Schweizer Turner mitten in der Weltklasse
publiziert: Sonntag, 15. Okt 2006 / 00:42 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 17. Okt 2006 / 21:26 Uhr

Die Schweizer Turner sind überraschend sogar dem Olympia-Fahrplahn voraus. An den WM in Aarhus (Dä) als erster Etappe auf dem Weg nach Peking boten sie eine hervorragende Leistung. Ein 6. Zwischenrang eröffnet sogar Chancen auf den Mannschaftsfinal.

Claudio Capelli qualifizierte sich als 14. für den Mehrkampffinal.
Claudio Capelli qualifizierte sich als 14. für den Mehrkampffinal.
1 Meldung im Zusammenhang
Ausstehend sind am Sonntag (bis 22.00 Uhr) noch die Einsätze von Spanien, Deutschland und der Ukraine. Bleibt nur eines dieser Teams hinter ihnen, turnen die Schweizer erstmals in der WM-Geschichte der Neuzeit in einem Mannschaftsfinal.

Den 12. Platz, den sie anstrebten (und der bei den WM im nächsten Jahr in Stuttgart die WM-Qualifikation bedeutet), haben sie jetzt schon um drei bis vier Ränge übertroffen.

Damit ist die Taktik von Sandor Kiraly aufgegangen. Der ungarische Cheftrainer hat alles einem gutem Teamergebnis untergeordnet und deshalb sogar den zweifachen EM-Medaillengewinner Christoph Schärer zu Hause gelassen und Niki Böschenstein den Mehrkampf «verboten».

Spitzenleistungen

Vor allem am Boden und im Sprung wuchsen die Schweizer über sich hinaus und turnten mitten in die Weltklasse. Im Boden stehen sie vor China, Japan und Russland auf Rang 5, im Sprung ebenfalls (erneut vor Japan, das allerdings zahlreiche Stürze beklagte).

Aber auch bei den Schweizern beklagte der erste Turner, Danny Groves, einen Sturz, den seine Kollegen aber mit beeindruckender Kaltblütigkeit ausbügelten. Sonst turnte der WM-Neuling Groves wie ein ausgebuffter Routinier und rechtfertigte die überraschende Selektion in jeder Beziehung.

Hohe Zuverlässigkeit

Gäbe es noch die Maximalnote, die im neuen (faireren) Bewertungsmodus abgeschafft wurde, die Schweiz bekäme bezüglich Zuverlässigkeit die Note 10. «Endlich ist uns einmal ein fast fehlerfreier Wettkampf gelungen», freute sich Teamchef Kiraly. «Das ist das Ergebnis harter Arbeit».

Für diese wurde Claudio Capelli zusätzlich belohnt. Der 20-jährige Berner qualifizierte sich souverän als 14. für den Mehrkampffinal. Und möglicherweise reicht es auch Andy Schweizer für die Teilnahme am Endkampf. Er liegt zurzeit an 23. Stelle, nach Streichung der «überzähligen» Turner (nur zwei pro Nation qualifiziert) sogar an 18.

(bert/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Schweizer Turner schafften an ... mehr lesen
Im schlimmsten Fall fallen die Schweizer Turner noch auf den achten Rang zurück.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Am Pauschenpferd gewinnt Christian Baumann EM-Bronze.
Am Pauschenpferd gewinnt Christian Baumann EM-Bronze.
Christian Baumann packt Chance am Schopf  Die Schweizer Turner holen zum Abschluss der Europameisterschaften der Männer eine weitere Medaille. Christian Baumann gewinnt am Pauschenpferd überraschend Bronze. mehr lesen 
Pablo Brägger zeigte am Barren eine souveräne Leistung. (Archivbild)
Bronze an der EM  Die Schweizer Turner haben es geschafft! An den Europameisterschaften in ... mehr lesen  
3. Platz in der Team-Quali  Die Schweizer Turner überzeugen in der Team-Qualifikation an den Europameisterschaften in Bern. Platz 3 in der Team-Qualifikation und sieben ... mehr lesen  
Die Schweizer brillieren an der Heim-EM.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/home_col_3_1_4all.aspx?adrubIDs=679