Björgen und Krjukow Weltmeister
Schweizer WM-Sprinter in den Viertelfinals out
publiziert: Donnerstag, 21. Feb 2013 / 15:52 Uhr
Laurien van der Graaff stürzte. (Archivbild)
Laurien van der Graaff stürzte. (Archivbild)

Laurien van der Graaff, Gianluca Cologna und Jovian Hediger erreichen zum Auftakt der WM im Val di Fiemme die K.o.-Phase im Klassisch-Sprint. Die Viertelfinals bedeuten Endstation.

1 Meldung im Zusammenhang
Die Davoserin Van der Graaff fuhr in ihrem Viertelfinal auf Daria Gaiazova (Ka) auf, kam zu Fall und musste am Ende mit Platz 30 vorlieb nehmen. Dario Colognas jüngerer Bruder Gianluca, als 17. bester Schweizer der Qualifikation, legte in seinem Heat einen fulminanten Start hin und lief bis Rennhälfte an der Spitze, ehe er einbrach und als 27. klassiert wurde. Das beste Schweizer Resultat geht auf das Konto von Jovian Hediger mit Rang 25.

Als Weltmeister liessen sich die Norwegerin Marit Björgen und der Russe Nikita Krjukow feiern. Das Duo war 2010 in Vancouver ebenfalls in der klassischen Technik Olympiasieger geworden. Björgen lief zum neunten Mal zu WM-Gold, zum dritten Mal im Sprint. Sie kam solo vor der Schwedin Ida Ingemarsdotter und ihrer Teamkollegin Maiken Caspersen Falla ins Ziel. Krjukow setzte sich auf der Zielgeraden mit seinen kraftvollen Doppelstockstössen überraschen klar gegen Petter Northug durch. Der Russe hatte bereits in der Qualifikation den Bestwert aufgestellt. Überraschend zu Bronze lief der Kanadier Alex Harvey.

Pech hatten die Sieger der WM-Hauptprobe vom vergangenen Wochenende in Davos. Dem Kasachen Alexej Poltoranin, dem besten Klassisch-Läufer in diesem Winter, brach im Halbfinal beim Start der Stock. Die Weltcup-Leaderin Justyna Kowalczyk (Pol) kam im Final aus eigenem Verschulden zu Fall. Ihr geriet der Stock zwischen die Beine.

(bg/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Langlauf-Weltmeister Dario Cologna ... mehr lesen
Landet Cologna den nächsten Coup? (Archivbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Nachfolger von Pipo Schödle steht fest  Swiss-Ski befördert den 41-jährigen Deutschen Ronny Hornschuh zum Cheftrainer der Skispringer. mehr lesen 
Hüftoperation  Der deutsche Skispringer Severin Freund muss nach einer Hüftoperation in der Vorbereitung auf die WM-Saison rund vier Monate pausieren. mehr lesen  
Severin Freund unterzog sich einer Hüftoperation.
Furrer trainierte zuletzt die britischen Langläufer. (Symbolbild)
Ersatz für Raffael Ratti  Swiss Ski hat sein Langlauf-Trainerteam mit dem 32-jährigen Philip Furrer komplettiert. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich -1°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, aber kaum Regen
Basel 1°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen -2°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer Schneeregenschauer
Bern -1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen Schneeregenschauer
Luzern 0°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 1°C 4°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 3°C 5°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten