Schweizer Topfirmen zahlen europaweit am besten
publiziert: Mittwoch, 22. Apr 2009 / 13:12 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 22. Apr 2009 / 13:46 Uhr

Zürich - Wer in der Teppichetage der 100 grössten börsenkotierten Unternehmen Europas sitzt, braucht nicht zu darben: 8,3 Mio. Franken erhalten die jeweils höchstbezahlten Manager im Jahr. In den sieben untersuchten Schweizer Unternehmen waren es sogar 13 Millionen.

Wer einmal in der Teppichetage angekommen ist, hat es in der Schweiz am besten, so die Studie.
Wer einmal in der Teppichetage angekommen ist, hat es in der Schweiz am besten, so die Studie.
5 Meldungen im Zusammenhang
Damit lag die mittlere Gesamtentlöhnung der Höchstbezahlten in der Schweiz an der europäischen Spitze, wie das Beratungsunternehmen Hewitt in der Studie «2009 - Eurotop 100 Directors' Remuneration» ausweist.

Das liege mitunter an der vergleichsweise hohen Marktkapitalisierung und an den Branchen der untersuchten Schweizer Firmen, schreibt Hewitt. Für die Schweiz wurden die Entlöhnungen bei ABB, Credit Suisse, Nestlé, Novartis, Roche, UBS und Zurich Financial Services untersucht.

Angleichung der Managerlöhne

Die Studie zeigt im weiteren, dass sich die Entlöhnung der Top-Manager in Europa angleicht. Das sei mit ein Zeichen dafür, dass führende Firmen ihr Leitungspersonal aus demselben internationalen Markt rekrutieren, teilte Hewitt mit.

Während die Lohnhöhe sich europaweit angleicht, gibt es bei Struktur und Mix Unterschiede. Der Anteil leistungsabhängiger Lohnkomponenten ist hoch und liegt in der Schweiz mit 72 Prozent im europäischen Mittelfeld.

Für die Studie wertete Hewitt die per 31. Dezember 2008 veröffentlichten Jahresberichte der 100 grössten kotierten Firmen in Europa aus.

(tri/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Der Ständerat lässt die Grossbanken an der langen Leine. Er hat sich gegen ... mehr lesen 2
Manager können sich auf den Ständerat verlassen.
Jeder fünfte Konzernchef wurde ausgewechselt. (Symbolbild)
Zürich - Laut einer Studie der ... mehr lesen
Bern - Die SP hat am Montag ihr ... mehr lesen 4
Nationalrätin Susanne Leutenegger Oberholzer fordert eine zweite Runde.
Die Obergrenze für Löhne und Boni liegt bei 500'000 Euro.
Berlin - Die deutsche Regierung hat ... mehr lesen
Bern - Bundesrat Christoph Blocher ... mehr lesen
Gesellschaftspolitische oder ethische Grenzen für Manager-Löhne will Blocher nicht setzen.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 5°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Basel 9°C 18°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 8°C 15°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Bern 6°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Luzern 7°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Genf 7°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Lugano 10°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten