quartett mit Peer Borsky, Max Heinzer, Fabian Kauter und Benjamin Steffen für die Olympischen Spiele in Rio. mehr lesen 
Wegen Zika-Risiko  Über 50 Gesundheitsexperten empfehlen ... mehr lesen
Eine halbe Million Besucher der Spiele könnten in Rio de Janeiro angesteckt werden.
Nun werden noch die B-Proben analysiert.
Dopingverdacht  Bei Nachtests von Dopingproben der Olympischen Sommerspiele 2012 in London wurden 23 Sportler ... mehr lesen  
Ausserdem zwei Kanuten  Die Schweizer Delegation für Olympia 2016 wird grösser. mehr lesen  
Andrea Salvisberg ist an Olympia mit von der Partie.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich -3°C 4°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Basel -2°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen -3°C 4°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer Schneeregenschauer
Bern -3°C 4°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer Schneeregenschauer
Luzern -2°C 4°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 1°C 5°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Lugano -4°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen Schneeregenschauer
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten